Neuigkeiten

Hackeclub pflanzt 150 Blumen

Rechtzeitig zur Pankratiusprozession hat der Hackeclub des Kulturrings am Heiligenhäuschen des St. Pankratius und vor dem Stein am Leiterwagen 150 Blumen gepflanzt.
Im Moment hat die Rentnertruppe viel zu tun und mit Josef Schlichtig eine dringend benötigte Verstärkung bekommen.

Zur Zeit hat sich der Hackeclub sich in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe kümmert sich um die Säuberung der Beete und mäht die Rasenflächen, die zweite Gruppe um die 28 Bänke und Tische. Diese müssen gereinigt, geschliffen und angestrichen werden.

 

Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Störmede

Nach zwei Jahren Corona Pandemie findet am Montag, dem 30.05.2022 um 20 Uhr wieder die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Störmede  in der Gastwirtschaft Lehmenkühler  in Störmede statt.
Nach dem Geschäfts.- u. Kassenberichte kommt es in diesem Jahr zur Neuwahl des gesamten Vorstandes.
Anschließend erfolgt die Beschlussfassung über die Verwendung des Ertrages aus der Jagdnutzung und ein neuer Haushaltsplan für das Jahr 2022/23 wird aufgestellt.
Alle Jagdgenossen sind herzlich eingeladen.

Fahrradwallfahrt der KFD Störmede

Zur Fahrradwallfahrt nach Verne am Dienstag, den 24.Mai 2022 laden wir ganz herzlich ein.

Treffpunkt ist um 13.15 Uhr mit dem Fahrrad an der Kirche.

Bei schlechtem Wetter werden Fahrgemeinschaften gebildet. In Verne werden wir zunächst eine kurze Andacht am Brünneken halten und um 15.00 Uhr an der Eucharistiefeier teilnehmen.

Im Anschluss können die Teilnehmer sich bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim stärken.

Anmeldung unter Tel. 2718 bei Elisabeth Wrede.

Pankratiusprozession am Sonntag, den 15.05.2022

Am Sonntag, den 15.05.2022 feiern die katholische Kirchengemeinde und die St.-Pankratius – Schützenbruderschaft Störmede das diesjährige Patronatsfest zu Ehren ihres Schutzpatrons, des Hl. Pankratius.

An dem um 9.00 Uhr beginnenden Hochamt und der sich anschließenden Pankratiusprozession nehmen alle Vorstandsmitglieder, Offiziere und Fahnenabordnungen in kompletter Schützentracht teil.
Treffpunkt ist um 8.45 Uhr an der Kirche. Um vollständiges Erscheinen wird gebeten.

Nach der Prozession lädt die Bruderschaft auf ein Glas Bier ins Gasthaus Lehmenkühler ein.
Dort erfolgt auch die Jubilarehrung unseres langjährigen Dorfgastronoms Josef „Chappi“ Lehmenkühler, der nachträglich für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt wird.

TUS Lipperode kommt zum nächsten Spitzenspiel!

Am Mittwoch um 19.30 Uhr empfängt unsere 1. Mannschaft das nächste Spitzenteaml! Mit dem aktuell formstarken TUS Lipperode präsentiert sich der 3. der Kreisliga A in Störmede. Auch unsere Jungs sind aktuell in einer guten Verfassung und somit können sich die  Zuschauer bei sommerlichen Temperaturen auf einen heißen Tanz freuen.

Verkehrssicherheit durch neuen Fußweg

An der Westseite der Albert-Brand-Str. in Höhe des Sportplatzes, wird ein neuer Fußweg gebaut. Von der Brücke über den Trillobach bis hin zum Parkplatz am Schl0ßhotel können  nun die Schulkinder mit mehr Sicherheit ihre Schule erreichen und Spaziergänger sind besser vor dem übrigen Fahrzeugverkehr geschützt. Die Baumaßnahme der Stadt Geseke wurde durch Landesmittel gefördert.

