Neuigkeiten

Störmeder Volleyballerinnen holen 3 Punkte gegen TuS Nuttlar; Damen II muss 3 Punkte abgeben.

SuS Störmede -TuS Nuttlar 3:0 (25:23/ 25:22/25:21)

Störmede – Der SuS Störmede gewann am Wochenende verdient mit einem klaren 3:0 gegen den die Mannschaft des TuS Nuttlar.
Für die Volleyballerinnen des SuS war es das letzte Heimspiel der Saison. Umso schöner war es Zuhause vor Fans, Familie und Freunden nochmal einen Sieg einfahren zu können. Außerdem sicherten sich die Störmederinnen somit einen sicheren sechsten Platz in der Tabelle.
Das Spiel startet ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurde stark um jeden Ball gekämpft es wurden sich spannende Ballwechsel geliefert. Durch starke Angriffe konnten sich die Störmeder Damen einige Punkt in diesem Satz sichern und einen Vorsprung aufbauen. Fehler auf Seiten des Gegners brachten die gegnerische Mannschaft aus dem Rhythmus, doch der SuS zog konsequent sein Spiel durch. Am Ende entschieden die Störmederinnen den ersten Satz mit einem knappen Vorsprung für sich.
Die SuSlerinnen zeigten auch im zweiten Satz eine starke Mannschaftsleistung auf dem Feld und zeigten Kampfgeist. Der Gegner konnte auch in diesem Satz den variablen Spielzügen des SuS nichts entgegensetzen. Der Sieg des zweiten Satzes ging an die Störmeder Damen.
In den letzten Satz startet der TuS Nuttlar besser als zuvor. Somit ließ sich die Störmeder Mannschaft in diesem Satz durch starke Angriffe des Gegners kurz verunsichern. Doch die Störmeder Spielerinnen fingen sich schnell wieder und konnten durch starke Aufschläge die Führung zurück erkämpfen. Die Störmeder Volleyballerinnen gewannen auch diesen Satz mit 25:21 für sich.
Nach einem spielfreien Wochenende geht es am Karnevalssamstag für die Volleyballerinnen zum Auswärtsspiel nach Bad Berleburg.

SuS: Lammert, Micus, J. Neuhaus, K. Neuhaus, Niggemeier, Pleßer, Sauerland, Teckentrup, Wischmann und Wohlhage

 

TuRa Freienohl – SuS Störmede II 3:0 (25:15/ 25:11/ 25:21)

Meschede – Anders lief es leider für die Reserve der Volleyballer. Das wichtige Spiel gegen den Tabellennachbarn vom TuRa Freienohl musste leider deutlich an den Gegner abgegeben werden. Mit einigen Schwierigkeiten in der Annahme und vielen verschenkten Aufschlägen waren im ersten und zweiten Satz nur wenig Gegenwehr zu spüren.
Im dritten Satz kamen die Mädels besser ins Spiel, konnten das Spiel aber leider nicht mehr drehen. Auf Grund der Niederlage konnten die Volleyballerinnen aus Störmede leider nicht auf den 3. Tabellenplatz vorrücken und verbleiben somit auf Platz 4. Nach dem spielfreien Karnevalswochenende geht es für die Mädels am 01. März nach Sundern gegen den TV Schmallenberg.

Großer Jubel nach dem wichtigen 3:0 Sieg über Schwerte IV

Souveräner Sieg gegen Tabellen dritten

SuS Störmede – VV Schwerte IV (25:16; 25:17; 25:19)

Am vergangenen Samstag ging es für die erste Volleyball-Damen des SuS Störmede nach Hennen.
Dort stand die Partie gegen den Tabellen dritten VV Schwerte IV auf dem Spielplan.
Die Partie startete zunächst sehr ausgeglichen, doch die Störmederinnen fanden immer besser ins Spiel. Durch eine gute Annahme und variables Zuspiel konnte man sich im ersten Satz mit 25:16 durchsetzten.
Auch im zweiten Satz konnten die Störmederinnen ihr variables Zuspiel fortsetzten. Eine gute Aufschlagserie von Rebecca Laame, sowie erfolgreiche Blockaktionen von Miriam Pleßer führten mit dazu, dass auch der zweite Satz mit 25:17 gewonnen werden konnte.
Im dritten Satz kamen die Störmederinnen zunächst schlecht ins Spiel. Durch gute Aufschläge seitens der Schwerter Mannschaft und missglückten Angriffen der SuS Damen lag man mit 0:8 hinten. Trainerin Ingrid Lehmenkühler brachte durch taktische Wechsel etwas Ruhe ins Störmeder Spiel. Durch eine gute Aufschlagserie von Jennifer Neuhaus konnte man auf 14:15 aufschließen und man fand wieder zu seinem variablen Spiel aus den ersten beiden Sätzen zurück. Durch guten Kampfgeist und Absprachen konnte man gegen die junge Schwerter Mannschaft mit 3:0 gewinnen und wichtige Punkte für die Gesamtwertung nach Hause holen. Durch den Sieg wurde der Relegationsplatz verlassen und die Mannschaft befindet sich nun auf Platz 6 in der Tabelle.

