Autor: Peter

Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt wieder auf „Mutter Anna“
Am kommenden Samstag ist es wieder soweit. Mithilfe der Feuerwehr werden ab 14.00 Uhr die defekten Lampen der großen Linde am Platz „Mutter Anna“ ausgewechselt. Bei Einbruch der Dunkelheit heißt es dann wieder: „Licht an“! Die weithin in alle Richtungen sichtbare Beleuchtung des markanten Baumes soll dann wieder während der gesamten Weinachtszeit erstrahlen. Für Waffeln, Bratwurst, Glühwein und kalte Getränke ist natürlich auch wieder gesorgt. Die Anwohner der Straßengemeinschaft „Zum Schützenplatz“ freuen sich wie in jedem Jahr auf den regen Besuch der großen und kleinen Störmederinnen und Störmeder.

Harmonische Generalversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft


Ausgeprochen gut besucht war die diesjährige Generalversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft in der Aula der Grundschule. Insgesamt 230 Schützenbrüder waren anwesend und warteten gespannt auf den Höhepunkt der diesjährigen Versammlung, die Neuwahlen des gesamten Vorstandes. Nach der Begrüßung, dem Totengedenken und dem Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung ging der bisherige Geschäftsführer Peter Stephan auf die Höhepunkte des abgelaufenen Schützenjahres ein. Erwähnung fanden insbesondere das letzte Schützenfest, das 100-jährige Jubiläum des Tambourkorps Störmede und das Bundesschützenfest des Sauerländer Schützenbundes in Warstein. Schatzmeister Winfried Maas-Scheck konnte anschließend in seinem Kassenbericht von soliden Vereinsfinanzen berichten. Danach ging es um das kommende Schützenfest, dass vom 12. bis 14. Juli 2008 gefeiert wird. Inzwischen konnte ein neuer Festwirt verpflichtet werden. Als Festkapelle wird wieder der Musikverein Bad Wünnenberg aufspielen. Mit großem Applaus wurden die Bierspenden der des amtierenden Königspaares Werner und Angelika Harrenkamp, des 25-jährigen Jubelkönigspaares Josef Rieländer, des 40-jährigen Jubellönigspaares des Vorjahres Alfons Linnemann, der Volksbank Störmede, des Festwirtes Hubert Hüwelhans, von Getränkelieferant Heiner Pohle und vom LVM-Versicherungsbüro Franz Westermann aus Langeneicke quittiert.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes wurden folgende Schützenbrüder von der Generalversammlung in den Vorstand gewählt:

Oberst und 1. Brudermeister: Peter Stephan
2. Brudermeister: Peter Hansjürgens
Geschäftsführer: Winfried Maas-Scheck
Kassierer: Thomas Güther
Major: Josef Rieländer
Archivar: Klaus Linnemann
Hallenmajor: Heinz-Georg Stücker
Hallenmajor: Thomas Maas
Platzmajor: Bernhard Harrenkamp
Platzmajor: Hubertus Sprink

Der neu gewählte Oberst Peter Stephan und der neue Gesamtvorstand spendierten anschließend ebenfalls je ein Fass Bier. Sodann wurde der langjährige Platzmajor Wilfried Hoffmann mit großem Applaus verabschiedet. Stehende Ovationen bekam unser bisheriger Oberst Heinrich Siedhoff, als er verabschiedet und aufgrund seiner herausragendenen Verdienste von der Generalversammlung zum neuen Ehrenoberst der Bruderschaft ernannt wurde. Mit der Nationalhymne endete die diesjährige Generalversammlung.

Hier einige Fotos der Generalversammlung…

Generalversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft am Samstag, dem 05.01.2008

Am Samstag, dem 05.01.2008 hält die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft Störmede 1669 e.V. ihre ordentliche Generalversammlung um 19.30 Uhr in der Aula der Störmeder Grundschule ab, zu welcher der Vorstand um Oberst Heinrich Siedhoff alle Schützenbrüder ganz herzlich einlädt. Vor der Generalversammlung hält Präses Thomas Schmidt um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche eine Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Bruderschaft. Neben den üblichen Regularien stehen in diesem Jahr die Neuwahlen des gesamten Vorstandes im Mittelpunkt der Versammlung. Natürlich besteht während der Versammlung für Jungschützen und Neubürger auch die Möglichkeit, sich zur Aufnahme in die Bruderschaft anzumelden. Die Generalversammlung wird wie in den Vorjahren durch den Musikzug Störmede musikalisch begleitet.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Brudermeister
2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
3. Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung
4. Aufnahme neuer Mitglieder
5. Geschäftsbericht 2007
6. Kassenbericht 2007
7. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Schatzmeisters sowie des gesamten Vorstandes
8. Wahl eines neuen Kassenprüfers
9. Gestaltung des Schützenfestes 2008
10. Neuwahlen des gesamten Vorstandes
11. Verschiedenes und Information

Allen Schützenbrüdern wünschen wir ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2008.