Schulfest Grundschule Störmede

Ben und Sophie (vorne) freuen sich gemeinsam mit dem Orga-Team auf das Schulfest am 14. Mai (hinten, v.l.): Claudia Grimm (2. Vorsitzende des Fördervereins), Elmar Brexel (1. Vorsitzender des Fördervereins), Hausmeister André Schürer und Schulleiterin Anja Karthaus.

„Pankratius presents Magic Rock“- unter diesem Titel laden die Pankratius-Grundschule Störmede und der Förderverein der Pankratiusschule am Samstag, 14. Mai, ab 14 Uhr zum Schulfest ein. „Wir haben immer gesagt, dass wir eine Veranstaltung machen, wenn es Corona wieder zulässt“, erklärt Elmar Brexel, Vorsitzender des Fördervereins. „Viele Feste mussten in den vergangenen zwei Jahren ausfallen.“

„Wir wollten ein Event schaffen, das Spaß macht und alle begeistert“, erläutert Schulleiterin Anja Karthaus, worauf es ihr und dem Orga-Team ankam. Und so ist ein Programm entstanden, das sich wahrlich sehen lassen kann und hoffentlich viele interessierte Besucher – alt und jung – anlockt. Um 14.30 Uhr betritt der heimische Magier Jannick Holste die Bühne und wird die Gäste des Schulfestes mit Magie und Entertainment in seinen Bann ziehen. Ab 16.30 Uhr wird es dann rockig: Denn dann tritt die Kinderrockband „Randale“ aus Bielefeld auf. „Ich habe die Band schon einmal live gesehen“, schildert Brexel seine Zuversicht, dass die Musik bei den Kindern, aber auch bei den übrigen Besuchern, gut ankommen wird. Neben dem Programm auf der Bühne wird es auch noch ein breites kulinarisches Angebot geben – inklusive Eiswagen.

Das Schulfest findet übrigens ganz bewusst „open air“ statt. „Wir wollten in Corona-Zeiten keine Indoor-Veranstaltung“, verrät Elmar Brexel die Beweggründe. Unterstützt wird die Veranstaltung auch durch das NRW-Förderprogramm „Neustart miteinander“.

Auch das aktuelle Weltgeschehen haben die Organisatoren des Schulfestes im Blick. So soll während der Veranstaltung auf dem Schulhof ein großes Friedenssymbol entstehen. Ferner wird der Überschuss der Veranstaltung zugunsten der Menschen in der Ukraine gespendet. Hier arbeiten Schule und Förderverein mit den Maltesern zusammen, die sich um die Verteilung des Spendengeldes kümmern. Wer bereits im Vorfeld spenden möchte, kann dies tun: Förderverein der Pankratiusschule Störmede e.V., IBAN: DE37 4166 2465 4113 7775 02, Volksbank Störmede-Hörste.

„Die Kinder freuen sich bereits riesig auf die Veranstaltung“, weiß Anja Karthaus zu berichten und hofft dementsprechend auf viele Besucherinnen und Besucher.

SUS auf Reisen!

Bereits heute tritt unsere 2. Mannschaft zum Spiel in Lipperode an. Die Lipperoder, die seit 4 Spielen ungeschlagen sind, werden für unsere Jungs nicht leicht zu knacken sein. Wenn man Platz drei nicht aus den Augen verlieren will sollte ein Sieg Pflicht sein.

Die Erste tritt am Freitag um 19.15 Uhr im Hardtstadion in Suttrop an.  In diesem Match liegt die Favoritenrolle ganz klar beim SUS Störmede und so sollen natürlich die 3 Punkte mitgenommen werden.

Bereits am Samstag treffen unsere Damen auf die SG Overhagen/Lippstadt. Anpfiff ist 12.30 Uhr in Störmede.

Am kommenden Mittwoch geht es für unsere Herren dann zum Spitzenspiel nach Bad Westernkotten. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Am Montag, 9. Mai, treffen sich um 20 Uhr die Vertreter aller Störmeder Vereine in der Gaststätte Pohle zur Mitgliederversammlung des Kulturrings Störmede. Nach zwei Jahren Corona stehen auf der Tagesordnung  die üblichen Berichte und die Jahresabrechnung für das Jahr 2020-21.  