Am kommenden Samstag, den 08.02.2020 geht es um 15:00 Uhr in heimischer Halle gegen den TuS Nuttlar um weitere wichtige Punkte. Alle interessierte sind herzlich eingeladen.

Es spielten: Niggemeier, Micus, Lammert, Sauerland, J. Neuhaus, Wohlhage, Teckentrup, Pleßer, A. Neuhaus, Laame, Wischmann

KFD spenden für Hungerhilfe

Bei der diesjährigen Generalversammlung hielt der Vorsitzende vom „Neues Hilfswerk e.V.“ Dieter Tuschen einen beeindruckenden Vortrag über verschiedene Hilfsprojekte in ärmeren Ländern.

Einen Spendenscheck von 1000.-€ konnte Herr Tuschen nun von den KFD-Frauen aus Störmede entgegennehmen. Das Geld wurde u.a. auf der Generalversammlung gesammelt. Die Spende soll hungernden Menschen in Uganda zugute kommen. Im März wird Dieter Tuschen selber nach Uganda reisen und das Geld für diverse Hilfsprojekte übergeben.

Fleißige Sportlerinnen ausgezeichnet

Am 21.01.20 fand die jährliche Hauptversammlung der Gymnastikabteilung des SuS Störmede statt. Die einzelnen Gruppen berichteten über verschiedene Ereignisse des vergangenen Jahres und der Vorstand wurde weiterhin in seinem Amt bestätigt. Neben dem offiziellen Teil wurden auch dieses Mal wieder die fleißigsten Sportlerinnen ausgezeichnet. Wir danken allen Übungsleiterinnen und Helferinnen für ihre tolle Arbeit und freuen uns auf ein sportliches neues Jahr!“

Neuer Vorsitzender beim Tambourkorps

Am vergangenen Samstag fand die Generalversammlung des Tambourkorps Störmede statt. Neben Neuwahlen standen u.a. Neuaufnahmen und Ehrungen auf dem Programm.

Als neue Mitglieder wurden Hanna Brexel, Anna-Lena Schulte, Davin Köhler, Luke Seifert, Simon Rappold, Luis Abbing und Sophia Gerke in den Verein aufgenommen. Einen erfolgreichen Besuch des E-Lehrgangs durften Hanna Brexel, Anna-Lena Schulte, Davin Köhler und Hannah Beklas feiern. Weiterhin wurde Hanna Brexel zur Musikerin des Jahres.

Für 10jährige Vereinstreue wurden Alexander Beklas, Corinna Essers, Lena Maas, Lena Marke und Marcel Moselage ausgezeichnet. Für 20jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Elmar Hillebrand und Yannick Jütte geehrt. Für 25 Jahre musizieren wurde Andreas Harrenkamp ausgezeichnet. Seit 30 Jahren sind Julia Schnelle und Elmar Brexel dem Tambourkorps treu. Für volle 40 Jahre wurde Hans-Reiner Beklas geehrt.

Ein Highlight der Versammlung war sicherlich die Ernennung von Marie-Theres Jütte zum Ehrenmitglied. In ihren mittlerweile 47 Jahren im Verein war sie nicht nur Mitglied des Vorstandes, sondern hat auch über 50 Flötisten ausgebildet. Ein weiterer Höhepunkt war der Vorschlag des Vorstandes, Hans-Reiner Beklas zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Er ist seit über 30 Jahren im Vorstand aktiv, war 18 Jahre lang 1.Vorsitzender und ist seit über 20 Jahren Tambourmajor.