Mit Schützengruß
Heinrich Siedhoff
Oberst und 1. Brudermeister

Weihnachtsbeleuchtung Mutter Anna

Zu Beginn der Adventszeit müssen wieder die defekten Gühbirnen der Mutter Anna-Linde ausgewechselt werden, damit der Baum in der Weihnachtszeit in festlichem Glanz erstrahlen kann. Hierzu laden wir am Freitag, dem 30. November alle Nachbarn, Anwohner und Störmeder Mitbürger ganz herzlich ein. Bei Waffeln, Glühwein, Bier und Bratwurst wollen wir uns so auf den Advent einstimmen. Die Feuerwehr ist mit der Drehleiter bereits ab 15.30 Uhr vor Ort. Das Jugendorchester des Musikzuges Störmede spielt ab 17.oo Uhr auf. Als besonderes Highlight hat sich gegen 15.00 Uhr auch das WDR-Fernsehteam angekündigt, dass ja in diesem Jahr die weihnachtlichen Aktivitäten in unserem Dorf filmt. Wann dann die Zusammenfassung dann im Fersehen ausgestrahlt wird, wird noch bekannt gegeben. So bleibt noch zu hoffen, dass am Freitag auch das Wetter mitspielt. Wir hoffen auf Euer Erscheinen.
Die Straßengemeinschaft Mutter Anna.

Schützen fahren zum Kreisschützenball nach Erwitte

Am Samstag nehmen natürlich auch die Störmeder Schützen gemeinsam mit knapp 3.000 Schützen aus dem gesamten Altkreis am großen Kreisschützenball des Kreisschützenbundes Lippstadt auf dem Schlossgelände in Erwitte teil. Die Abfahrt erfolgt für das Königspaar Werner und Angelika Harrenkamp mit Hoofstaat und den Vorstand um 17.45 Uhr ab Gaststätte Pohle. Treffen ist um 17.30 Uhr. Die Veranstaltung beginnt pünktlich um 19.00 Uhr mit dem Einmarsch aller anwesenden Majestäten. Allen Teilnehmern wünschen wir bereits an dieser Stelle viel Spaß.

Störmeder Schützen fahren zum Bundesschützenfest nach Warstein

Am kommenden Wochenende nimmt auch die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft am Bundesschützenfest des Sauerländer Schützenbundes im Warstein teil. Am Samstag begeleiten der Vorstand, die Fahnenabordnungen und die Offiziere unseren König Werner Harrenkamp zum Vogelschießen um die Würde des Bundeskönigs. Die Abfahrt erfolgt um 12.10 Uhr ab Gaststätte Pohle in kompletter Schützenuniform ohne Degen (Ausnahme: Die Fahnensekundanten mit Degen). Am Sonntag nehmen das Königpaar mit Hofstaat, der Vorstand, die Fahnenabordnungen und Offiziere sowie alle interessierten Jungschützen am großen Festumzug in Warstein teil. Die Abfahrt erfolgt um 13.45 Uhr an der Kirchstraße. Da der Kreisschützenbund Lippstadt mit seinen Mitgliedsvereinen erst relativ spät los marschiert, brauchen wir nicht eher zu fahren. Alle Schützen erscheinen in kompletter Schützenuniform, die Hofherren und Jungschützen tragen Zylinder und weiße Handschuhe, aber kein Gewehr. An dieser Stelle wünsche ich allen Teilnehmern viel Spaß in Warstein bei hoffentlich etwas besserem Wetter. Unserem König Werner Harrenkamp drücken wir natürlich feste die Daumen für das Vogelschießen. Toi, toi, toi!

Schützenabrechnung am Samstag, dem 18. August

Die diesjährige Schützenabrechnung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft Störmede findet am kommenden Samstag um 20.00 Uhr in der Schützenhalle statt. Neben dem Bericht vom diesjährigen Schützenfest und dem dazugehörigen Kassenbericht wird Vereinsarchivar Klaus Linnemann natürlich wieder zahlreiche Bilder aus dem vergangenen Schützenjahr und vom zurückliegenden Schützenfest präsentieren. Der Vorstand um Oberst Heinrich Siedhoff wünscht sich wieder eine rege Beteiligung der Vereinsmitglieder. Zur Schützenfestabrechnung ist wie immer auch der weibliche Anhang der Schützenbrüder ganz herzlich eingeladen.

