Autor: Rolf Lammert

Restaurants/Imbisse stellen um

Update 21.03.20 -nur noch Anlieferung möglich – alle Restaurants / Imbisse sind geschlossen.

Auf Facebook gibt es eine neue Seite, auf der die Speisenkarten aller Geseker Betriebe aufgelistet sind:

https://www.facebook.com/groups/302241607414738/

Die aktuellen Informationen der Stadt Geseke zum Verhalten in der aktuellen Situation findet Ihr hier:
https://www.geseke.de/01_aktuell/Rathaus_TV/Startseite_Rathaus_TV.php

Christoph Hallenmeister – Giovanni bester Nachwuchsspieler

Beim Heriberto-Alvarez-Gedächtnisturnier des SC-Lob in der Geseker Tennishalle am vergangenen Samstag konnte Christoph Felzmann sich erstmalig in die Liste der Sieger eintragen. Mit großem Abstand verwies er die Mitspieler auf die Plätze. Nach vielen spannenden Begegnungen und insgesamt 6 Spielrunden konnte sich Giovanni Pintozzi als bester Nachwuchsspieler durchsetzen. Alle Spiele wurden dann bei zahlreichen Getränken noch einmal ausführlich diskutiert und man war sich schnell klar, dass dieses Turnier auch im nächsten Jahr wieder durchgeführt werden soll.

Kulturring mit neuer Webseite

Der Kulturring hat seinen Internetauftritt überarbeiten lassen und nun online gestellt. Neben vielen Bildern aus Störmede gibt es Informationen zum E-Mobil des Kulturrings, zu den Störmeder Vereinen, den Fliegerhorst und Führungen durch Störmede.

Ihr findet die Seite unter kulturring-stoermede.de.

Dort bekommt Ihr auch weiterführende Informationen.

 

Abschied nach 20 Jahren von www.stoermede.de

Vor genau 20 Jahren, noch im letzten Jahrtausend, am 27.12.1999 erschien der erste Beitrag auf stoermede.de. Seit diesem Tag ist nicht nur in Störmede viel passiert, sondern auch das Internet hat sich grundlegend gewandelt. Das Design der Seite wurde mehrfach überarbeitet, heute ist die Seite ein sogenanntes CMS-System, so dass die vielen freiwilligen Redakteure ganz einfach ihre Berichte veröffentlichen können.

Die Gründer von stoermede.de Michael Becker, Hubertus Dicke und Rolf Lammert haben sich nun nach vielen Gesprächen entschlossen, die Seite nicht mehr weiter zu betreiben. Das ist aber nicht das Ende von stoermede.de sondern ein Neuanfang. Offiziell wird die Seite nun vom Kulturring betrieben, technisch, wie schon in den letzten Jahren von einer Geseker IT-Firma, so dass der Übergang reibungslos vonstatten geht.

Wir – die Gründer von stoermede.de – wünschen der Seite auch für die Zukunft den Erfolg, den wir in den letzten 20 Jahren hatten und verabschieden uns an dieser Stelle offiziell von Euch!

 

Rolf Lammert                               Hubertus Dicke                         Michael Becker

 

Silvester im Gasthof Pohle

Für alle, die noch nicht wissen, wo sie am Silvesterabend 2019 essen wollen, der Gasthof Pohle veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine großes Silvester-Menü. Ab 19 Uhr kann man nach Herzenslust schlemmen und den Abend genießen und das zu einem wirklich günstigen Preis. Nähere Informationen entnehmt bitte dem beiliegenden Flyer

Turnierserie erfolgreich beendet

Bereits seit vielen Jahren veranstalten die Tennisvereine in Geseke, Salzkotten und Lippstadt den OWL Sparkassen junior cup. Eine Turnierserie in den Ferien, die Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet anlockt.

In diesem Jahr konnte Noah Scarna (fast) alle drei Titel erlangen.