Nach zwölf Jahren als erster Vorsitzender stellte sich Michael Dömer nicht mehr zur Wahl. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Tobias Rediker gewählt, seine Stellvertreterin wurde Corinna Essers. Geschäftsführer bleibt Stefan Busch, ebenso wurde Patrick Maffia als Kassierer bestätigt. Als Beisitzer wurden Johannes Beklas und Franziska Alers neu in den Vorstand gewählt. Zu den neuen Vertreterinnen der Jugend wurden Katharina Schnelle und Lisa Beklas gewählt.

Der neue Vorsitzende Tobias Rediker bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und insbesondere bei seinem Vorgänger Michael Dömer für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren. Mit der Vorstellung der Termine für das Jahr 2020 endete eine ereignisreiche Versammlung.

Budenzauber bei den Fussball Junioren

Bild: A.-Jugend Vieze Hallekreismeister

Gleich drei Hallenkreismeisterschaften standen am Wochenende auf dem Programm. So fanden die Titelkämpfe bei den C, B und A-Junioren statt. Die B-Jugend konnte sich leider nicht für die Hauptrunde qualifizieren. Die C-Jugend fand nach einer guten Vorrunde mit 3 Siegen und nur einem Gegentor am Sonntag überhaupt nicht mehr ins Spiel. Im Viertelfinale war Endstation.
Lichtblick an diesem Wochenende war die A-Jugend. Die Lass-Truppe konnte bis ins Finale einziehen und musste sich da nur knapp dem Liga-Primus Viktoria Lippstadt mit 2 zu 1 geschlagen geben. Der SuS gratuliert zu einem tollen zweiten Platz und bedankt sich bei allen Spielern, Trainern, Betreuern und Fans die für unsere JSG im Einsatz waren.

Kulturring mit neuer Webseite

Der Kulturring hat seinen Internetauftritt überarbeiten lassen und nun online gestellt. Neben vielen Bildern aus Störmede gibt es Informationen zum E-Mobil des Kulturrings, zu den Störmeder Vereinen, den Fliegerhorst und Führungen durch Störmede.

Ihr findet die Seite unter kulturring-stoermede.de.

Dort bekommt Ihr auch weiterführende Informationen.

 

Generationswechsel im Vorstand beim Musikzug

Auf dem Bild: Unten links Sebastian Grimm ( stellvertretener Vorsitzender) Bastian Brinkmann (Vorsitzender). Zweite Reihe links Johanna Maas (stellvertretende Jugendleiterin), Jan Stephan (stellvertretener Geschäftsführer., Dritte Reihe links Katrin Wischmann (Geschäftsführerin), Anne Meilfes (Jugendleiterin). Obere Reihe links Christina Jathe (ausscheidende Kassiererin), Antonius Maas (ausscheidender Vorsitzender), Alexander Haneke (Kassierer).

| Zur Generalversammlung haben sich die Mitglieder des Musikzug Störmede getroffen. Zunächst blickten die Musiker zusammen auf das vergangene Jahr.
Den musikalischen Rückblick stellte die Geschäftsführerin Katrin Wischmann dar. Einige Höhepunkte waren das Jahreskonzert am 30.03.2019 und die musikalischen Weihnachtsgrüße mit der Spendensammlung für das Kinderhospiz in Olpe.
Über Jahre oder Jahrzehnte im Dienste des Musikzugs – die Treue einiger langjährigen Mitglieder sollte an diesem Abend natürlich auch geehrt werden. Johanna Maas, Katrin Wischmann und Dominik Schulte bekamen die Ehrung für zwanzig Jahre Mitgliedschaft. 40 Jahre Vereinstreue feiern Ulrich Meilfes und Alexander Thiemann. Seit sage und schreibe 50 Jahren ist Josef Schulte Mitglied im Musikzug.
Gegen Ende der Versammlung wurde es dann spannend: Ein Führungswechsel in den Vorstandsreihen bahnte sich an. Der erste Vorsitzende Antonius Maas und die Kassiererin Christina Jathe gaben nach 9 bzw. 12 Jahren Vorstandsarbeit ihre Ämter ab. Beide wurden mit reichlich Applaus für die langjährige Vorstandsarbeit belohnt.
So wurden die folgenden Vorstandsposten wie folgt neu besetzt: Neuer erster Vorsitzender wird der 26-jährige Bastian Brinkmann. Zum Kassierer wurde Alexander Haneke (vorher stellvertretender Geschäftsführer) und in den  erweiterten Vorstand wurde Jan Stephan als stellvertretender Geschäftsführer gewählt. Anne Meilfes und Johanna Maas wurden als Jugendleiterin und stellvertretende Jugendleiterin in ihren Ämtern bestätigt.
Auf den neuen formierten Vorstand wartet wieder ein ereignisreiches Jahr. Die Proben und Vorbereitungen für das Jahreskonzert am 4. April in der Schützenhalle Störmede laufen schon auf Hochtouren.