Fahnenwegbringen und Vogelkrönen
Traditionsgemäß werden vor dem Störmeder Schützenfest die Fahnen der Jungmänner-, der Männer- und der Ehrenkompanie zu den neuen Fahnenquartieren gebracht. Unter musikalischer Begleitung von Tambourkorps und Musikzug marschieren die alten Fahnenabordnungen mit den Jungschützen am kommenden Dienstag um 19.00 Uhr an der Kirchstraße ab, um die Fahnen an die neuen Fähneriche Oliver Wollin, Ferdinand Haselhorst und Josef Wrede zu übergeben. Zeitgleich findet ebenfalls ab 19.00 Uhr das Vogelkrönen durch das Königspaar Martin Pieper und Sarah Kemper mit dem Hofstaat auf dem Hof „Maas-Scheck“ statt. Zum Vogelkrönen laden die Vogelbauer vom Stammtisch „Die Ruhigen Sieben“ alle Dorfbewohner ganz herzlich ein. Auch der Ausklang des Fahnenwegbringens findet natürlich beim Vogelkrönen statt.

Vorexerzieren der Jungschützen/Offiziersbesprechung

Das Störmeder Schützenfest naht. Bereits am kommenden Freitag findet um 18.30 Uhr auf dem Schützenplatz das Vorexerzieren unserer Jungschützen statt. Die musikalische Begeleitung übernimmt wie in den Vorjahren das Tambourkorps Störmede. Zum Vorexerzieren mit dem Leutnant der Jungmännerkompanie, Hannes Pieper jun., sind die Jungschützen der Jahre 2005, 2006 und 2007 ganz herzlich eingeladen. Um 19.00 Uhr besteht dann für alle ausscheidenden Offiziere die allerletzte Gelegenhiet, ihre Uniformteile zwecks Weitergabe an die neuen Offiziere im Speiseraum der Schützenhalle abzugeben, wo um 19.30 Uhr die Offiziersbesprechung mit den neuen Offizieren stattfindet, bei der der Festablauf des anstehenden Schützenfestes ausführlich erläutert wird. Um vollständiges Erscheinen wird gebeten. Es bleibt zu hoffen, dass das Wetter bis zum Schützenfest noch etwas trockener und sonniger wird.

Schützenversammlung am Samstag, dem 09. Juni

Die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft bereitet sich derzeit intensivauf das diesjährige Schützenfest, dass vom 14. bis 16. Juli gefeiert wird, vor. Die anstehende Schützenversammlung, die wieder ganz im Zeichen des kommenden Schützenfestes steht, findet am kommenden Samstag, dem 09. Juni, zum 20.00 Uhr in der Schützenhalle statt. Alle Schützenbrüder sind natürlich ganz herzlich eingeladen. Für Jungschützen und Neubürger besteht während der Versammlung die Möglichkeit, der Bruderschaft noch vor dem Schützenfest beizutreten. Neben den üblichen Regularien werden insbesondere das Festprogramm und der Festablauf ausführlich erläutert. Des weiteren werden die abgeschlossenen Verträge mit dem Festwirt und den Musikkapellen vorgestellt. Anschließend werden die neuen Offiziere für das Schützenjahr 2007/2008 und die diesjährigen Jubilare bekanntgegeben. für besondere Spannung sorgt hoffentlich auch wieder die Vergabe des Schützenvogelbaus, die wie immer im Wege der Versteigerung erfolgt. Viele können sich sicherlich noch an die äußerst lebhafte Versteigerung im letzten Jahr erinnern, als die Versammlung nach dem WM-Eröffnungsspiel stattfand und die Versteigerung ein Rekordergebnis erbrachte.

Schnadgang am kommenden Donnerstag, dem 17. Mai 2007

Traditionsgemäß führt die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft auch in diesem Jahr am Christi Himmelfahrtstag (Vatertag) den Störmeder Schnadgang durch. Mit der Begehung der alten Gemarkungsgrenzen vor der kommunalen Neuordnung wird eine lange Tradition gepflegt und erhalten. In diesem Jahr gehen die Schnadgänger entlang an den östlichen und südlichen Grenzen zu Geseke und Eringerfeld, um dort den Grenzverlauf zu überprüfen. Am Donnerstag treffen sich alle Schnadgänger um 12.30 Uhr am Parkplatz an der Kirche. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die 1. Rast wird am Schnadstein am Rosengarten eingelegt, die 2. Rast am Holzwindelweg an den Alten Bunkern. Es wird darauf hingewiesen, dass der Weg auf dem ersten Teilabschnitt bis zur 1. Rast nicht für Bollerwagen o.ä. geeignet ist. Unter Mitwirkung des Tambourkorps Störmede findet anschließend der Ausklang auf dem Schützenplatz statt.
Übrigens: Im kommenden Jahr haben wir es mit dem seltenen Umstand zu tun, dass der 1. Mai und Christi Himmelfahrt auf ein und den selben Tag fallen. Natürlich wird auch an diesem Tag der Störmeder Schnadgang stattfinden.