Mit nur einem verlorenen Spiel bei allen drei Turnieren erlangte er

in Geseke den Sieg der Nebenrunde,

in Lippstadt ohne Satzverlust den Sieg der Altersklasse U10 und

in Salzkotten kämpfte er sich durch ein starkes Teilnehmerfeld und besiegte im Finale den an 1 gesetzten mit 6:4/6:3

Heim & Haus Elfer-Cup 2019

„Auf Grund der umfangreichen Feierlichkeiten anläßlich unseres Jubiläumsschützenfestes konnte unsere traditionelle Sportwoche in diesem Jahr nicht wie gewohnt über Fronleichnam abgehalten werden.

Daher treffen sich die besten Elfmeterschützen der Störmeder Vereine/Stammtische  und Vereinigungen am Samstag 3. August um 14.00 Uhr auf dem Störmeder Sportgelände, um den Wettstreit um den begehrten Heim & Haus-Elfer-Cup nachzuholen. Auch in diesem Jahr werden die erfolgreichsten fünf Teams zusätzlich mit Spargutscheinen der Volksbank Störmede-Hörste belohnt.

Wir laden alle interessierten Freunde des Elfmetersports ein, als aktiver Schütze oder gerne auch als Zuschauer, sich dieses Event nicht entgehen zu lassen  –  wir freuen uns auf Euch.

Sollte ein Team aus Versehen keine Einladung bekommen haben, meldet Euch bitte bei einem der Vorstandsmitglieder der Fußballabteilung.“

Sektfrühstück an Schützenfest

Der Gasthof Pohle bietet allen Interessierten am Schützenfest-Montag ab 09.00 Uhr ein Sektfrühstück an. Die Kosten pro Person betragen 13,90 €, eine Anmeldung ist erforderlich!

40 Jahre TC

Am Samstag, 29. Juni 2019 wird das Jubiläum des Vereins auf der Tennisanlage des TC Störmede gefeiert.

Start ist bereits um 11:00 Uhr mit dem Festprogramm, dazu sind Gäste eingeladen, gerne aber auch alle interessierten Störmeder Mitbürgerinnen und Mitbürger. Ab mittags kann dann das neu gestaltete Vereinsheim besucht werden, es gibt Leckers vom Grill u.a.m. und später natürlich auch eine leckere Auswahl an Kaffee und Kuchen, parallel dazu stellen sich die Mannschaften des TC Störmede vor und um 15:00 Uhr gibt es dann ein hochklassiges Show-Match auf dem Center-Court zu bewundern.

Alle Störmeder Vereinsfreunde sind sehr herzlich zu diesem Jubiläum eingeladen … wir freuen uns auf Euch.

Zweite Plätze im Ergebnis

Am letzten Wochenende stabilisierte die U15-Damen ihren hervorragenden zweiten Platz in der Ostwestfalenlige mit dem 7:1 Heimsieg gegen den Mindener TK, damit haben wir vorher nicht gerechnet und uns um so mehr über diesen Erfolg der jungen Damen gefreut.

Mit einer unglücklichen 4:5 Niederlage endete hingegen die Saison der zweiten Damen-40-Mannschaft gegen die Damen des TC Bad Westernkotten, die die Meisterschaft für sich entscheiden konnten.

Erfolgreich beendeten beide Herren-30-Mannschaften ihre Saison mit einem 8:1 Heimsieg gegen den VfL Hörste-Garfeln (Herren-30-1) und einem 3:3 beim TV Höxter (Herren-30-2)

Auf dem Bild die erfolgreiche U15:
Lea Scarna, Joseline Kikara, Ronja Wege und Stella Luce

Bericht von Franz Levenig

Finale Spiele beim TC

Die Saison neigt sich für die Mannschaften des TC Störmede dem Ende entgegen, einige Entscheidungen stehen noch aus.

Enttäuschend war am letzten Wochenende bereits die klare 0:6 Niederlage der Herren-60 gegen den Ortsrivalen RW Geseke. Leider fehlten uns die Top-Gesetzten Spieler unserer Mannschaft, so dass diese Niederlage nachvollziehbar ist.