Fussballabteilung stellt Weichen für die Zukunft

Jubiläum und Wahlen standen bei Jahreshauptversammlung im Fokus der Fußball Abteilung des SuS Störmede.
Für das Jubiläumsjahr 100 Jahre SUS Störmede hat sich die Fußballabteilung des SUS „rausgeputzt“. Dieses nahm jüngst mit der Jahreshauptversammlung Fahrt auf, bei der sich personell einiges änderte. So stand Klaus Marx nach langjähriger Vorstandszugehörigkeit nicht mehr zur Wahl. Unter großem Applaus wurde er einstimmig zum Ehrenabteilungsleiter Fußball gewählt.

Stattdessen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Die Aufgaben des Abteilungsleiters liegen in den Händen von Matthias Stiller, der von Alex Tarun vertreten wird. Die Geschäfte führt Christoph Felzmann, als stellvertretender Geschäftsführer agiert Janek Dewald, wohingegen dem Kassierer Tony Chavet Sebastian Wischmann als Stellvertreter zur Seite steht. Die Funktion des sportlichen Leiters Jugend obliegt Udo Lass, die Geschäftsführerin Jugend ist Annika Brinkhaus und als sportlicher Leiter Damen sowie Platzwart macht sich Antonius Brinkhaus stark. Ferner fungiert Dennis Brinkhaus als Leiter des Technikteams, während Robert Müller die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt und Niklas Ring sowie Oliver Franken als Beisitzer fungieren.

Weiterhin wurde die Geschäftsordnung neu überarbeitet und einige Vereinbarungen mit dem Hauptverein getroffen. Durch diese soll die Fußballabteilung in Zukunft schneller und vor allem flexibler auf die Bedürfnisse der Mitglieder reagieren können.
Durchweg positiv fielen während der Jahreshauptversammlung die Berichte der einzelnen Mannschaftsverantwortlichen aus. So steht die erste Herrenmannschaft auf Platz eins, aber auch die Damen und die zweite Welle sind auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe und wollen den einen oder anderen Favoriten noch ärgern.

Das erste Highlight im Jubiläumsjahr steht bereits am Samstag, 25. Januar, an. Dann kämpfen ab 14 Uhr sieben Teams um den ersten Störmeder-Jux-Pokal in der Sporthalle am Antonianum in Geseke. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Bericht über die Generalversammlung der Schützenbruderschaft am 04.01.2020 im Haus Nazareth

Am 04.01.2020 fand im Haus Nazareth die diesjährige Generalversammlung der St. Pankratius Schützenbruderschaft Störmede statt. Nach den üblichen Regularien, es sei hier besonders erwähnt, der ausführliche Geschäftsbericht über das Jubiläumsjahr 2019 durch den Geschäftsführer Winfried Maas und der erfreuliche Kassenbericht durch den Schatzmeister Georg Beutler, wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Thomas Güther (2. Brudermeister) nach 12 Jahren und Heinz-Georg Stücker (Hallenmajor) nach 18 Jahren aus dem Vorstand verabschiedet. Beide erhielten je ein Präsent für ihre Verdienste um die Schützenbruderschaft sowie eine Dankesurkunde. Auf dem kommenden Schützenfest wird Heinz-Georg Stücker („Mister Schützenhalle“) mit dem Orden für hervorragende Verdienste nach 18 Jahren Vorstandsarbeit geehrt werden. Die Versammlung bezeugte ihren besonderen Respekt mit „Standing Ovations“ für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder.