Patronatsfest in Störmede am 13. Mai 2007

Am kommenden Sonntag feiern die katholische Kirchengemeinde und die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft Störmede das diesjährige Patronatsfest zu Ehren ihres Schutzpatrons, des Hl. Pankratius. An dem um 09.00 Uhr beginnenden Hochamt und der sich anschließenden Prozession nehmen alle Vorstandsmitglieder, Offiziere und Fahnenabordnungen der Bruderschaft in kompletter Schützentracht teil. Treffpunkt ist um 08.45 Uhr an der Kirche. Auf vollständiges Erscheinen wird Wert gelegt. Beim anschließenden Frühschoppen im Haus Nazareth, zu dem natürlich wieder alle Schützenbrüder und Gemeindemitglieder ganz herzlich eingeladen sind, hält der Bestattungsunternehmer Dieter Sauerbier aus Büren einen Vortrag über sein Tätigkeitsspektrum und die aktuellen Tendenzen in der heutige Bestattungskultur.

100 Jahre Tambourkorps Störmede

Natürlich nimmt auch die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft mannstark am großen Festumzug am Samstag anl. des 100-jährigen Vereinsjubiläums unseres Tambourkorps teil. Antreten ist für das Königspaar mit Hofstaat, den Vorstand, die Fahnenabordnungen, alle Offiziere und die Jungschützen um 15.45 Uhr an der Kirchstraße. Selbstverständlich sind auch alle interessierten Schützenbrüder herzlich eingeladen, mitzumarschieren, um dadurch ihre Verbundenheit zu unserem Tambourkorps zu zeigen. von der Kirchstraße aus marschiert die Bruderschaft unter musikalischer Begleitung des Musikzuges Störmede zunächst zum Schützenplatz, wo alle Gastvereine vor dem Umzug Aufstellung nehmen.

Seniorennachmittag der Schützenbruderschaft am kommenden Samstag, dem 10. März

Am kommenden Samstag veranstaltet die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft wieder den alljährlichen Seniorennachmittag. Hierzu lädt der Vorstand um Oberst Heinrich Siedhoff alle Ehrenschützen der Bruderschaft ganz herzlich in den Speiseraum der Schützenhalle ein. Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr. Natürlich werden wieder Dias aus dem vergangenen Schützenjahr und aus früheren Jahren gezeigt. Des weiteren wird über die Aktivitäten der Bruderschaft im laufenden Jahr berichtet. Für Getränke und einen Imbiss ist selbstverständlich auch wieder gesorgt. Selbstverständlich soll auch wieder Zeit zum Klönen über alte Schützenfestzeiten bleiben. Sicherlich besteht auch die Gelegenheit, die neuen Hallenfenster und die weit fortgeschrittene Platzerweiterung hinter der Halle zu besichtigen.

Harmonische Generalversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft

Foto
Trotz des schlechten Wetters konnte Oberst Heinrich Siedhoff 145 Schützenbrüder im Haus Nazareth zur turnusmäigen Generalversammlung begrüßen. Nach dem Totengedenken und dem Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung wurden durch die Versammlung 31 neue Mitglieder in die Bruderschaft aufgenommen. Dies ist eine ganz bemerkenswerte Zahl, vor allem, wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Neumitglieder aus Störmede kommt. Am Tag der Versammlung hat die Bruderschaft stolze 819 Mitglieder. Während und nach der Versammlung meldeten sich noch Tobias Rieländer, Thorsten Sternberg und der neue Wirt der Gaststätte „Gemütlichkeit“, Marko Körner, zur Aufnahme in die Bruderschaft an. In seinem Geschäftsbericht berichtete Geschäftsführer Peter Stephan von den zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen der Bruderschaft im letzten Jahr. Insbesondere ging er nochmals auf das zurückliegende Schützenfest, das ganz im Zeichen der Fußball-WM stand, ein. Ein weiterer Höhepunkt im letzten Jahr war natürlich das tolle Kreisschützenfest im Nachbardorf Langeneicke. Peter Stephan berichtete weiter von den durchgeführten Pflasterarbeiten zur Erweiterung des Schützenplatzes. Beim kommenden Schützenfest können sich alle Schützenbrüder vor Ort davon überzeugen, dass der gesamte Platz inzwischen ein gelungenes Bild abgibt. Im Anschluss an die Versammlung spendeten übrigens die Kath. Kirchengemeinde Störmede, der Kulturring Störmede, der Musikzug Störmede, das Tambourkorps Störmede, Franz Pieper, Franz-Josef Schwarte, Franz Harrenkamp,das Königspaar 2003/2004, Michael und Stefanie Dömer, und unser Oberst Heinrich Siedhoff jeweils einen Baum für den neu angelegten Bereich hinter der Halle. Schatzmeister Windfried Maas-Scheck berichtete anschließend in seinem Kassenbericht über solide Vereinsfinanzen, so dass dem Kassierer und dem gesamten Vorstand auf Antrag des Kassenprüfers Clemens Langehans einstimmig Entlastung erteilt wurde. Zum neuen Kassenprüfer wurde von der Versammlung Werner Jütte gewählt. Nachdem die Versammlung einstimmig beschloss, dass auch in diesem Jahr unser Schützenfest in traditioneller Weise gefeiert werden soll, erläuterte Geschäftsführer Peter Stephan den Stand der Vorbereitungen. Die Verträge mit den Kapellen und dem Festwirt sind bereits abgeschlossen. Mit Einsicht und Verständnis nahm die Versammlung zur Kenntnis, dass das Glas Bier in diesem Jahr erstmals 1,10 Euro kosten wird. Die finanziellen Rahmenbedingungen lassen leider keinen nierigeren Glasbierpreis mehr zu. Mit einem Hoch auf die Bruderschaft und der Nationalhymne endete die diesjährige Generalversammlung.

Generalversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft am 06. Januar

Am kommenden Samstag, dem 06. Januar 2007, findet um 19.30 Uhr im Haus Nazareth die turnusmäßige Generalversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft statt, zu der der Vorstand alle Schützenbrüder ganz herzlich einlädt. Natürlich sind auch Jungschützen und Neubürger, die in die Bruderschaft aufgenommen werden wollen, herzlich willkommen. Vor der Generalversammlung hält Präses Thomas Schmidt um 18.00 Uhr in der Klosterkirche eine Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Bruderschaft. Die Generalversammlung wird wie in den Vorjahren durch den Musikzug Störmede musikalisch begleitet. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Brudermeister
2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
3. Verlesung des Protokolls der letzten Generalversammlung
4. Aufnahme neuer Mitglieder
5. Geschäftsbericht 2006
6. Kassenbericht 2006
7. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Schatzmeisters sowie des gesamten Vorstandes
8. Wahl eines neuen Kassenprüfers
9. Gestaltung des Schützenfestes 2007
10. Verschiedenes und Information

Allen Schützenbrüdern und Ihren Familien wünschen wir einen „guten Rutsch“ und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2007.

Mit Schützengruß
Heinrich Siedhoff
(Oberst und 1. Brudermeister)

Störmeder Schützen marschieren zu Fuß zum Kreisschützenfest

Am kommenden Wochenende nimmt die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft gemeinsam mit zahlreichen anderen Schützenvereinen und -bruderschaften aus der Umgebung am Kreisschützenfest des Kreisschützenbundes Lippstadt in Langeneicke teil. Am Sonntag nehmen das Königspaar nebst Hofstaat, der Vorstand, die Fahnenabordnungen , sämtliche Offiziere (allesamt in kompletter Uniform), die Jungschützen und alle interessierten Schützen (ohne Gewehr mit Zylinder) am großen Festumzug im Nachbardorf teil. Der Abmarsch erfolgt am Sonntag um 12.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Begleitet werden wir auf dem Marsch nach Langeneicke vom Musikverein Bad Wünnenberg und vom Tambourkorps Störmede. Alle Störmeder Schützenbrüder sind ausdrücklich eingeladen, die Bruderschaft in Langeneicke mannstark zu vertreten. Schon ab 11.30 Uhr stellt die Bruderschaft an der Feuerwehr kühle Getränke zur Verfügung. Bereits am Samstag fahren Vorstand, Fahnenabordnungen und Offiziere um 12.00 Uhr an der Kirchstraße ab, um unseren König Martin Pieper zum Vogelschießen um die Würde des Kreiskönigs zu begleiten (Kleiderordnung am Samstag: Uniform mit Zylinder und weißen Handschuhen ohne Degen, nur die Fahnensekundanten tragen ihre Degen). Allen Schützenbrüdern wünschen wir schon heute viel Spaß in Langeneicke.

Schützenabrechnung am kommenden Samstag, dem 19.08.2006

Die diesjährige Schützenabrechnung findet am kommenden Samstag um 20.00 Uhr in der Schützenhalle statt. Wie immer steht das letzte Schützenfest im Mittelpunkt des Abends.
Zunächst wird der Bericht vom Schützenfest verlesen. Anschließend erfolgt der Kassenbericht zum Fest durch Schatzmeister Winfried Maas-Scheck. Danach werden vom Vereinsarchivar Klaus Linnemann wieder zahlreiche Bilder aus dem vergangenen Schützenjahr und vom zurückliegenden Schützenfest gezeigt. Der Vorstand wünscht sich natürlich eine rege Beteiligung aller Schützen. Zur Schützenabrechnung ist wie immer auch der weibliche Anhang unserer Schützenbrüder eingeladen.