Auch die Herren-50 kassierten daheim eine 2:4 Niederlage gegen GW Lippstadt. Erfreulich die Bilanz von Michael Neubert mit Siegen im Einzel und Doppel. Auch hier fehlten Top-Gesetzte Spieler, sonst wäre mehr möglich gewesen, die Saison wurde auf dem vorletzten Platz beendet.

Spannend wird das kommende Wochenende, am Samstag mit der U15 Juniorinnen Mannschaft in der Ostwestfalenliga gegen den Mindener TK (bereits ab 10:00 Uhr) und mit der zweiten Damen-40 im Endspiel der Kreisliga gegen Bad Westernkotten (bereits ab 12:00 Uhr), bei einem Sieg winkt die Meisterschaft.

Am Sonntag dann noch die Spiele der ersten Herren-30 gegen Hörste-Garfeln und der zweiten Herren-30 bei RW Höxter. Da die Spiele am Samstag bereits früher beginnen, wird es auch keine Terminkollision mit dem Störmeder Schützenverein und dem Kaiserschießen geben, so dass Zuschauer beide Ereignisse an der Albert-Brand-Straße und am Schützenplatz besuchen können.

Weitere Ergebnisse sind zeitnahe auf der TC Homepage nachzulesen, Danke für Ihr Interesse.

(Bericht von Franz Levenig)

TC Störmede feiert 40-jähriges Bestehen

TC Störmede feiert 40-jähriges Bestehen

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,
Sehr geehrte Festgäste,

40 Jahre TC-Störmede e.V. – dieser runde Vereinsgeburtstag ist der passende Anlass ein großes Fest zu feiern. Als Vorstand des Vereins ist es uns eine besondere Ehre alle Gäste, Freunde und Mitglieder des TC-Störmede zu diesem Jubiläum recht herzlich willkommen zu heißen.

Im Jahre 1978 gab es erste Bestrebungen einen Tennisverein zu gründen. Dieser Traum konnte ein Jahr später, im Jahr 1979, verwirklicht werden. Der TC-Störmede fand sein vorläufiges Zuhause hinter dem Tor auf dem Sportplatz. Dort konnten auf einem Tennisplatz die ersten Spiele und Matches stattfinden. Im Jahr 1985 zog unser Verein dann an die heutige Adresse, die Albert-Brand-straße 6. Mit einem behelfsmäßigen Clubhaus und auf drei Plätzen wurde der TC-Störmede dort zu einer festen Größe im Tenniskreis, bevor im Jahr 1991 das Clubhaus eingeweiht und die Anlage 1995 um die Tennisplätze 4 und 5 erweitert wurde. Die Zahl der Mitglieder wuchs in den letzten Jahren auf über 300 an, so dass wir uns im letzten Jahr dazu entschlossen haben, das Clubhaus und die Terrasse zu erweitern. Den ganzen Winter und Frühling hindurch arbeiteten eine Vielzahl an Mitgliedern unermüdlich und mit Unterstützung von ortsansässigen Unternehmern daran diese Baumaßnahme durchzuführen und pünktlich zum Jubiläumsfest abzuschließen.
Aber auch die Jugendarbeit liegt uns als TC-Störmede sehr am Herzen. Es ist unser Ziel Kinder und Jugendliche für den Tennissport zu begeistern. Ein besonderer Dank gebührt an dieser Stelle dem Jugendstab des TC-Störmede.
Wir vom Vorstand des TC-Störmede möchten Sie alle einladen mit uns den 40. Geburtstag unseres Tennisvereins und die offizielle Eröffnung des erweiterten Clubhauses und der Terrasse am 29. Juni 2019 auf dem Vereinsgelände zu feiern. Der Jubiläumsveranstaltung wünschen wir einen guten Verlauf, den Spielern viel Spaß und Erfolg und allen Gästen und Mitgliedern viele heitere und angenehme Stunden.