Heinz-Georg Stücker und Thomas Güther mit Dankesurkunde
Heinz-Georg Stücker und Thomas Güther mit Dankesurkunde

Vor den Wahlen zum Vorstand war noch die Satzung zu ändern. Neben einigen redaktionellen Änderungen wurde noch ein Paragraph zu Datenschutzgrundverordnung eingeführt sowie der Notwendigkeit gefolgt, den Vorstand personell breiter aufzustellen. Zur Unterstützung des geschäftsführenden Vorstandes wurde seitens des Vorstandes vorgeschlagen, die Stelle eines zuarbeitenden Majors beim Stabe einzuführen. Um das Aufgabenfeld der sog. „Social Media“ abzudecken, wurde die Stelle eines Medienoffiziers vorgeschlagen und zu guter Letzt geplant, die Zahl der Hallenmajore von 2 auf 3 zu erhöhen. Die Generalversammlung nahm die vorgeschlagenen Änderungen an der Satzung einstimmig an.
Da die Amtszeit von drei Jahren für den gesamten Vorstand zu Ende gegangen war, stand die turnusmäßige Neuwahl des gesamten Vorstandes an. Peter Stephan bestellte den ausgeschiedenen zweiten Brudermeister Thomas Güther als Wahlleiter für die Wahl des Obersts und 1. Brudermeister. Dieser schlug, nachdem er das Amt übernommen hat, Peter Stephan zur Wiederwahl vor. Peter Stephan erklärte die Bereitschaft zur Kandidatur und wurde anschließend von der Versammlung einstimmig gewählt. Oberst Peter Stephan nahm die Wahl an und schlug der Versammlung Georg Beutler (2. Brudermeister), Winfried Maas (Geschäftsführer), Sebastian Menke (Schatzmeister), Yannick Jütte (Major beim Stabe), Hubertus Sprink (Major und Bataillonskommandeur), Dietmar Jacobs (Archivar), Yann Hoffmann (Medienoffizier), Peter Köhler (Hallenmajor), Jörg Passman (Hallenmajor), Dominik Bartmeier (Hallenmajor), Michael Lammert und Martin Struwe (Platzmajore) zur Wahl vor. Alle Kandidaten wurden von der Versammlung einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an bzw. hatten schriftlich erklärt im Falle der Wahl, diese anzunehmen.

neu gewählter Vorstand
von links nach rechts: Pastor Thomas Zwingmann, 2. Brudermeister Georg Beutler, Geschäftsführer Winfried Maas, Platzmajor Michael Lammert (versteckt), Oberst und 1. Brudermeister, Archivar Dietmar Jacobs, König Dennis Brinkhaus, Platzmajor Peter Köhler, Major beim Stab Yannick Jütte, Hallenmajor Jörg Passmann, Schatzmeister Sebastian Menke, Hallenmajor Dominik Bartmeier (es fehlen Major Hubertus Sprink und Platzmajor Martin Struwe)

Nachdem die Versammlung auch den Beschluss über die Durchführung des Schützenfestes 2020 getroffen hat und Winfried Maas über die getätigten Verträge berichtet hat, wurde nach dem letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ von Oberst Peter Stephan die Versammlung beendet und gemeinsam traditionell das Deutschlandlied gesungen.

Bilder von der Genralversammlung finden sich hier.

 

Beweg Dich

Die Gymnastikabteilung des SuS Störmede bietet einen neuen Bewegungskurs an.
Standfest und stabil – Sturzprophylaxe Training
Birgit Vrielmann-Severino die eine Kompetenzschulung für das standardisierte Kursprogramm absolviert hat bietet den Kurs der auch von den Krankenkassen bezuschusst an.
Der Kurs beginnt am Montag den 27.Januar 2020 um 16 Uhr im Haus Nazareth.
Nähere Infos und Anmeldungen bei Birgit Vrielmann-Severino bis zum 20. Januar unter Tel. 02942/5686

Musikzug übergibt Kofferspende

Erstmalig hat sich der Musikzug Störmede dazu entschlossen als Lohn für ihre Weihnachtsmusik  an Heilig Abend  einen Spendenkoffer aufzustellen. Das sammeln hat sich gelohnt. Es sind stolze 1.580€ an Spenden zusammen gekommen, dieser Betrag wurde von Musikzug  auf 2.000.-€ aufgestockt.

Eine kleinen Abordnung brachte zwischen den Jahren den Spendenscheck zum Kinder- und Jugendhospiz Balthasar nach Olpe.