Fahnenwegbringen und Vogelkrönen am kommenden Dienstag

Traditionsgemäß werden am Dienstag vor dem Störmeder Schützenfest die Fahnen der Jungmänner-, der Männer- und der Ehrenkompanie zu den neuen Fähnerichen gebracht. Wegen des um 21.00 Uhr stattfindenden WM-Halbfinales (mit möglicher deutscher Beteiligung) startet das Fahnenwegbringen in diesem Jahr bereits eine halbe Stunde früher. Unter musikalischer Begleitung von Tambourkorps und Musikzug werden die Fahnen bereits pünktlich um 18.30 Uhr von der Kirchstraße aus durch die alten Fahnenabordnungen zu den neuen Fähnerichen Daniel Hollenbeck, Ulrich Hillebrand und Reinhold Heckemeier gebracht. Zeitgleich findet ebenfalls ab 18.30 Uhr das Vogelkrönen durch das Königspaar Heinz-Georg und Cornelia Stücker mitsamt Hofstaat am Tiefen Kirchweg statt. Hierzu lädt Vogelbauer Franz Harrenkamp alle Dorfbewohner ganz herzlich ein. Beim Vogelbauer besteht auch die Möglichkeit, dass WM-Halbfinale zu verfolgen.

Vorexerzieren und Offiziersbesprechung

Am kommenden Freitag findet um 19.00 Uhr nach dem hoffentlich erfolgreichen WM-Viertelfinale Deutschland – Argentinien das traditionelle Vorexerzieren der Jungschützen unter musikalischer Begleitung des Tambourkorps Störmede auf dem Schützenplatz statt. Hierzu sind alle Jungschützen der Jahre 2004, 2005 und 2006 ganz herzlich eingeladen. Während des Vorexerzierens besteht für alle ausgeschiedenen Offiziere nochmals die Gelegenheit, ihre Uniformteile an die neuen Offiziere weiterzugeben. Im Anschluss findet um 20.00 Uhr die Offiziersbesprechung im Speiseraum der Schützenhalle statt, bei der der Festablauf des anstehenden Schützenfestes ausführlich erläutert wird. Im Falle einer Verlängerung beim WM-Viertelfinale verschieben sich die Anfangszeiten entsprechend.

Pokalschießen der Störmeder Jungschützen am kommenden Freitag

Eine Woche später als ursprünglich geplant findet das diesjährige Pokalschießen der Störmeder Jungschützen am kommenden Freitag auf dem Schießstand des KKSV Geseke statt. Die Abfahrt erfolgt um 19.00 Uhr bei „Checken“ am Leiterwagen. Winfried Maas und Thomas Maas vom Vorstand hoffen auch in diesem Jahr auf eine rege Teilnahme aller Jungschützen der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft. Die Pokal- und Ordensverleihung erfolgt anschließend im Rahmen einer zünftigen Grillfete auf dem Schützenplatz in Störmede

Schützenversammlung am kommenden Freitag, dem 09. Juni 2006

Die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft bereitet sich derzeit intensiv auf das anstehende Schützenfest, welches vom 08. bis zum 10. Juli gefeiert wird, vor. Die diesjährige Schützenversammlung, die wie immer ganz im Zeichen des anstehenden Schützenfestes steht, findet am kommenden Freitag nach dem hoffentlich erfolgreichen WM-Eröffnungsspiel „Deutschland – Costa Rica“ um 20.30 Uhr in der Schützenhalle statt. Somit bleibt allen Schützenbrüdern nach dem ersten WM-Höhepunkt ausreichend Zeit, um rechtzeitig zur Halle zu gelangen. Alle Vereinsmitglieder sind natürlich herzlich eingeladen. für Jungschützen und Neubürger besteht während der Versammlung wie immer auch die Möglichkeit, unserer Schützenbruderschaft beizutreten. Während der Versammlung werden insgesondere das Festprogramm und der Festablauf ausführlich erörtert. Desweiteren wird auf die abgeschlossenen Verträge mit den Musikkapellen und dem Festwirt eingegangen. Anschließend werden die diesjährigen Altersjubilare und die neuen Offiziere für das Schützenjahr 2006/2007 bekanntgegeben. Für besondere Spanung sorgt sicherlich auch wieder die Vergabe des Schützenvogels, die wie immer im Wege der Versteigerung erfolgt. Die musikalische Begleitung der Versammlung erfolgt durch den Musikzug Störmede.