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand des TC-Störmede

Tennis

Tennis-Damen U-15 aktuell Tabellenführer in der OWL-Liga

Mit dem Heimsieg gegen den TTC Gütersloh führen unsere jungen Damen die Tabelle in Ostwestfalen an, die Klasse ist damit bereits vor dem letzten Heimspiel gegen Minden gesichert. Die Tabellenspitze ist eine erfreuliche Momentaufnahme, denn die Damen von Blau-Weiß Halle werden sich noch vorne behaupten. Dennoch ist der aktuelle Stand mit 2 Siegen, 1 Unentschieden bei einer Niederlage ein tolles Ergebnis für den Verein.

Spannung pur ist am kommenden Samstag im Heimspiel der Herren-60 an der Albert-Brand-Straße angesagt, es geht gegen den Ortsrivalen RW Geseke, in diesem Spiel geht es um die Meisterschaft. Drücken wir die Daumen.

Und wer weiß, auch die Herren-50 möchte sich am Samstag mit einem guten Ergebnis aus der Meisterschaft verabschieden. Los geht es jeweils um 14:00 Uhr.

Eine erneut erfolgreiche Saison neigt sich pünktlich zum 40. Vereinsjubiläum am 29. Juni dem Ende zu, freuen wir uns auf gute Spiele, gute Ergebnisse und interessierte Zuschauer.
(Bericht von Franz Levenig)

Zufriedenstellende Zwischenbilanz

Zum Ende der Medenspiele zeigen sich die Akteure des TC Störmede weitgehend zufrieden mit ihrer Zwischenbilanz.
Im Jugendbereich konnten bereits erste Meistertitel gefeiert werden (die Juniorinnen U18 mit 3 Siegen, die gemische Junioren U10 mit 2 Siegen und einem Unentschieden und auf dem guten Wege zur Meisterschaft befindet sich die Junioren U15 mit bislang 3 Siegen bei noch zwei ausstehenden Spielen).

Bei den Senioren hat die erste Damen-40-Mannschaft den Klassenerhalt mit dem aktuell dritten Platz fast schon gesichert, auch wenn es am Samstag eine vom Ergebnis her klare 1:8 Niederlage gegen den TTC Gütersloh gegeben hat. Wie wäre dieses Spiel gegen den Spitzenreiter wohl ausgegangen, wenn die 3 Match-Tiebreaks nicht gegen Regina Brand (nach über 3-stündiger Spielzeit), Andrea Rädisch und Kornelia Levenig ausgegangen wären?

Eine klare Angelegenheit war hingegen der 9:0 Erfolg der Damen-40-2. Mannschaft beim TV Erwitte, hier läuft es wohl auf ein echtes Endspiel am 22. Juni daheim gegen die Damen aus Bad Westernkotten hinaus. Eine erneut klare 0:6 Niederlage gab es für die Herren-50 und für die zweite Herren-30 mit 0:6 in Marienfeld.
Dafür gewann dann aber die ersate Herren-30 überzeugend mit 9:0 in Anröchte. Man ist aktuell zweiter in der Kreisklasse, ebenso wie die erste Herren-Mannschaft und wie die Herren-60 Mannschaft.
Es läuft also auch im Seniorenbereich auf ein spannendes Saisonfinale hinaus … und dann gibt es ja Ende Juni noch das 40-jährige Vereinsjubiläum mit Eröffnung des neu gestalteten Clubraumes, mit erweiterter Terrasse und mit tollen Gelegenheiten für die Störmeder Bevölkerung, am Tennissport zu schnuppern und eine gute Zeit an der Albert-Brand-Straße zu haben.
(Bericht: Franz Levenig)