Nach den Regularien kommt es zu Neuwahlen und Neuaufstellung des Kulturring. Nach der Satzungsänderung im Jahr 2019 wird ein Vorstandsteam den Kulturring in die Zukunft führen.  Neben gewählte Beisitzern werden auch Projektgruppen bzw. Arbeitskreise den Vorstand unterstützen.

Zu dieser Versammlung sind neben den Delegierten der Vereine auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. 

Mitgliederversammlung Kulturring Tagesordnung

 

Generalversammlung 2022 Musikzug Störmede e.V.

Störmede 23.04.2022 | Zur Generalversammlung haben sich die Mitglieder des Musikzug Störmede getroffen. Zunächst blickten die Musiker zusammen auf das vergangene Jahr.

Den musikalischen Rückblick stellte die Geschäftsführerin Katrin Wischmann kurz und knapp dar. Trotz des immer noch sehr eingeschränkten Musikjahres konnte der Musikzug noch auf vereinzelte Aktivitäten wie z.B. einem Adventskonzert, einem musikalischen Dämmerschoppen und  diversen eingeschränkten Proben zurückblicken.

Über Jahre oder Jahrzehnte im Dienste des Musikzugs – die Treue einiger langjährigen Mitglieder sollte an diesem Abend natürlich auch geehrt werden. Loreen Becker bekam die Ehrung für zehn Jahre Mitgliedschaft. 20 Jahre Vereinstreue feierte Carolin Fuhrmann. 30 Jahre Treue Mitgliedschaft wurde Melanie Stienemeier zuteil. Seit sage und schreibe 40 Jahren sind Anne Meilfes und Sandra Dolinski im Musikzug.

 

Folgende Vorstandsposten standen zur Wahl. Der erste Vorsitzende Bastian Brinkmann, der Kassierer Alexander Haneke, die Jugendleiterin Anne Meilfes und die stellvertretende Jugendleiterin Johanna Maas wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Auf den Vorstand und die Musiker wartet ein herausforderndes Jahr. Die Marsch-  und Musikproben sind aufgenommen um für die hoffentlich ausgiebige neue Saison wieder fit zu sein. Das Jahreskonzert am 01. April 2023 ist schon als Fixtermin gesetzt.

Weiterhin wurden 800€ für den Lippstädter Verein ‚Neue Bildpost Hilfswerk e.V.‘ eingesammelt um für unsere europäischen Mitmenschen in der Ukraine zu spenden.

Sebastian Grimm
2. Vorsitzender

Bierverkostung mit den Landfrauen

Die Landfrauen Störmede laden zu einer „Bierverkostung“ mit einem Dipl.-Biersommelier am Freitag, den 20.05.2022 um 18:30 Uhr in den Speiseraum der Schützenhalle ein.

Neben der Vorstellung und Verkostung von verschiedenen Biere  werden kleine Häppchen gereicht.

Anmeldungen werden bis zum 13.05.2022 bei

Karin Sprink  Tel. 0171/9781567 oder

Veronika Brinkhaus Tel. 02942/6161 entgegen genommen.

Der Vorstand macht darauf aufmerksam, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Die Kosten werden am Abend eingesammelt.

Generalversammlung der Schützenbruderschaft am 30.04.2022

Die Generalversammlung der St. Pankratius Schützenbruderschaft Störmede findet 

am 30.04.2022, ab 20:00 Uhr in der Schützenhalle 

statt.

 

Mit Begleitung des Musikzuges Störmede werden die Regularien der Jahre 2020 und 2021 abgehandelt und ein Ausblick auf die anstehenden Vereinsaktivitäten sowie die
Veranstaltungen im Jahresverlauf gegeben.

