zu den Vereinen

Kulturring Störmede e.V.

Der  K U L T U R R I N G    S T Ö R M E D E   e.V.  ist die Dachorganisation von
25 Vereinen und Institutionen in Störmede.

Ziele und Zwecksetzung wurden in der Satzung 18. Oktober 1991 festgelegt:

Nach dem Ausbau der Klosterkirche als Gemeindezentrum der Pankratius-Pfarrkirche übernahm der Kulturring von der Kirchengemeinde im Jahre 1998 als Mieter das Haus Nazareth, das nunmehr als Begegnungsstätte den örtlichen Vereinen, aber auch für Familienfeiern gegen Entgelt zur Verfügung gestellt werden kann.

Eigene Veranstaltungen sind:

Darüber hinaus findet alljährlich neben den satzungsgemäßen Versammlungen eine Zusammenkunft der Delegierten aller angeschlossenen Vereine statt, in der die Vereinstermine abgestimmt werden. Der Kulturring ist verantwortlich für den Druck und die Verteilung des Veranstaltungskalenders.

Im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“ kann der Kulturring aufgrund seines Engagements auf zahlreiche gute Platzierungen in den letzten Jahrzehnten hinweisen.

Der Kulturring ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.
Spenden können gegen eine Spendenquittung auf das
Konto: 4 102 975 800, BLZ: 416 624 65 bei der Volksbank Störmede eingezahlt werden.


 

Geschichte:

Der Kulturring geht auf einen losen Zusammenschluss der Vereine aus den 60er Jahren zurück. Zur alljährlichen Terminabsprache rief der Schulleiter (oder ein Lehrer) alle Vereinsvorsitzenden zusammen, um die Termine abzustimmen.

Im Laufe der Zeit übernahm der Kulturring vermehrt Aufgaben im Dorf. So organisierte der Kulturring im Jahre 1990 die Präsentation des Dorfes anlässlich der Gösselkirmes in Geseke.


 

Anschrift:

Franz Pieper  (Vorsitzender)
Trillobach 5, 59590 Geseke-Störmede
Tel.: 0 29 42 / 26 23
eMail:


 

Bankverbindung:

Volksbank Störmede   -   Konto-Nr.:  4 102 975 800   -   BLZ.:  416 624 65

 

Bildschirmauflösung 1024x768 - Getestet und optimiert für Explorer 5.x, Opera 4.x und Netscape 6.x mit Java- und Flash-Plugin