Allen Störmeder  Spendern an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank, auch von den Mitarbeitern des Hospiz die eine wertvolle wichtige Arbeit dort leisten.

Abschied nach 20 Jahren von www.stoermede.de

Vor genau 20 Jahren, noch im letzten Jahrtausend, am 27.12.1999 erschien der erste Beitrag auf stoermede.de. Seit diesem Tag ist nicht nur in Störmede viel passiert, sondern auch das Internet hat sich grundlegend gewandelt. Das Design der Seite wurde mehrfach überarbeitet, heute ist die Seite ein sogenanntes CMS-System, so dass die vielen freiwilligen Redakteure ganz einfach ihre Berichte veröffentlichen können.

Die Gründer von stoermede.de Michael Becker, Hubertus Dicke und Rolf Lammert haben sich nun nach vielen Gesprächen entschlossen, die Seite nicht mehr weiter zu betreiben. Das ist aber nicht das Ende von stoermede.de sondern ein Neuanfang. Offiziell wird die Seite nun vom Kulturring betrieben, technisch, wie schon in den letzten Jahren von einer Geseker IT-Firma, so dass der Übergang reibungslos vonstatten geht.

Wir – die Gründer von stoermede.de – wünschen der Seite auch für die Zukunft den Erfolg, den wir in den letzten 20 Jahren hatten und verabschieden uns an dieser Stelle offiziell von Euch!

 

Rolf Lammert                               Hubertus Dicke                         Michael Becker

 

„Dinner for One“ im Haus Nazareth

Zum Ausklang unseres Jubiläumsjahres werden wir an Sylvester nicht den 90., sondern den 100. Geburtstag mit einem „Dinner for One“ feiern.

Der Ablauf ist wie folgt geplant:

  • 16:30 Uhr – Einlass ins Haus Nazareth
  • 17:00 Uhr – Beginn der Aufführung
  • 18:45 Uhr – letzte Bierrunde
  • 19:00 Uhr – das Haus Nazareth schließt die Türen

Da wir keine Karten verkaufen und der Eintritt frei ist, können wir nicht planen wie viele Zuschauer kommen werden. Bitte habt Verständnis, dass wir, auch aus Sicherheitsgründen, die Besucherzahl auf 200 begrenzt haben. Um dies zu gewährleisten zu können, werden wir keine Stühle stellen. Wenn die Zuschauerzahl von 200 erreicht werden sollte, werden wir keine weiteren Gäste hereinlassen.

Wir vom Vorstand wünschen Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielleicht sehen wir und ja noch an Sylvester beim „Dinner for One“

Generalversammlung der Schützenbruderschaft am 04.01.2020

Generalversammlung der Störmeder Schützen

Am Samstag, den 04.01.2020 hält die St. Pankratius Schützenbruderschaft Störmede 1669 e.V. ihre ordentliche Generalversammlung um 20.00 Uhr im Haus Nazareth in Störmede ab, zu welcher der Vorstand um Oberst Peter Stephan alle Schützenbrüder ganz herzlich ein­lädt. Vor der Generalversammlung sind alle Schützenbrüder eingeladen, in der Pfarr­kirche um 18.30 Uhr an der Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Schützenbruderschaft teilzunehmen.
Neben den festen Regularien wie Geschäftsbericht, Kassenbericht, Kassenprüferwahl und der Gestaltung des kommenden Schützenfestes stehen insbesondere die Änderung der Vereinssatzung ( Redaktionelle Änderungen,  Anpassungen an die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie die Zusammensetzung des Vorstandes) und die Neuwahl des gesamten Vorstandes auf der Tagesordnung.
Natürlich besteht während der Versammlung für Jungschützen, Neubürger und sonstige Interessierte die Gelegenheit, die Aufnahme in die Bruderschaft zu beantragen. Die General­versammlung wird wie in den Vorjahren durch den Musikzug Störmede musikalisch begleitet.

Die Beschlussvorlage zur geplanten Satzungsänderung findet sich hier als PDF.

