Neuigkeiten

Volleyballer bereiten sich auf Saisonbeginn vor

Nach einer langen Zwangspause seit März befinden sich die Volleyballer des SuS Störmede nun wieder mitten in der Saisonvorbereitung. In der frisch sanierten Störmeder Sporthalle wird fleißig auf das Saisonziel Klassenerhalt hintrainiert.

In weniger als 4 Wochen soll die Saison 2020/2021 starten. Die Mannschaft wird dieses Jahr nicht wie gewohnt in der Landesliga 5 antreten, sondern ist nun der Landesliga 6 zugeteilt. Einige bekannte Mannschaften, wie z.B. Oestereiden bleiben allerdings erhalten.

Die Saison startet am 05.09.2020 um 15 vor heimischer Kulisse gegen den SuS Oberaden. Ob und wenn ja wie Zuschauer empfangen werden können, kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht mitgeteilt werden, da die aktuelle Corona-Schutzverordnung noch bis 31.08.2020 gültig ist.

Trainingsauftakt der Fussballdamen mit neuen Trainer

Zahlreich starteten die SuS Fußball Damen  mit dem neuen Cheftrainer Timo Neuse in die Saisonvorbereitung.  Neuse ist sehr motiviert und hat große Pläne, Ziel ist am Ende der Saison im obersten Drittel der Tabelle zu stehen. An seiner Seite steht Antonius Brinkhaus, der wie in der letzten Saison als Torwart- und Co-Trainer fungiert. Auf eine erfolgreiche Saison 20/21

Krautbundbinden am Heimathaus

Am Freitag 14. August 2020 findet das Krautbundbinden am Heimathaus statt.

Beginn: 15 Uhr

Die Krautbunde werden am Sonntag, 16. August 2020 um 10 Uhr in der hl. Messe der St. Pankratius Pfarrkirche Störmede geweiht.

Cocktailabend der LandFrauen fällt aus!

Der für den 21. August geplante Cocktailabend der LandFrauen fällt aus.

Aufgrund der Corona Hygienemaßnahmen  hat sich der Vorstand entschlossen diese Veranstaltung, die im Speiseraum der Schützenhalle stattfinden sollte, abzusagen.

Alle guten Dinge sind drei. Nach dem Ausfall im letzten Jahr und diesem Jahr klappt es vielleicht 2021.

SuS Männer starten mit einigen Neuzugängen in die neue Saison

Unsere 1. Mannschaft hat sich für die neue Saison 20/21 ordentlich verstärkt. Dennoch hält Trainer Ralf Heider den Ball flach: „Wir wollen das Maximale aus der Saison herausholen, aber das erste Ziel ist, dass wir möglichst schnell die Punkte holen, um nicht in den Tabellenkeller zu rutschen.“ Zum Auftakt begrüßte er die aus der eigenen A-Jugend kommenden Spieler Dennis Könighaus, David Lass, Luis Lass, Lukas Unterhalt, sowie die Neuzugänge Manos Jäger, Lukas Benett Köhler, Maxi Wallmeier und Arthur Warkentin. Ein weiterer Neuzugang, Maxi Biermann, musste beim Trainingsauftakt noch passen. Herzlich Willkommen an dieser Stelle, allen Neuzugängen.

Bei sommerlichen Temperaturen bestritt unsere 1. Mannschaft am Mittwoch Abend ihr erstes Testspiel. Schon in den vorherigen Trainingseinheiten kamen die Jungs unter Trainer Ralf Heider ordentlich ins schwitzen und konnten sich  gegen den SV Upsprunge auch behaupten. Markus Rieger brachte die Mannschaft in der 41. Minute in Führung ehe Raphael Lass in der 53. und Robin Kemper in der 74 Minute zum 3:0 Sieg nachlegten.