Medenspiele TC-Störmede

Ein weitestgehend erfolgreiches Wochenende spielten die Mannschaften des TC Störmede. Herausragend der Erfolg der W15 in der Ostwestfalenliga, auswärts gewann man mit 5:3 in Paderborn.
Ebenfalls beeindruckend die Siege der beiden Damen-40 Mannschaften. Die erste Mannschaft siegte dabei mit 6:3 in Amshausen, die zweite Mannschaft mit 5:4 im spannenden Ortsderby gegen RW Geseke.
Und auch die Herren-60 setzte seine Erfolgsserie fort, man gewann an der Albert-Brand-Straße mit 5:1 gegen Oestereiden. Leider verloren dann am Sonntag die erste Herren mit 3:6 in Erwitte und die zweite Herren-30 mit 1:5 daheim gegen Nettelstädt.
Die erste Herren-30 indes konnte ihr Spiel in Overhagen knapp mit 5:4 für sich entscheiden. Am nächsten Wochenende fallen erste Vorentscheidungen um Meisterschaften und Platzierungen, auch daheim in Störmede. Wir freuen uns auf Besucher an der Albert-Brand-Straße.

(Bericht von Franz Levenig)

Stöpsel haben noch Plätze frei

Die Elterninitiative Stöpsel e.V. haben aktuell noch einige Plätze zu vergeben und würden diese gerne Störmeder Bürgerinnen und Bürgern bevorzugt anbieten.
Kontaktdaten findet Ihr auf der Seite der Stöpsel oder direkt unter Tel. : 01718978006 bei Stephanie Pieper.

(Bericht von Stephanie Pieper)

Tennis

Ergebnisse TC Störmede vom Wochenende

4x angetreten – 4x verloren

So lautet die Bilanz der Seniorenannschaften des TC Störmede vom vergangenen Wochenende. Gleich mit 0:6 startete die Herren50 am Samstag gegen Oestereiden, dem folgte direkt danach das 4:5 der ersten Herren30, ebenfalls gegen Oestereiden. Mit etwas Glück wäre hier mehr drin gewesen. Der Sonntag setzte sich mit dem 1:5 der zweiten Herren30 gegen Eickelborn fort, Dirk Neuhaus durfte sich dabei über sein erstes gewonnenes Einzel freuen. Den Abschluss machte dann das 4:5 der Damen40 zwei in Belecke, wobei zwei Spiele erst im Match-Tiebreak verloren gingen, schade.

Am kommenden Wochenende soll, vor allem an der Albert-Brandt-Straße, alles besser werden. Spannende Spiele und gute Ergebnisse warten auf interessierte Besucher, auf geht’s, es kann nur besser werden.

 

 

Ein fast perfektes Wochenende…

Tolle Ergebnisse in den Meisterschaftsspielen gab es am Wochenende für die Mannschaften des TC Störmede. Die D-15 feierte mit dem 4:4 in Brackwede einen gelungenen Start in der Ostwestfalenliga.

Die erste Herren gewann klar und deutlich mit 8:1 gegen den TuS Belecke, die zweite Herren-30 mit 5:1 bei RW Horn. Die Herren-60 startete am Dienstag mit einem 5:1 gegen den TC Rüthen erfolgreich in die Saison.

Lediglich die Damen-40 hatte beim 4:5 gegen Elsen Pech im ersten Heimspiel der Saison.

Am kommenden Wochenende gibt es wieder spannende Partien, hochklassiger Tennis wird an der Albert-Brand-Straße versprochen.

(Bericht von Franz Levenig)