Schnadgang auf Christi Himmelfahrt

Traditionsgemäß führt die St.Pankratius-Schützenbruderschaft am Christi Himmlefahrts-Tag den Störmeder Schnadgang durch. Mit der Begehung der alten Gemarkungsgrenzen vor der kommunalen Neuordnung wird eine lange Tradition gepflegt und erhalten. In diesem Jahr werden die Schnadgänger die westlichen und südlichen Grenzen zu Langeneicke und Eringerfeld begehen und dort den Grenzverlauf überprüfen. Am Vatertag (Do., 25.05.2006) treffen sich die Schnadgänger um 12.30 Uhr am Ehrenmal, Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die 1. Rast wird am Schnadstein am „Doktorpfad“ an der Oestereidener Straße eingelegt, die 2. Rast an den Alten Bunkern am Holzwindelweg. Anschließend werden alle Schnadgänger, angeführt von Königspaar und Hofstaat, an der B 1 vom Tambourkorps Störmede abgeholt und zur Schützenhalle begleitet, wo der Ausklang des diesjährigen Schnadgangs stattfindet. Zu der Veranstaltung ist natürlich wieder die ganze Dorfbevölkerung herzlich eingeladen.

Patronatsfest in Störmede

Am nächsten Sonntag feiern die katholische Kirchengemeinde und die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft das diesjährige Patronatsfest zu Ehren ihres Schutzpatrones,des Hl. Pankratius. An dem um 09.30 Uhr beginnenden Hochamt und der sich anschließenden Pankratiusprozession nehmen König Heinz-Georg Stücker mit Adjudant, der gesamte Vorstand, alle Offiziere und die Fahnenabordnungen in kompletter Uniform teil. Treffpunkt ist um 09.15 Uhr an der Kirche. Um vollständiges Erscheinen wird gebeten. Beim sich anschließenden Frühschoppen im Haus Nazareth, zu dem natürlich wieder alle Gemeindemitglieder herzlich eingeladen sind, hält der Polizei- und Notfallseelsorger Monsignore Wolfgang Bender aus Stukenbrock einen Vortrag über sein Tätigkeitsspektrum.

Neue Festkapelle beim kommenden Schützenfest

Als Festkapelle wird beim nächsten Schützenfest erstmalig der Musikverein Bad Wünnenberg aufspielen. Das war die Top-Nachricht auf der diesjährigenGeneralversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft am vergangenen Samstag.
Zur Versammlung im Haus Nazareth konnte Oberst Heinrich Siedhoff in diesem Jahr 181 Schützenbrüder begrüßen. Im Laufe der Versammlung medeten sich 4 Jungschützen zur Aufnahme in die Bruderschaft an. In seinem Geschäftsbericht ging Peter Stephan anschließend auf die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr ein.
Derzeit wird in der Schützenhalle eine neue Deckenbeleuchtung installiert, nachdem die Hallendecke bereits neu gestrichen wurde.
Nach dem Kassenbericht durch Schatzmeister Winfried Maas-Scheck beantragte Kassenprüfer Stefan Pohle die Entlastung von Kassierer und Vorstand. Die Entlastung durch die Versammlung erfolgte einstimmig. Zum neuen Kassenprüfer wurde Toni Cramer gewählt.
Anschließend wurde über das kommende Schützenfest diskutiert. Peter Stephan berichtete über die abgeschlossenen Verträge mit den Kapellen und dem Festwirt. Von dem Wechsel der Festkapelle verspricht sich die Bruderschaft insbesondere eine deutliche Verbesserung bei der Qualität der Tanzmusik.
Anschließend appelierte Peter Stephan eindringlich an alle Schützenbrüder, das Finale der Fußball-WM, das am Schützenfestsonntag um 20.00 Uhr stattfindet, auf dem Schützenplatz zu verfolgen. Hierfür hat die Bruderschaft bereits frühzeitig eine professionelle Übertragunsanlage angemietet.
Die Generalversammlung wurde wie in den Vorjahren vom Musikzug Störmede musikalisch begleitet.
Foto1 Foto2 Foto3 Foto4 Foto5 Foto6 Foto7

Generalversammlung der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft am 07. Januar

Am kommenden Samstag, dem 07.01.2006, hält die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft Störmede 1669 e.V. turnusmäßig ihre ordentliche Generalversammlung um 19.30 Uhr im Haus Nazareth ab, zu welcher der Vorstand um Oberst Heinrich Siedhoff alle Vereinsmitglieder ganz herzlich einlädt. Vor der Generalversammlung hält Präses Thomas Schmidt um 18.00 Uhr in der Störmeder Pfarrkirche eine Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Schützenbruderschaft.