Schützenfest 2020

Grußwort des Königspaares

Liebe Störmederinnen und Störmeder
Liebe Schützenbrüder

Ein Sprichwort sagt „Aller guten Dinge sind drei“ und so hat es bei uns auch drei Jahre gedauert, bis am Montag den 15. Juli 2019, der letzte Rest vom Vogel gefallen ist. Drei Jahre Arbeit – ein Jahr feiern, so war der Plan, doch unverhofft kommt oft und aus einem Jahr werden zwei Jahre. Die aktuelle Situation ist wahrscheinlich für uns alle neu und nicht ganz einfach, doch auch diese werden wir meistern und freuen uns umso mehr, alles Verpasste im nächsten Jahr nachzuholen. Zur Halbzeit unserer Regentschaft möchten wir uns schon einmal ganz herzlich bei dem Vorstand der Pankratius Schützenbruderschaft, unsern Familien und unserem tollen Hofstaat für die bisherige großartige Unterstützung in allen Belangen bedanken.

Ganz herzlich grüßen möchten wir an diesem Wochenende, alle Jubilare und Jubelmajestäten der Störmeder Schützenbruderschaft, die Musiker und Musikerinnen der Tambourkorps Störmede, Langeneicke und Ehringhausen, des Musikzuges Störmede, des Blasorchesters Hövelhof, sowie die gesamte Störmeder Bevölkerung und alle Schützenfestfreunde aus nah und fern.
Wir hoffen, dass wir mit euch im nächsten Jahr wieder ein tolles Schützenfest in Störmede feiern können.
Bis dahin, bleibt gesund!

Euer Königspaar
Dennis Brinkhaus und
Clarissa Kosfeld

 

Grußwort des Oberst

Liebe Störmederinnen und Störmeder,
liebe Störmeder Schützenbrüder,

Obertst Peter Stephan
Obertst Peter Stephan

alljährlich feiern wir Mitte Juli Schützenfest in Störmede. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Erstmals, seit dem Ende des 2. Weltkrieges fällt unser Schützenfest, wie alle anderen Schützenfeste, landauf landab aus. Ein Umstand, der vor einigen Monaten noch völlig undenkbar erschien, ist Realität geworden. Daran will und kann man sich eigentlich nicht gewöhnen. Ich hätte mir jedenfalls nicht vorstellen können, als Oberst unserer Bruderschaft einmal ein Schützenfest absagen zu müssen.
In den letzten Jahren sind wir als Bruderschaft mit hohem Tempo vorangeschritten. 2012 durften wir das Kreisschützenfest ausrichten, 2019 haben wir unser 350-jähriges Jubiläum gefeiert, beides Feste, an die man sich sicherlich gerne erinnert. Auch in Halle und Speiseraum wurde in den letzten Jahren extrem viel Arbeit und Zeit investiert. Jetzt werden wir durch ein Virus quasi zu einer Vollbremsung gezwungen, die wir nicht akzeptieren wollen, aber akzeptieren müssen. Was bleibt, ist natürlich die Überzeugung, dass wir auch in diesem Jahr ein wunderschönes Schützenfest gefeiert hätten.
Dazu beigetragen hätte natürlich ganz besonders unser amtierendes Königspaar Dennis Brinkhaus und Clarissa Kosfeld. Ich bedanke mich bei Ihnen an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für die spontane Bereitschaft, noch ein weiteres Jahr die Bruderschaft als Königspaar zu repräsentieren. Vermutlich werdet Ihr durch Eure 2-jährige Regentschaft in die Geschichte der Bruderschaft eingehen. Grüßen möchte ich an dieser Stelle auch den aktuellen Jungschützenkönig Steffen Schmitz, der uns ebenfalls weiter zur Verfügung steht.
Für alle Altersjubilare tut es mir leid, dass wir in diesem Jahr keine Jubilarehrungen im Rahmen des Schützenfestes vornehmen können. Wir werden die Ehrungen aber sicher in angemessenem Rahmen nachholen. Das Gleiche gilt für die Schützenbrüder, die im letzten Jahr das 80 Lebensjahr vollendet haben und die eigentlich zum Schützenfestauftakt ein musikalisches Ständchen überbracht bekommen. Auch diese Ständchen werden wir ganz sicher zu einem späteren Zweitpunkt in würdigem Rahmen durchführen.
Mein besonderer Gruß gilt unseren Jubelmajestäten, der 60-jährigen Jubelkönigin Maria Sprink, der 50-jährigen Jubelkönigin Wilhelmine Sommer, der 40-jährigen Jubelkönigin Regina Brexel sowie dem 25-jährigen Jubelkönigspaar Konrad und Maria Böddeker, mit denen wir allesamt ihr Jubiläum gerne gefeiert hätten. Auch das werden wir im kommenden Jahr sicherlich gebührend nachholen.
Erlauben Sie mir zum Schluss noch einige persönliche Gedanken. Vielleicht ist es an der Zeit, dass wir alle durch die Coronakrise mal etwas geerdet werden und uns vor Augen führen, was wirklich wichtig ist im Leben: Die Familie, die eigene Gesundheit, der Glaube, der Zusammenhalt, Freundschaften, gegenseitige Rücksichtnahme und viele einfache Dinge. Aktuell ist vielleicht ein guter Zeitpunkt, darüber bewusster nachzudenken.
Wir würden uns sehr freuen, wenn alle Störmeder Mitbürgerinnen und Mitbürger an unserem Schützenfestwochenende ihre Fahnen hissen, als Zeichen des Zusammenhaltes, der Hoffnung und der Verbundenheit mit der Schützenbruderschaft