Meden-Saison hat begonnen

Mit 5 Siegen und nur einer Niederlage starteten die Senioren-Mannschaften des TC Störmede in die neue Saison 2019.
Beide Damen-40-Teams gewannen ihren Auftakt, die erste Mannschaft in der Bezirksliga mit einem knappen 5:4 Erfolg in Bokel, die zweite Mannschaft in der Kreisliga mit einem klaren 7:2 Erfolg in Stirpe.
Bei den Herren siegte die erste Mannschaft überzeugend mit 9:0 in Oestereiden, die erste Herren-30 mit 8:1 in Bad Westernkotten und die zweite Herren-30 mit 4:2 gegen Overhagen.
Lediglich die Herren-50 musste mit einer 1:5 Niederlage in Dedinghausen Federn lassen. Weiter geht es, vorausgesetzt das Wetter spielt mit, am Samstag mit dem Start in der Westfalenliga in Brackwede der Damen15 und mit dem Heimspiel der ersten Damen-40 gegen Elsen (Beginn ist um 14:00 Uhr daheim an der Albert-Brand-Straße), am Sonntag bereits ab 9:00 Uhr mit der ersten Herren gegen Belecke und am Dienstag greift die Herren-60 um 11:00 Uhr in Rüthen in die Meisterrunde ein, wir drücken natürlich die Daumen und freuen uns auf viele spannende Spiele im 40. Jahr des Bestehens des TC Störmede.

(Bericht von Franz Levenig)

 

Arbeitseinsatz Tennisplatz

In wenigen Wochen startet die neue Tennis-Saison und schon jetzt muss man die ersten Vorbereitungen treffen, damit die Plätze ab Mai in einem guten Zustand sind. Am Samstag, den 30.03.2019 ab 09.00 Uhr startet deshalb auf dem Tennisplatz ein großer Arbeitseinsatz. Alle Mitglieder sind herzlich willkommen!

Eberhard zerstört Tennisplatz

Sturmtief Eberhard hat am Störmeder Tennisplatz einen Baum „gefällt“ der dann auf die Anlage des TC-Störmede gestürzt ist. Eigentlich hat man mit dem Umbau des Vereinsheims schon genügend Arbeit, aber jetzt kommen noch zusätzliche Reparaturarbeiten auf den Verein zu, denn der Zaum Richtung Westen wurde durch den Sturm komplett zerstört.

Giovanni Pintozzi bester Nachwuchsspieler

Viele interessante Spiele gab es beim Tennisturnier des SC-Lob in der Geseker Tennishalle, die alljährlich als „Heriberto-Alvarez-Gedächtnisturnier“ am Karnevalssamstag stattfindet. Den Pokal für den besten Nachwuchsspieler konnte in diesem Jahr Giovanni Pintozzi für sich verbuchen. Denkbar knapp mit 3 Spielen Vorsprung konnte sich der Verfasser dieses Beitrags vor Christoph Felzmann und Meinolf Reitemeier durchsetzen. Nach der Siegerehrung durch Klaus Marx, der den verhinderten Vorsitzenden Franz Brüggemeier vertrat, wurde noch einige Stunden bei kühlen Getränken über die Spiele diskutiert, so dass die Veranstaltung erst in den frühen Morgenstunden endete.

U14 vom SuS Störmede gewinnt Quali A

Am Sonntag machten sich die Störmederinnen auf den Weg nach Minden. In der Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft mussten mindestens zwei Siege her, um die nächste Runde zu erreichen.
Die jungen Volleyballerinnen aus Störmede spielten ab dem ersten Punkt konzentriert, kämpften um jeden Ball und gewannen ihr erstes Spiel gegen Eiche Grüne 2:0.
Im zweiten Spiel stand der Gastgeber aus Minden auf der gegenüberliegenden Feldhälfte. In dem Spiel setzten die SuSlerinnen einen oben drauf und siegten deutlich 2:0 und gestatteten dem Gegner nur 20 Punkte. 
Der Jubel war riesig, die Quali war geschafft, aber die jungen Talente wollten den Gesamtsieg. 
Gegen die an Nummer 1 gesetzten Mädchen aus Westbevern mobilisierten die Störmederinnen alle Kräfte. Lautstark und selbstbewusst holten sie Punkt für Punkt und hüpften nach nur 25 Minuten als klarer Sieger singend im Kreis umher.
Trainerin Sabine Rott hat ihre Spielerinnen noch nie so selbstbewusst und spielwitzig gesehen und freut sich jetzt auf die Quali B zur Westdeutschen Meisterschaft am 17.3..
Die Mannschaft:
Angelina Gelt, Annika Seifert, Freya Schmidt, Greta Rakow, Klara Hädecke, Matilde Lanfranca, Nina Köhler, Sara Niermann sowie Lara Rauen 

