Störmede wird Raben-Dorf 2008


Nachdem man im letzten Winter Weihnachtsdorf 2007 geworden ist, wurde auf Antrag der Unteren Wasserbehörde Störmede zum Raben-Dorf 2008 ernannt.

Dies ist nur ein weiterer Schritt zum „Bundes-Golddorf“, welches wir hoffentlich dann in diesem Jahr mal werden, so der Kulturrings-Vorsitzende Franz Pieper gegenüber stoermede.de.

Aus diesem Grund haben wir auch die Wege im Bosquet neu angelegt, denn wir rechnen mit einem ähnlichen Besucheransturm wie zur Landesgartenschau 1994 in Schloss Neuhaus. Die Bänke sind noch in Arbeit, werden aber in den nächsten Tagen aufgestellt, sobald Fucken Jupp und Siedhoffs Heinz wieder etwas mehr Zeit haben….

hier gehts weiter…

Back to top