Bleibt Alle gesund und zuversichtlich. Ich hoffe sehr, dass wir im nächsten Jahr unser Hochfest – unser heiß geliebtes Störmeder Schützenfest – in gewohnter Weise feiern können. Ich bin mir ganz sicher: Wenn das der Fall ist, wird es ein ganz intensives Schützenfest 2021!

Für den Vorstand der St.-Pankratius Schützenbruderschaft Störmede 1669 e.V.

Peter Stephan
Oberst und 1. Brudermeister

Glasfaserausbau! Quote wurde erreicht!

Heute bekam der Bürgermeister einen Anruf aus der Geschäftsführung von Innogy TelNet

Der Glasfaserausbau für Störmede kommt, die Quote wurde erreicht!

Alle die sich zum Endspurt noch einmal richtig ins Zeug gelegt haben und feste die Werbetrommel rührten sei Dank!

 

Lobekapelle Störmede

Lobetag in Störmede mit Einschränkungen

Der Lobetag in Störmede findet Aufgrund der Coronapandemie in diesem Jahr mit Einschränkungen statt.

Die Prozessionen  von der Kirche zur Kapelle entfallen, die heiligen Messen finden um 5:00 Uhr und um 9:00 Uhr an der Kapelle in gewohnter Weise statt, ebenso um 15 :00 Uhr die Andacht.

Die Musikformation „Holzblech“ wird die Hl. Messe um 5 Uhr und eine kleine Formation des Musikzuges die  Hl. Messe um 9 Uhr ein wenig musikalisch begleiten. 

Die Störmeder Bürger werden gebeten , die Straßen mit Fahnen zu schmücken. 

Die Gehwegfähnchen, deren Aufstellen mit großen Einsatz verbunden sind , müssen wegen der ausfallenden Prozession nicht gesteckt werden.

 

 

 

Volleyballer wählen neuen Vorstand

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen!

Auf Grund der aktuellen Situation wurde die diesjährige Versammlung der Volleyball-Abteilung aus dem Sportheim nach draußen auf den Sportplatz verlegt. Neben den üblichen Themen stand dieses Jahr die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Agenda.

Claudia Laame (1. Vorsitzende) und Claudia Walter (2. Vorsitzende) standen nicht mehr zu Wahl. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals herzlich für die gute Vorstandsarbeit der letzten 10 Jahre und hoffen, euch beiden noch regelmäßig in der Sporthalle begrüßen zu können.

Das neue Vorstandsteam wurde wie folgt besetzt:

  • 1 Vorsitzende Eva Wohlhage
  • 2 Vorsitzende Alena Röper
  • Kassiererin Pia Micus
  • Jugendwärtin Diana Arens

M.i.St. spendet für Stöpsel-Kinder und Hospiz

Leider sind auf Grund von Corona bei den meisten Vereinen sämtliche Vereinsaktivitäten eingeschlafen.

