Landfrauen spenden für den Aufbau einer Palliativstation

Einen Vortrag über „Palliativmedizin – Was ist das“ und den Aufbau einer Palliativstation berichtete Dr. Friedel Bergmann bei der Generalversammlung der Landfrauen.
Die Palliativmedizin dient der aktiven, ganzheitlichen Behandlung von Menschen mit einer fortschreitenden oder fortgeschrittenen lebensverkürzenden Erkrankung. Dabei ist nicht die Verlängerung der Lebenszeit um jeden Preis angestrebt, vielmehr gilt es den Tagen, die bleiben, die höchstmögliche Lebensqualität zu schenken.
In diesem Zuge erläuterte Dr. Bergmann auch wie wichtiges es ist eine Patientenverfügung zu besitzen und eine Betreungsvollmacht auszustellen.
Für das Projekt eine Palliativstation aufzubauen, spendeten die Landfrauen aus dem Erlös des Apfelkochbuches 1000 Euro an Dr. Bergmann, der das Geld für den Umbau bzw. Einrichtungsgegenstände einer solchen Station gebrauchen möchte.
Personen die gerne ehrenamtlich in der Hospitzarbeit bzw. Palliativarbeit mitarbeiten möchten, können sich gerne bei Dr. Bergmann melden.

Back to top