 

 

Den Beitrag auf der Homepage des Schützenvereins findet ihr hier

 

M.i.St.-Mädchen halten Generalversammlung im Sportheim ab

v.l.: Schriftführerin Carolin Fuhrmann, 2. Vorsitzende Laura Stephan, Kassiererin Lena Hoffmann, 1. Vorsitzende Pia Renkamp, Beisitzerin Sarah Hoffmann, Beisitzerin Theresa Huneke. Es fehlt: Geschäftsführerin Aike Funke.

In diesem Jahr luden die Mädchen in Störmede zur Generalversammlung ins Störmeder Sportheim.

Eigentlich sollte an diesem Freitagabend die traditionelle „Wir warten auf Schützenfest“-Party stattfinden, die alle 2 Jahre etwa 100 Tage vor unserem Störmeder Schützenfest gefeiert wird. Der Vorstand hat sich allerdings auf Grund der Risiken, die durch das Corona-Virus einhergehen, dagegen entschieden eine Party zum jetzigen Zeitpunkt durchzuführen und plant eine Veranstaltung in der zweiten Jahreshälfte.

Neben den üblichen Themen wurde der diesjährige Jahresausflug geplant, der zum Hof Sprikeltrix in Schallern gehen soll. Das Datum hierfür ist dieses Jahr außerplanmäßig der 23. Juli, eine Woche eher als üblich. Genauere Informationen dazu erhalten die Mitglieder in den nächsten Tagen über die üblichen Kanäle.

Außerdem standen Neuwahlen an. Alle Ämter wurden durch Wiederwahl bestätigt, nur die 2. Vorsitzende Johanna Maas stellte ihr Amt zur Verfügung. Dieses wurde vorstandsintern durch Laura Stephan besetzt. Den Posten von Laura als Beisitzerin übernimmt ab sofort Theresa Huneke.

Nach der Versammlung gab es ein leckeres Grillbuffet. Im Anschluss wurde eine kleine „interne M.i.St.-Party“ inkl. Longdink-Bar gefeiert.

Windrad für den Frieden

Das vom Sturm zerstörte Windrad im Integrationsgarten wurde mit Unterstützung des Kulturrings repariert. Die Gärtner des Integrationsgartens in Störmede haben es in den Landesfarben der Ukraine gestrichen und im Garten wieder aufgestellt. Sie wollen damit ein Zeichen der Solidarität zur Ukraine setzen. Afghanen und Syrer aus Aleppo haben bittere Erfahrungen mit russischen Bomben gemacht. Möge bald der Frieden kommen und der Wiederaufbau beginnen.

 

Anradeln in die Fahrradsaison am Heimathaus

Der letzte Sonntag im April ist für kleine und große Radler gesetzt – dann wird die neue Saison mit dem traditionellen Anradeln im Kreis Soest eingeleitet. Nach zwei Jahren Corona bedingter Pause laden der Traditionsverein Störmede und die Stadt Geseke wieder zu zwei geführten Radtouren anlässlich des Anradelns 2022 am 24. April 2022 ein. Die sportliche Tour und die Familientour starten jeweils am Heimathaus, Steinweg 4a, in Geseke-Störmede.

Die sportliche Tour führt die geübten und sportlichen Radfahrerinnen und Radfahrer Richtung Lippstadt durch die Lippeauen an wunderschönen Feldern und Wiesen vorbei nach Lippetal-Herzfeld zur Kesseler Mühle. Dort kann man nach rund 30 km einen wohlverdienten Pausenstopp einlegen und sich in urig gemütlicher Atmosphäre stärken, bevor man sich auf den Rückweg nach Störmede macht. Die rund 60 km lange sportliche Tour startet um 10.30 Uhr am Heimathaus und ist insgesamt ca. 61 km lang.

Ebenfalls am Heimthaus in Störmede startet die Familientour um 12.30 Uhr, die in diesem Jahr Richtung Lippstadt führt.  Gemeinsam mit erfahrenen Touren Guides radeln die kleinen und großen Radfahrerinnen und Radfahrer über Feldwege nach Lipperode zur Burg. Nach einer Pause mit einer kleinen Stärkung für die kleinen Radlerinnen und Radler durch die erste Vorsitzende des Traditionsvereins Störmede, Ulla Jütte, geht es zurück nach Störmede. Die Familientour ist rund 24 km lang.