Auch die M.i.St.-Mädchen mussten ihre M.i.St.-Party „Wir warten auf Schützenfest“ im April und auch ihren jährlichen Sommerausflug im Juli absagen.

Statt dessen wurden 2 Vereine unterstützt. Es wurden jeweils 250€ an die Hospizbewegung in Geseke und an die Stöpsel-Kinder in Störmede gespendet. Den Stöpsel-Kindern wurde das Geld bei einer Übergabe, natürlich mit Abstand, im schönen Stöpselgarten vorm toll bemalten Bauwagen übergeben.

Neues Formular zur Gottesdienstregistrierung

Eine neues Formular für den Besuch eines Gottesdienstes mit Einverständniserklärung hat der Pastoralverbund Geseke erstellt. Das Formular kann hier heruntergeladen werden: Formular_Einverstaendniserklaerung_Kontaktdaten_Corona_Gottesdienst_v2

Die  Daten  dienen  dem  Schutz  aller   Besucher eines  Gottesdienstes,  damit  im  Falle  einer  Infektion  einzelner  Personen  mit   dem  Coronavirus  Infektionsketten  durch  das  Gesundheitsamt   nachverfolgt  werden  können.    

Störmeder Kreativtage an der Vielharmonie

Kreativtage 2020

Erneut finden die Störmeder Kreativtage in der Zeit vom 24.7. bis 26.7.2020 an der Vielharmonie in Störmede statt
Dieses Mal allerdings unter der Voraussetzung, dass es bis zu dem Termin erlaubt sein wird, mit mehreren Menschen zusammen zu kommen.
Die Veranstalter können bislang zusagen, dass der Mindestabstand von einem zum anderen Teilnehmer von 1,50 m eingehalten wird. Mit dazu beitragen werden drei Zelte, die es erlauben, genügend Abstand voneinander zu wahren. Mundschutz ist nach derzeitigem Regelwerk vorausgesetzt.

„Kreativität ist die Intelligenz, die Spaß hat“, sagt Albert Einstein.

„Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“ So sieht es P. Picasso. Wir in der Gruppe wollen versuchen, das zu beweisen.
In diesem Jahr werden zwei neue Kurse angeboten. Claudia Gensch aus Lichtenau bietet Weiden-Flechten an, wobei es ihr um den kreativ-künstlerischen Einsatz mit dem Naturprodukt geht.
Das Arbeiten mit Weiden hat eine mehr als 10.000 Jahre alte Tradition und fasziniert noch heute.

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind unendlich. Windlichter, Rankgerüste, ausgefallene Körbe und abstrakte Objekte werden schnell zu „Hinguckern“ – und das nicht nur im Haus sondern auch im Garten.

Neu ist auch der Kurs „Kreatives Schreiben“, welcher von Erich Böck aus Langenberg angeboten wird. Gerade das Schreiben erlebt in den letzten Jahren fast schon eine Renaissance. Scheinbar liegt es im Interesse der Menschen, ihre Gedanken nicht nur zu äußern, sondern auch fest zu halten. Von besonderer Bedeutung ist dabei das Auto-Biographische Schreiben, bei dem es auch im Kurs in erster Linie gehen soll. Aufgefordert sind alle Menschen, die schon seit langer Zeit interessante Gegebenheiten aus ihrem Leben festhalten möchten. Kreativität zeigt sich also nicht nur im Darstellen von Objekten, sondern auch im Umgang mit Worten und Sätzen.
Erich Böck arbeitet dabei mit Videokamera und Schreiblock.

Zu den Alt-Bekannten zählen Leni da Rocha Lordelo Gehlen (Störmede) und Sabine Hinzmann (Warstein), die sich mit Steinarbeiten und Malerei auseinandersetzen werden.
Das Medium Stein verlangt neben der Überlegung eines Themas den Umgang mit Arbeitsmaterialien. Aber keine Angst. Hilfen werden gegeben. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, jeder kann darauf vertrauen, dass sein Werk gelingen wird, wie die nachfolgenden Fotos zeigen. Leni Gehlens Werke waren in der Vergangenheit in einer Vielzahl von Ausstellungen zu bewundern.

