Konfirmation in der Christuskirche

Pfarrer Werner Nicolai lud in diesem Jahr 10 Konfirmanden zu ihrem ersten Abendmal in die Christuskirche. Gut 18 Monaten Unterricht sind damit zu ende. Mit den Worten von B. Manterfeld-Wormit: “Wer sich konfirmieren lässt, lernt eine neue Sprache: die der christlichen Gemeinschaft…” begann die Einladung zu ihrer Konfirmation. In seiner Predigt erklärte er ihnen, dass sie in ihren Prüfung nur zu den Regeln und Richtlinien des Glaubens befragt wurden. Das Lernen ende nicht mit ihrer Konfirmation. Es sei nun an ihnen das Christentum in die Welt zu tragen und mit Leben zu füllen. Werte wie Frieden, Geduld, Nächstenliebe, Bescheidenheit, Freundlichkeit usw. müssen Einzug in den Alltag halten, den Praxistest bestehen. Auch das ist ein Lernprozess. Er rät im Kleinen zu beginnen: in der Familie oder in der Schule: „Ergreift Eure Möglichkeiten und macht was Eurem Christsein.“

Bericht von Birgit Grahl

Back to top