Am Nachmittag werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beider Touren am Heimathaus in Störmede zurückerwartet. Hier warten Kaffee und Kuchen, Würstchen und gekühlte Getränke.  

Bereits seit 2007 organisiert der Traditionsverein Störmede gemeinsam mit der Stadt Geseke das Anradeln in die neue Radsaison. In diesem Jahr lebt eine liebgewonnene Tradition wieder auf, der Aufkleber für das Fahrrad. „Den Aufkleber gibt es nur in einer begrenzten Auflage. Ihr bekommt diesen beim Start der Tour.  Wir hoffen auf sonniges Wetter und viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 24. April 2022“, so Ulla Jütte, Vorsitzende des Traditionsvereins Störmede.  „Sport, Spiel und Spaß stehen beim Anradeln im Mittelpunkt. Wir haben bei den Streckenverläufen natürlich auf die Sicherheit der Radfahrer geachtet. Bei der Familientour radeln mehrere Tour-Begleiter als Sicherungsfahrer mit.  Alle Tour-Begleiter werden gelbe Warnwesten tragen. Fahrradhelme retten Leben – bitte tragen Sie auf den Touren einen Fahrradhelm.“  Josef Struwe, Ortsvorsteher und Begleiter der Familientour: „Wir laden natürlich auch alle Nichtradfahrer zum Ausklang beim Heimathaus ein. Kommen Sie, nehmen Sie die kleinen und großen Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer Radfahrer in Empfang und verbringen Sie mit uns noch schöne Stunden bei Kaffee, Kuchen, kühlen Getränken und Würstchen zu kleinen Preisen.“ 

Die Teilnahme an den Angeboten zum Anradeln ist wie immer kostenlos, erfolgt aber auf eigene Gefahr.

Generalversammlung der LandFrauen

Der Vorstand der Landfrauen des Ortsverbandes Störmede lädt alle Mitglieder zur Generalversammlung am Donnerstag, 5. Mai, um 18 Uhr in den Gasthof Pohle nach Störmede ein.

Nach den üblichen Regularien wird Dipl. Ing. Joachim Pehle (ehemaliger Kreislandwirt) einen Vortrag zum Thema: „Landwirtschaft heute“ halten.

Anschließend sind die Landfrauen zu einen kleinen Imbiss eingeladen.

Anmeldungen bis zum 29. April bei den Ortslandfrauen:

Störmede: Veronika Brinkhaus, Tel. 61 61 o. 0170/5572410

Langeneicke: Andrea Wesling, Tel. 9 79 90 55,

Mönninghausen: Mareike Hilleke, Tel. 9 88 87 72,

Bönninghausen :Carmen Fiedler, Tel. 0 17 37 32 64 52

Ermsinghausen Gaby Wilmesmeier, Tel. (02941) 2 51 80

Ehringhausen Eva Schulte Döinghaus, Tel. 30 78.

Musikzug in der Grundschule

Entdecke den Spaß an der Musik!

Unter diesem Motto war die Jugendabteilung des Musikzug Störmede am vergangenen Montag in der Grundschule Störmede (3./4.Klasse). Zusammen wurde Musik gemacht, denn unsere Bodypercussion haben wir immer dabei. Es wurde geklatscht, gestampft, geschnipst und gelacht, denn Musik macht Spaß.

Doch wie klingt überhaupt eine Tuba im Gegensatz zu einer Trompete und warum klingen sie so unterschiedlich? Warum ist das Saxophon ein Holzblasinstrument, obwohl es doch eigentlich eher wie ein Blechblasinstrument aussieht?

Viele Fragen denen wir auf den Grund gegangen sind und wenn wir jetzt auch euer Interesse geweckt haben, dann meldet euch!

Wir freuen uns auch im nächsten Jahr wieder zu Gast in der Grundschule sein zu dürfen!