Bei Sabine Hinzmann geht es um den kreativen Umgang beim „Fummeln mit den Farben“, wie eine Teilnehmerin es im vergangenen Jahr ausdrückte. Sabine Hinzmann, Stipendiatin und in vielen Ausstellungen über das Ruhrgebiet hinaus wie auch in heimatlichen Gefilden zu sehen, befasst sich mit ihrem Medium der Farben, wobei es von Pastellstiften über Acrylfarben bis zu Ölfarben gehen kann. Sabine Hinzmann versteht es, auf Malwänden mit verschiedensten Techniken Kreationen zu schaffen, die von abstrakten Darstellungen bis zu realen Bildern reichen.

Die Kreativtage beginnen am Freitag um 17 Uhr – 19 Uhr, am Samstag von 10 – 17 Uhr und am So. von 10 – 13 Uhr. Ab 14 Uhr ist die Bevölkerung herzlich eingeladen, sich bei einer Tasse Kaffee und Kuchen die Werke anzuschauen.

Interessenten für die Veranstaltung vom 24.7. bis 26.7. melden sich bitte bei h.heidloff@web.de.
Die Veranstaltung wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Kulturring Störmede.

Damenmannschaft Trainer gesucht!

Trainer gesucht‼️
Die Damenmannschaft sucht Dich!  Du hast Lust auf eine neue Herausforderung mit Disziplin und Spaß auf und neben dem Platz?Dann melde dich bei uns via Facebook, Instagram oder sus-fussball@stoermede.de  wir freuen uns auf dich!

Pfarrer Thomas Schmidt verstorben

Der ehemalige Störmeder Pfarrer Thomas Schmidt ist am Montag im Alter von Alter von 57 Jahren plötzlich verstorben.  Der Geistliche wurde in seiner Wohnung in Bad Westernkotten tot aufgefunden. Schmidt war von 2004-2011 Pfarrer der kath. St.-Pankratius-Gemeinde in Störmede. In dieser Zeit hat er sich auch darum bemüht, dass z.B. die alte Kanzel -zusammen mit Josef Becker- restauriert und neu aufgebaut wurde.  Besonders am Herzen lag ihm auch die Störmeder Schützenbruderschaft, für die er sich als Präses engagierte. Er wurde u.a. mit den Orten für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes ausgezeichnet. Auch für die Störmeder Internetseite hat er immer wieder Berichte geschrieben. Schmidt war zuletzt Kurseelsorger in Bad Westernkotten.

Verabschiedung Pfarrer Thomas Schmidt Störmede 2011

1. Mannschaft Aufstieg in die Kreisliga A Lippstadt

Aktueller Tabellenführer, Quotienten Meister, Herbstmeister!

SUS Störmede steigt in die A-Liga auf. Nach dem in den letzten Jahren der Aufstieg knapp verpasst wurde, sollte im Jubiläumsjahr der Aufstieg klappen. Die äußeren Rahmenbedingungen waren perfekt. Zwei Rasenplätze und ein Multifeld boten dem Team optimale Trainingsbedingungen. Nach einem durwachsenden Start setzten sich die Jungs von Trainer Heider ab dem 10. Spieltag an die Spitze der Kreisliga B und gaben diese Position nicht mehr ab. Nachdem die Saison nun offiziell beendet wurde, steht fest: der SUS spielt wieder in der Kreisliga A. „Natürlich hätten wir die Saison gerne zu Ende gespielt, wir waren sehr gut drauf. Aber jetzt freuen wir uns auf die neuen Aufgaben“ , so ein glücklicher Kapitän Olli Franken.