Unvergesslicher Volleyballtag in Moers

Auf dem VorsprungCup Anfang Januar in Paderborn entstand der Kontakt zum Moerser SC.
Vor zwei Wochen klingelte dann das Telefon bei Trainerin Sabine Rott und die Einladung zu einem U14 Vorbereitungsturnier für die Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft folgte. Da musste das Team nicht lang überlegen und sagte zu, denn auch das Rahmenprogramm versprach einiges: kostenfreie Verpflegung für Spielerinnen und Eltern, anschließendes gemeinsames Pasta-Essen in der Enni-Lounge sowie freier Eintritt zum Herren-Bundesliga-Spiel.
Mit dem Turnierverlauf sind alle zufrieden und die Trainerin sprach erstmals ein Sonderlob aus: Greta Rakow überzeugte durch starke Angriffe und tollen Kampfgeist.
Gut vorbereitet fahren die Volleyballerinnen am 3.2. nach Minden zur Quali A.
In Moers dabei waren:
Angelina Gelt, Annika Seifert, Freya Schmidt, Greta Rakow, Klara Hädecke, Matilde Lanfranca, Nina Köhler, Sara Niermann

 

Spende und Bestleistung zum Jahresabschluss

Der letzte Spieltag in 2018 wurde mit einer Spende der Deka – „Engagiert vor Ort“ in Höhe von 1.000€ für die Jugendabteilung gekrönt.

Am Sonntag blieb beim letzten u14 Spieltag in Störmede kein Zuschauer auf der Bank sitzen. Gegen den Tabellenführer aus Holzwickede, die zu den Top 3 Teams in NRW zählen, gewannen die Störmederinnen den ersten Satz 25:11, im zweiten Satz setzten sich die Gäste durch. Der alles entscheidende dritte Satz ging nach hart umkämpften Ballwechseln mit 10:15 verloren. Nach dem Spiel jubelten die jungen Talente aus Störmede, denn auch ohne das Lob für Bestleistung von Trainerin Sabine Rott, wussten die Mädchen um ihre starke Entwicklung und tolle Performance.
Im Spiel gegen die Jungen vom TV Hörde spürten alle, dass die Volleyballer die Niederlage der Hinrunde ausgleichen wollten. Kein Ball wurde aufgegeben, aber auch nicht bei den Störmederinnen und so setzten sie sich mit Kampf und Selbstbewusstsein mit 25:23 und 30:28 durch und siegten 2:0.
Einen würdigen Jahresabschluss gab es im Anschluss an den Spieltag: zur Weihnachtsfeier forderten die Spielerinnen ihre Familien auf dem Volleyballfeld heraus.
Es spielten: Angelina Gelt, Annika Seifert, Freya Schmidt, Greta Rakow, Klara Hädecke, Matilde Lanfranca, Nina Köhler, Sara Niermann

Bericht von Sabine Rott

Weihnachtsbaumverkauf in Störmede

Bei der Familie Heß in der Ringstrasse startet ab dem 08.12.2018 der alljährliche Weihnachtsbaumverkauf. Täglich ab 9 Uhr kann man sich seinen Weihnachtsbaum aussuchen, kostenlose Anlieferungen sind möglich!

Schützenbedarf jetzt am günstigsten

Durch die Geschäftsaufgabe und den Räumungsverkauf im Störmeder Stofftraum ist der Schützenbedarf aktuell stark reduziert. Wer also ein Schnäppchen machen will sollte das „Black Weekend in Störmede“ nutzen und sich noch schnell für die nächste Saison eindecken, denn noch günstiger kann man nicht kaufen!

Back to top