Kontakt:              Anne Meilfes 02942/987222       

                              Johanna Maas 02942/9887226         

                              Ausbildung@musikzug-stoermede.de

„Endlich wieder Musik“ am 09.04.2022

Zwei Jahre lange konnte das Frühlingskonzert des Musikzuges Störmede aufgrund von Corona nicht stattfinden. Auch in diesem Jahr ist noch nicht alles wieder wie gewohnt. Dennoch möchte der Musikzug wieder ein kleines Konzert in lockerer Runde in der Schützenhalle in Störmede veranstalten.

Der Musikzug lädt alle Störmeder, Störmederinnen und Musikbegeisterte am 09. April 2022 ab 19:00 Uhr in die Schützenhalle in Störmede ein, um bei einem leckeren Getränk und Bratwurst „Endlich wieder Musik“ zu genießen.

Aktualisierung 03.04.22:

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Stühle und Tische sind gestellt, die Bühne ist platziert. Die Vorfreude der Musiker ist deutlich in den Proben spürbar. Der Musikzug möchte nochmal darauf hinweisen, dass die „2G+“ Regel für den Abend gilt. Nach der 2G-Plus-Regel haben nur vollständig geimpfte oder genesene Personen Zutritt, die zusätzlich das negative Ergebnis eines Antigen-Schnelltests oder eines PCR-Tests vorlegen können. Für Personen mit Auffrischimpfung (Booster-Impfung) entfällt die zusätzliche Testpflicht bei 2G-Plus.

 

 

Heimathaus 2017(c) Rolf Lammert

Osterfeuer am Heimathaus

 

 

Nach langer Pause möchte der Traditionsverein Störmede wieder zu seinem

kleinen, symbolischen Osterfeuer am Heimathaus einladen. Am Ostersonntag,

17. April 2022 um 19.30 Uhr wird es am Heimathaus Störmede entzündet.

Das Feuer von der Osterkerze der St. Pankratius Kirche Störmede entfacht

zuerst die traditionellen Strohfackeln, mit denen dann das kleine Feuer

angezündet wird. Pastor Zwingmann hat sich bereit erklärt das Feuer zu

segnen. Die Gemeinde singt mit Unterstützung der Chöre Osterlieder.

Für das leibliche Wohl wird mit Grillwürstchen und Getränken

gesorgt. Eine kleine Osterüberraschung für die jüngsten Besucher hält

der Osterhase bereit.

 

Bericht der Fidelia Generalversammlung 2022

Am 19.03.2022 fand nach zweijähriger Corona-Abstinenz die GV des Geselligkeitsverein Fidelia im Haus Nazareth statt. Unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen wurde ganz besonders auf den Impfnachweis und die Maskenpflicht geachtet.

Gut 60 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und wurden von dem 1. Vorsitzenden, Reinhard Otte, herzlich begrüßt.

Nachdem die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern der letzten Jahre gedacht hatte, folgte der Jahresbericht des Vorstands. Hier hob der Geschäftsführer, Christoper Beklas, besonders das im Jahr 2019 gefeierte 100-jährige Jubiläum des Vereins hervor.

Im Anschluss berichtete der Kassierer, Rene Benteler, über die Finanzen. Trotz eingeschränkter Aktivitäten konnte er für die letzten Jahre einen positiven Bericht erstatten, sodass dem Kassierer sowie dem gesamten Vorstand von Kassenprüfer, Stefan Lammert, einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Im Anschluss konnten wieder einige neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden.

Ein Highlight war einmal mehr die Jubilar Ehrung. Neben zahlreichen 25-jährigen Jubilaren, die mit der silbernen Vereinsnadel geehrt wurden, konnte der Verein auch Franz Pieper und Winfried Neubert mit der goldenen Vereinsnadel für 50-jährige Mitgliedschaft ehren. Besonders freute sich der 1. Vorsitzende darüber, dass er Aloys Rüsing, Klaus Wening und Helmut Lübbert für 60 Jahre Mitgliedschaft, sowie Franz Schwarte für 70-jährige Vereinstreue mit einer Urkunde und einem Präsent ehren konnte.