Blutspenden mit Terminreservierung

Durch den langsam beginnende Normalbetrieb in den Krankenhäusern besteht ein Mehrbedarf an Blut  von 30 Prozent. Die Vorräte werden knapper.
Der DRK lädt daher herzlich zum nächsten Blutspende Termin am 17.06.2020 von 17:00 -20:00 Uhr in das Haus Nazareth ein.
Zur Erhöhung der Sicherheit und um unnötige Warteschlagen zu verhindern, hat sich das DRK dazu entschlossen, diese Blutspende ausschließlich für Spenderinnen und Spender mit einer TERMINRESERVIERUNG anzubieten.
Über die kostenlose DRK-Blutspende-APP, die Website spendenservice.net, oder über https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/stoermede kann der Wunschtermin reserviert werden.

Schlaglichter! Neues aus dem Rathaus

Aktuelle Informationen aus dem Rathaus von Bürgermeister Remco van der Velden:

 Grundschulen öffnen ab 15.06.2020,

OGS-Beiträge im Juni 

Freibadbesuch 

Wie siehts mit Breitband in Störmede aus.

Neues aus der  Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt

Registrierung vor dem Gottesdienstbesuch

Ab Samstag, 30. Mai, sind die BesucherInnen von Gottesdiensten zur Rückverfolgbarkeit namentlich zu erfassen. Daher  müssen  Name, Anschrift und Telefonnummer, mehr Daten sind nicht erforderlich, erfasst und für vier Wochen aufbewahrt werden.
Laut Vorschrift des Landes Nordrhein-Westfalen sind „die Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu sichern und nach Ablauf von vier Wochen vollständig zu vernichten.“

Um lange Schlangen, wie sie an Pfingsten entstanden sind zukünftig zu vermeiden  kann einem Registrierungsbogen bereits zu Hause ausfüllen und mit zur Kirche gebracht werden. 

Anwesenheit-Bogen zum Ausdrucken hier: Anwesenheit-Gottesdienst

 

Wellnesstag im Rittergut Störmede AUSGEBUCHT!

Wellnesstag im Rittergut Stoermede !

Gönn Dir eine Auszeit und genieße die Romantik im Rittergut.

Einladung zum „Day Spa After Work“
Mittwoch, den 19. August 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Ein außergewöhnliches Programm erwartet Dich.

• Begrüßung im Ruheraum/ gemeinsamer Einstieg.
• Nutzung des Wellnessbereiches möglich.
• Eine Gesichts-oder Klangmassage.
• Qigong im Schlossgarten.
• Gemeinsamer Abschluss im Ruheraum.
• Zum Ausklang eine kulinarische Reise im Restaurant Sturmidi

Die Kosten des Wellnesstages betragen 80.-€ (ohne Verzehr)

Auf einen wundervollen Tag.
Anmeldung erforderlich unter: ingeborg@ Traumstunde.info oder 02942/4995

Ingeborg Drockner
Traumstunde
Im Hagen7
59590 Geseke

 

Wir fühlen uns sehr geehrt !!!

Als Mitte Mai der  Jugendbildungsreferent und Zuständige für WTV-Vereinsentwicklung Torsten Vogel anrief und um Erlaubnis fragte, einen Bericht in der WestfalenTennis über unseren Verein veröffentlichen zu dürfen, brauchten wir nicht lange zu überlegen und stimmten natürlich erfreut zu.

Kurze Zeit später erfolgten erste Telefonate mit dem WTV-Redakteur Ingo Hagemann…

Aber als uns dann die Ausgabe zugesandt wurde, waren wir doch sehr überwältigt und stolz, einen so ausführlichen und imposanten Bericht in der WESTFALENTENNIS lesen zu dürfen und freuen uns riesig unseren tollen Verein auch überregional den Bezirken Münsterland, Ruhr-Lippe, Südwestfalen und natürlich unserem Bezirk Ostwestfalen-Lippe vorstellen zu dürfen….vielen Dank für diese Chance an den WTV !!!

Wir freuen uns sehr auch neue Gäste bei uns begrüßen zu dürfen, also kommt einfach gerne mal vorbei und lernt uns und unseren Verein besser kennen…

Absage Schützenversammlung

Die stets dem Schützenfest vorangehende Schützenversammlung am 5. Juni 2020 wird wegen des Ausfalls des diesjährigen Schützenfestes abgesagt. Da das aktuelle Offizierskorps wegen der Coronakrise dankeswerter Weise für ein weiteres Jahr zu Verfügung steht und keine Vogelversteigerung stattfinden kann, entfallen wesentliche Programmpunkte ebenso wie die Bekanntgabe des Festablaufes und der Marschwege aufgrund der Festabsage. Ebenso ist eine Versammlung wegen der gültigen Coronaschutzmaßnahmen zurzeit schlicht nicht durchführbar.

