Volleyballer beenden Saison mit 6-Punkte-Doppelsieg

SuS Störmede – SSV Meschede 3:1 (24:26; 25:16; 25:13; 25:19) SuS Störmede – OSC 01 Hamm 3:0 (25:21; 25:20; 25:20)

Am Samstag trat der SuS zum letzten Spieltag der Saison 2021/22 vor heimischer Kulisse zum Doppelspieltag an. Endlich wieder vor Zuschauen zeigten die Störmederinnen ein spannendes Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Meschede. Es kam zu intensiven Ballwechseln und zu vielen stark umkämpften Punkten, wobei der SuS bis auf Satz 1 die Nase vorne hatte. Im vierten Satz musste die Partie dann für einige Zeit unterbrochen werden, da sich eine Spielerin aus Meschede schwer am Fuß verletzt hat und mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste. An dieser Stelle schicken wir gute Besserungswunsche nach Meschede! Nach diesem Schreckmoment konnten die Störmederinnen das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.

Nach einer kurzen Verschnaufpause startete der SuS dann hoch motiviert in die zweite Partie des Tages gegen den OSC 01 Hamm. Gegen den Tabellenletzten war das klare Mannschaftsziel ein Sieg und damit 6 Punkte für das Konto der Störmederinnen. Mit dem vorangegangenen vier-Satz-Spiel in den Knochen setzte Trainerin Franziska Lammert taktisch den kompletten Kader ein. Das 3:0 war am Ende des Tages ein richtiger Arbeitssieg, den sich das Team gemeinsam erarbeitet hat.

Für den SuS endet nun eine schwierige, von Corona überschattete Saison, die das Team oft an seine Grenzen gebracht hat. Mit welchem Platz die Saison beendet wurde ist noch unklar, da nicht alle Spiele am letzten Spieltag wie geplant stattfinden konnten.  Der Klassenerhalt ist allerdings sicher. Hierzu wird es noch einen Folgebericht geben.

 

Back to top