Turnusgemäß wurde an diesem Abend aber auch der Vorstand gewählt. Der Ehrenpräsident, Werner Dreier, übernahm kurzerhand die Funktion des Wahlleiters und schlug nach einigen Einführungsworten Reinhard Otte als 1. Vorsitzenden zur Wiederwahl vor. Dieser wurde einstimmig gewählt, nahm die Wahl an und leitet nun für zwei weitere Jahre die Geschicke des Vereins. Da er hierfür aber ein gutes Vorstandsteam benötigt, wurde der gesamte Vorstand mit Martin Alers (2. Vorsitzender), Christopher Beklas (Geschäftsführer), Rene Benteler (Kassierer) sowie Hartmut Hoffmann, Oliver Wollin, Matthias Teiwes und Stefan Brexel (alle Beisitzer) einstimmig gewählt.

Der besondere Dank des Vorstands und des Vereins ging an diesem Abend aber an Andreas Leuchtmann. Nach 26-jähriger Vorstandstätigkeit hing er seine „Vorstandsschuhe“ buchstäblich an den Nagel. Reinhard Otte fand einige passende Worte zum Abschied und überreichte ihm noch ein schönes Präsent.

Auch eine Spendensammlung wurde traditionell durchgeführt. Hier zeigten sich die Mitglieder wie immer sehr spendabel und so kamen rund 470 € zusammen, die der Verein auf 600 € aufstockte. Der Erlös geht in diesem Jahr an die Ukraine Hilfe.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurden dann noch die Termine für das Jahr 2022 vorgestellt. Hier hofft der Verein ganz besonders, in diesem Jahr wieder Theater spielen zu können.

Zum Abschluss wurde noch das Vereinslied gesungen und anschließend beim gemeinsamen Grünkohlessen noch etwas geklönt.

Am darauffolgenden Tag konnte mit einer Spende von 100 € eine ukrainische Familie, die in Störmede Zuflucht gefunden hatte, direkt unterstützt werden.

Generalversammlung Tambourkorps Störmede

Am vergangenen Freitag hat das Tambourkorps Störmede 1907 e.V. seine Generalversammlung aus dem Januar nachgeholt.

Auf dem Programm standen neben den üblichen Berichten auch Ehrungen.

So konnten Stephanie Volmer-Dömer und Leonard Alers für 10-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Auch Alexandra Slotty erhielt ihren Orden für 10-jährige Treue (Ehrung aus 2021).

Im Laufe des Abends wurde eine Spendensammlung für die humanitäre Nothilfe in der Ukraine durchgeführt. Hier kam eine ordentliche Summe zusammen, die vom Verein auf einen Betrag i.H.v. 750,00 EUR aufgerundet wird. Vielen Dank auch an dieser Stelle an die großzügigen Spenden des Abends.

Der Vorstand und die Vereinsmitglieder hoffen auf eine weitestgehend „normale“ Saison und blicken optimistisch in die Zukunft.

Im Anschluss stellten sich die geehrten Mitglieder sowie Corinna Essers (2.Vorsitzende) und Tobias Rediker (1.Vorsitzender) für ein Gruppenfoto auf.

 

Erste Mannschaft auf Reisen!

Bereits am Donnerstag tritt die Erste die Reise nach Stirpe an. Die Jungs wollen das Feld nun von hinten aufrollen und mit einem Sieg das Spitzentrio ordentlich unter Druck setzen.

Sonntag spielt unsere Damen gegen TUS Bremen. Diese liegen einen Platz vor unseren Damen auf Rang 3. Haben allerdings auch schon 4 Spiele mehr absolviert. Mit einem Sieg rückt der 3. Tabellenplatz wieder in greifbare Nähe. Anpfiff ist um 15 Uhr in Störmede.

