Weihnachtserlebnis für die ganze Familie – Störmeder Advent!

Wappen Störmede

Seit vielen Jahren verzaubert der Störmeder Advent nun schon
kleine und große Besucher.Genießen Sie das festliche Ambiente der herrlichen
historischen Kulisse des Klosterhofes vom 06. bis 08. Dezember.Der Weihnachtsmarkt öffnet am Freitag von 17.00 Uhr bis
21.00 Uhr, am Samstag von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr und am Sonntag von 14.00 Uhr bis 18.00
Uhr.
Über 35 liebevoll dekorierte Marktstände mit ausgewählten
kulinarischen Köstlichkeiten und
Kunsthandwerk laden in den Klosterhof, das Haus Nazareth
und die Klosterkirche ein.
Probieren Sie weihnachtliche Leckereien und entdecken Sie
die schönste Weihnachtsdekoration für Ihr Zuhause.
Ein tolles Programm wartet auf die Kinder: Am
Teddybärenstand findet eine Tombola mit
bärenstarken Gewinnen statt. Außerdem können die Kinder
in der Schäferhütte in einem
neuen Kinderbuch schmökern, sich am kreativen Basteln des
Kindergartens beteiligen, ein
eigenes Springseil beim Seiler aus bunten Garnen drehen,
das Störmeder Memo-Spiel
kennenlernen, ein neues Outfit für die Lieblingspuppe erwerben
und eine Spielzeugaus
stellung mit altem Spielzeug aus Omas- und Opas-Zeiten
bewundern und mit einem Angebot von qualitativ hochwertigem Holzspielzeug aus der
heutigen Zeit vergleichen. Als Höhepunkt besucht der Nikolaus am Samstag um 15.30 Uhr die Kinder
und verteilt Stutenkerle.
Die Gutscheine für einen Stutenkerl können im Kindergarten
und in der Bäckerei Amelunxen zum Preis von 1,50 € erworben werden. Musikgruppen aus Störmede, der Region und aus Riga setzen beim Störmeder Advent
die musikalischen Akzente. Am Freitag eröffnet der Kinderchor
der St. Pankratius-Grundschule um 17.00 Uhr unseren Weihnachtsmarkt. Traditionell findet
anschließend der Auftritt des Akkordeon-Orchesters statt. Am Samstag besucht der
Musikzug Störmede zusammen mit dem Nikolaus den Störmeder Weihnachtsmarkt. Am Abend
sorgen die Dorfmusikanten aus
Ehringhausen für weihnachtliche Stimmung. Musikalisch
wird der Sonntag vom Bläser-
Quintett aus Riga eröffnet. Es folgen die Langeneicker
Jagdhornbläser. Mit den Turmbläsern
endet allabendlich der Weihnachtsmarkt. Lohnenswert ist sicher auch ein Besuch der Spielzeug- und
Fotoausstellung im Obergeschoss der Klosterkirche unter dem Motto: „Was damals für uns
Kinder unterm Weihnachtsbaum lag“. Liebevoll hat die Theatergruppe der
Frauengemeinschaft diese Ausstellung zusammengetragen und aufgebaut.

Hier das Programm und hier das Angebot vom Störmeder Advent zum ausdrucken.

Franz Pieper  – 1. Vorsitzender Kulturring Störmede e.V.

Back to top