Trotz allem freuen wir uns schon jetzt auf eine tolle Schützenfestsaison im Jahr 2021 und hoffen, dass wir das ein oder andere Event in 2020 gemeinsam begehen können!

Bleibt gesund!

Mit Schützemgruß
Der Vorstand

Absage Jubiläumssportwoche 2020

Liebe aktive Mitgliederinnen und Mitglieder der Fußballabteilung, liebe Störmeder!
Leider muss in diesem Jahr, wie auch bereits zahlreiche andere Veranstaltungen, unsere Sportwoche ausfallen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da dieses Fest doch immer eine tolle Gelegenheit ist, allen Helfern, Spielerinnen und Spielern, Sponsoren und Fans Danke zu sagen. Danke vor allem in diesem Jahr für eine tolle Saison die leider viel zu früh beendet wurde.
Sollten in den nächsten Wochen weitere Lockerungen erfolgen die uns ein Sportwoche in irgendeiner Art ermöglichen, werden wir versuchen dieses noch zu realisieren.
Ansonsten sagen wir einfach jetzt erst einmal DANKE und hoffen, 2021 wie gewohnt unsere Sportwoche stattfinden lassen zu können!

LandFrauen fahren ins Autokino

Nach  all der kontaktlosen Zeit, hat der Kreisverband der Landfrauen kurzfristig das Soester Autokino exklusiv für LandFrauen reserviert. Wie heißt es so schön, spontan ist oft am besten. Der Kreisverband will einen humorvollen Film zeigen lassen und hofft für alle auf einen unbeschwerten schönen Abend zusammen – natürlich mit dem nötigen Abstand.

Termin Mittwoch der, 27.Mai um 19 Uhr

Im Auto dürfen Personen aus zwei Haushalten sitzen, Getränke und Knabberzeug bestellt der Kreisvorstand, die Abrechnung  wird vor Ort gemacht.

Die Anmeldungen erfolgen nach dem Windhund Prinzip.

Anmeldungen vor Ort bei Ortslandfrau Veronika Brinkhaus Tel. 6161

Kunstmalereikurs im Haus Nazarth

In Kooperation mit dem Kulturring Störmede bietet die Künstlerin Leni da Rocha Lordelo Gehlen einen Malkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene am Samstag, den 23. Mai von 10 Uhr bis 17 Uhr im Haus Nazareth in Störmede an.
Ob in Öl, Acryl Pastellkreide oder Aquarell, die Kursteilnehmer werden von der Künstlerin in ihren Arbeiten unterstützt. Der Kurs findet unter Einhaltung der zurzeit geltenden Hygienemaßnahmen. Alle Teilnehmer werden gebeten einen eigenen Mundschutz mitzubringen.
Anmeldungen und Informationen gibt es unter Tel. 0175/2077132

Jubiläum wird auf 2021 verschoben

Der SuS Störmede sagt Aufgrund der Corona-Pandemie nun auch seine geplante Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum ab. Nach reiflicher Überlegung hat sich der Vorstand dazu entschlossen, den für den 26. September geplanten  Festakt mit ökumenischem Gottesdienst und anschließender Party auf das Jahr 2021 zu verschieben. 

Heimathaus 2017(c) Rolf Lammert

Abgesagt! – Ausstellung „Nadel, Faden und Fingerhut“

Die Ausstellung „Nadel, Faden und Fingerhut“ des Traditionsvereins Störmede im August im Heimathaus fällt aus. Der Vorstand bedauert die Entscheidung sehr aber  die einschlägigen Hygienevorgaben im Heimathaus sind nicht umzusetzen . Die Ausstellung soll 2021 Jahr nachgeholt werden.

Back to top