 

Kulturring wurde vom Bundesministerium ausgezeichnet

Wettbewerb Menschen und Erfolge. Acht Preisträger und acht Anerkennungen, so lautet die Bilanz des diesjährigen Wettbewerbs „Menschen und Erfolge“. Die 16 erfolgreichsten Projekte wurden am 16. Dezember in Berlin vom Parlamentarischen Staatssekretär Marco Wanderwitz im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) ausgezeichnet. Unter dem Motto „Lebenswerte Stadt- und Ortskerne in ländlichen Räumen“ hatten insgesamt 136 Initiativen Ideen –erstmals fast ausschließlich online – eingereicht, die erfolgreich zur Verbesserung des Wohnangebots und -umfelds ihrer Kleinstadt beitragen.
Im Themenfeld 1 „Gebautes weiterentwickeln – Neue Qualität schaffen“ geht jeweils ein Preis an den Kulturring Störmede e. V. für das Konzept vom zukunftsfähigen Wohnen für alle in unterschiedlichen Lebenslagen.

          Die Preisträger erhalten ein Preisgeld von 2 000 Euro.

           Weitere Infos unter : http://www.menschenunderfolge.de

Weihnachtslieder für guten Zweck

Besonders in der Weihnachtszeit sollten wir alle versuchen Gutes zutun.

Seit 1937, mit Ausnahme der Kriegsjahre, verbreitet der Musikzug Störmede am Heiligen Abend an 4 verschiedenen Stellen in Störmede kostenlos – aber hoffentlich nicht umsonst – Weihnachtsstimmung.

Erstmalig haben wir uns dieses Jahr dazu entschlossen als Lohn für unsere Weihnachtsmusik einen Spendenkoffer aufzustellen, der hoffentlich reichlich gefüllt wird!


Der Erlös soll aber nicht in unsere Tasche wandern, sondern an das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe.
Der Musikzug wird die Summe an Spenden dann noch großzügig aufrunden und den Betrag im Januar 2020 in Olpe an die Verantwortlichen übergeben.

Besonders deshalb hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Zuhörer mit gut gefüllten Taschen an folgenden Stationen:

15.15 Uhr „Allengerechtes Wohnen“ in der Turmecke
15.45 Uhr     Von-Hörde-Str. Ecke Pankratiusweg
16.20 Uhr      Evangelische Kirche (Schluitskamp)
16.40 Uhr      Mutter Anna (zum Schützenplatz, Ecke Ringstraße)

Silvester im Gasthof Pohle

Für alle, die noch nicht wissen, wo sie am Silvesterabend 2019 essen wollen, der Gasthof Pohle veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine großes Silvester-Menü. Ab 19 Uhr kann man nach Herzenslust schlemmen und den Abend genießen und das zu einem wirklich günstigen Preis. Nähere Informationen entnehmt bitte dem beiliegenden Flyer

Einladung zum weihnachtlichen Konzert des Blasorchesters Hövelhof am 14.12.

Weihnachtskonzert des Blasorchester Hövelhof

350 Jahre Schützenbruderschaft Störmede, ein Reigen schließt sich…

Das Jubiläumsjahr 2019 war für die Schützenbruderschaft Störmede voll an Aktivitäten und Highlights für den Ort. Was wäre daher vor den Feiertagen und zum Jahresende, also zum Abschluss des Jubiläumsjahres, nicht schöner als ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert. Zum wiederholten Male präsentieren sich das Blasorchester Hövelhof unter der Leitung von Guido Kostmann in der festlich illuminierten Pfarrkirche Störmede.

Beginn ist um 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei

Das Musik-Karussell dreht sich wieder

Das Musikkarussell fängt sich wieder an zu drehen !

Der Musikzug Störmede lädt alle interessierten Eltern und Kinder am 30.11.2019 um 14:00 Uhr in die VielHarmonie (Steinweg 4) zu einem Infonachmittag ein.

Das Musikkarussell ist ein Kurs in dem Kinder zwischen 6-9 Jahren in kleinen Gruppen verschiedene Instrumente kennen lernen und ausprobieren können.

Geleitet wird das ganze von Christian Pieper.

Wir freuen uns auf euer kommen !

Sporthalle bleibt weiterhin gesperrt

Aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Renovierungsarbeiten bleibt die Sporthalle weiter gesperrt.
Die Sanierungsarbeiten in der Sporthalle sollen bis zum 27.09.19 abgeschlossen werden. Dagegen können die Sanitäreinrichtungen (Duschen,Toiletten) erst wieder ab dem 14.10.19 genutzt werden.
Alle Übungs- u. Trainingseinheiten fallen daher leider weiterhin aus.

Back to top