Auf die Generalsversammlung stehen die nachfolgenden Tagesordnungspunkte an:

Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Brudermeister
Gedenken der verstorbenen Mitglieder
Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung
Aufnahme neuer Mitglieder
Geschäftsbericht 2005
Kassenbericht 2005
Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Schatzmeisters sowie des gesamten Vorstandes
Wahl eines neuen Kassenprüfers
Gestaltung des Schützenfestes 2006
Verschiedenes und Information

Die Generalversammlung wird auch in diesem Jahr wieder durch den Musikzug Störmede musikalisch begleitet.

Störmeder Schützen fahren zum Kreisschützenfest nach Bad Waldliesborn

Am Wochenende nimmt natürlich auch die St.-Pankratius-Schützenbruderschaft am Kreisschützenfest des Kreisschützenbundes Lippstadt in Bad Waldliesborn teil. Am Samstag fahren Vorstand, Fahnenabordnungen und Offiziere bereits um 12.00 Uhr an der Kirchstraße ab, um unseren König Heinz-Georg Stücker zum Vogelschießen um die Würde des Kreiskönigs zu begleiten (Kleiderordnung am Samstag: Uniform mit Zylinder und weißen Handschuhen, nur die Fahnensekundanten tragen ihren Degen). Am Sonntag nehmen das Königspaar mit Hofstaat, der Vorstand, die Fahnenabordnungen und die Offiziere in kompletter Schützentracht (Hofherren mit Zylinder und weißen Handschuhen) am großen Festumzug in Bad Waldliesborn teil. Die Abfahrt erfolgt um 12.30 Uhr an der Kirchstraße. Begleitet werden die Störmeder Schützen am Sonntag wieder von den Musikern des Tambourkorps Störmede. Allen Teilnehmern schon heute viel Spaß bei hoffentlich gutem Wetter!

Seniorenausflug der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft am kommenden Donnerstag

Am kommenden Donnerstag, dem 08. September, findet der diesjährige Ausflug der Senioren der St.-Pankratius-Schützenbruderschaft statt. Der Ausflug führt die Ehrenschützen des Vereins in diesem Jahr nach Bad Wünnenberg zum Wasserverband Aabach-Talsperre. Anschließend geht es weiter nach Büren, wo die dortige Maschinenfabrick besichtigt wird. Oberst Heinrich Siedhoff und seine Vorstandskollegen hoffen, dass sie auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ehrenschützen begrüßen können. Die Abfahrt mit dem Bus erfolgt um 12.30 Uhr an der Kirchstraße. Für Getränke und einen Imbiss zwischendurch ist wie immer gesorgt. Während des Ausfluges bleibt natürlich auch wieder ausreichend Zeit zum Klönen. Die Rückkehr erfolgt gegen 20.00 Uhr. Allen Teilnehmern schon heute viel Spaß!

Schützenabrechnung am kommenden Samstag, dem 03. September

Die diesjährige Schützenabrechnung der St.-Pankratius.Schützenbruderschaft findet am kommenden Samstag um 20.00 Uhr in der Schützenhalle statt. Die Veranstaltung sollte ursprünglich bereits am 13. August stattfinden, sie wurde jdann jedoch wegen einer zunächst geplanten Veranstaltung des Pastoralverbundes Geseke Land in Zusammenhang mit dem Weltjugendtag auf den 03. September verlegt. Neben dem Bericht zum diesjährigen Schützenfest und dem dazugehörigen Kassenbericht werden natürlich wieder zahlreiche Dias aus dem vergangenen Schützenjahr und vom zurückliegenden Schützenfest gezeigt. Der Vorstand um Oberst Heinrich Siedhoff wünscht sich eine rege Beteiligung der Schützen. Zur Schützenabrechnung sind wie immer auch die Damen ganz herzlich eingeladen.

Kanu-Tour der Jungschützen am Samstag, dem 27. August

Am Samstag, dem 27. August, fahren die Störmeder Jungschützen nach Lippstadt, um dort eine Kanu-Tour auf der Lippe zu unternehmen. Alle Teilnehmer treffen sich dann um 14.00 Uhr bei „Checken“ am Stein zur Abfahrt. Alle interessierten Jungschützen melden sich bitte bis zum 24. August bei Winfried Maas-Scheck an, da die genaue Teilnehmerzahl im Vorfeld angegeben werden muss. Die Veranstaltung klingt am Abend mit einer zünftigen Grillfete in der Hütte bei Stillers aus. Es bleibt abzuwarten, ob wohl alle Jungschützen trocken bleiben. Allen Teilnehmern wünschen wir jedenfalls schon heute viel Spaß.

Back to top