Ebenfalls um 15 Uhr muß Trainer Sellemerten mit seinen Jungs in Overhagen antreten. Die Bahndamm Kicker haben die letzten 5 Spiele verloren und sollten auch in diesem Spiel nur Außenseiterchancen haben.

 

Volleyballer beenden Saison mit 6-Punkte-Doppelsieg

SuS Störmede – SSV Meschede 3:1 (24:26; 25:16; 25:13; 25:19) SuS Störmede – OSC 01 Hamm 3:0 (25:21; 25:20; 25:20)

Am Samstag trat der SuS zum letzten Spieltag der Saison 2021/22 vor heimischer Kulisse zum Doppelspieltag an. Endlich wieder vor Zuschauen zeigten die Störmederinnen ein spannendes Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Meschede. Es kam zu intensiven Ballwechseln und zu vielen stark umkämpften Punkten, wobei der SuS bis auf Satz 1 die Nase vorne hatte. Im vierten Satz musste die Partie dann für einige Zeit unterbrochen werden, da sich eine Spielerin aus Meschede schwer am Fuß verletzt hat und mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste. An dieser Stelle schicken wir gute Besserungswunsche nach Meschede! Nach diesem Schreckmoment konnten die Störmederinnen das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.

Nach einer kurzen Verschnaufpause startete der SuS dann hoch motiviert in die zweite Partie des Tages gegen den OSC 01 Hamm. Gegen den Tabellenletzten war das klare Mannschaftsziel ein Sieg und damit 6 Punkte für das Konto der Störmederinnen. Mit dem vorangegangenen vier-Satz-Spiel in den Knochen setzte Trainerin Franziska Lammert taktisch den kompletten Kader ein. Das 3:0 war am Ende des Tages ein richtiger Arbeitssieg, den sich das Team gemeinsam erarbeitet hat.

Für den SuS endet nun eine schwierige, von Corona überschattete Saison, die das Team oft an seine Grenzen gebracht hat. Mit welchem Platz die Saison beendet wurde ist noch unklar, da nicht alle Spiele am letzten Spieltag wie geplant stattfinden konnten.  Der Klassenerhalt ist allerdings sicher. Hierzu wird es noch einen Folgebericht geben.

 

Hackeclub erweitert Zaun in der Schulgasse zur Sicherheit der Kinder

Einen neuen Zaun in der Schulgasse für mehr Sicherheit der Schulkinder und Kindergartenkinder fertigten Werner Dreier,  Martin Köster, Werner Jütte und Kurt Passmann vom Hackeclub Störmede an.

Die Zaunerweiterung dient als Abgrenzung zur Schulgasse vom neuen Parkplatz der Volksbank Störmede aus.

Alle Arbeiten sind von den Helfern des Hackeclubs ehrenamtlich verrichtet worden. Ohne den unermüdlichen Einsatz dieser Truppe, wären viele Projekte in Störmede nicht zu realisieren. Diese Jungs sind unbezahlbar. Danke!

Vorbereitungen für die neue Tennissaison

Der Centersourt ist bereit. Saniert mit Fördermittel „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes NRW wurde eine Grundsanierung im Januar vorgenommen. Nach mehr als 40 Jahren war diese Renovierung nötig geworden. Neben dem Ortsvorsteher und Ehrenvorsitzenden Josef Struwe, freuen sich der 1. Vorsitzende Oliver Korte und Jugendwartin Tina Scarna. Besonders freut sich die Kassenwartin Geli Neubert darüber, das durch die Landesförderung die Vereinskasse sehr geschont worden ist.

Am kommenden Samstag, den 19.März ab 9 Uhr ist ein Arbeitseinsatz angesetzt, damit neben den Plätzen auch die übrige Anlage für die neue Saison hergerichtet wird.

2. Platz für Jona Büker

Beim OWL red cup U8, der vom Tennisbezirk OWL am vergangenen Wochenende im Tennispark Lippstadt ausgetragen wurde, spielte sich Jona durch ein starkes Teilnehmerfeld aus ganz OWL und sicherte sich von 16 Teilnehmern einen starken 2. Platz !!

Back to top