Autor: Veronika Brinkhaus

Kulturring wünscht Frohe Ostern

Der Kulturring Störmede wünscht allen Störmedern und Störmederrinnen  ein frohes Osterfest.

Leider können wir immer noch nicht wie gewohnt zusammen Ostern feiern. Am Heimathaus wird auch in diesem Jahr kein symbolisches Osterfeuer entzündet und auch andere gemütliche Treffen entfallen. Wir können aber zuversichtlich sein, dass wir mit Tests und vor allem Impfungen im Laufe  des Jahres wieder in gewohnt Form beisammen sein können.

Bleibt gesund!

Der Kulturring Störmede 

Flaggen als Zeichen der Hoffnung und Zusammengehörigkeit zu Ostern

Liebe Störmeder und Störmederinnen!

seit zwölf Monaten bestimmt die Corona-Pandemie unser Privatleben und auch unser Schützenleben. Der Kontakt mit Mitmenschen ist stark eingeschränkt, alles was für Gemeinschaft und Füreinander steht, ist zum größten Teil zum Erliegen gekommen.

Über Ostern wollen wir Störmeder wie schon im letzten Jahr, unsere Häuser und Grundstücke mit unseren Schützenfahnen beflaggen und damit zum Hochfest der Christenheit ein Zeichen der Zusammengehörigkeit und der Hoffnung setzen.  Es handelt sich um eine überregionale Aktion der Schützen in ganz Westfalen die sicherlich zu begrüßen und zu unterstützen ist.

Renovierungsarbeiten im Haus Nazareth haben begonnen

Nachdem ein langfristiger Mietvertrag mit der katholischen Kirchengemeinde geschlossen wurde und nun auch die Genehmigung zum Baubeginn seitens der Kirche vorliegt, steht der geplanten Renovierung im Haus Nazareth nichts mehr im Wege.

Dementsprechend haben umgehend die ehrenamtlichen Helfer tatkräftig mit den Arbeiten begonnen und zunächst die alte Toilettenanlage abgebrochen und die Räume entkernt. Ebenfalls wurde ein neuer, zusätzlicher Türdurchbruch für die behindertengerechte Toilette in das Mauerwerk geschnitten.

Nach Ostern beginnen die Handwerker mit den Arbeiten an der neuen Toilettenanlage. Außerdem wurden die Aufträge für den neuen Raumteiler und die Fenster samt behindertengerechten Notausgang vergeben. Gespannt verfolgen wir den Fortschritt
der Arbeiten und halten euch stets auf dem Laufenden.

Schon jetzt möchten wir uns bei allen Helfern für die tolle Unterstützung ganz herzlich bedanken, denn nur gemeinsam können wir das ambitionierte Projekt stemmen

 

Störmeder Vereine reinigen Feldflur von Unrat

Beim Störmeder „Tag der sauberen Feldflur“ am Freitag 26.04.2021 und am Samstag 27.04.2021
waren sechs Vereine beteiligt. Pandemiegerecht haben die Vereine in kleinen Gruppen das jeweils
zugewiesen Revier in Eigenregie gereinigt und einiges an Unrat zusammengetragen. Bauschutt, alte
Gartenmöbel, Reifen, Bretter, Einwegverpackungen, Getränkedosen und Flaschen waren unter
anderem massenhaft vertreten. Ein besonderer Fund war ein Eimer mit leeren Batterien. An dieser
Stelle gilt allen Helfern ein herzliches Dankeschön. Leider konnte in diesem Jahr der traditionelle,
gemeinsame Abschluss bei einem deftigen Eintopf nicht stattfinden.

Zebrastreifen offiziell übergeben

Am Freitagmorgen ist der neue Zebrastreifen am Carkauf vom Bürgermeister offiziell an Ortsvorsteher Josef Struwe  übergeben worden.

 Sicheren Fußes können die Störmeder Bürgern nun die Langestraße an dieser Stelle überqueren.

Nach tagelanger Verkehrszählung am Carkauf im vorletzten Jahr, war schnell klar das  hier etwas passieren musste. Viele brenzlige Situationen  sind der Verkehrszählerinn aufgefallen, „Man kann von Glück sagen, das bisher nichts Gravierendes hier passiert ist!“, meinte Sie nach Ende der Zählung.

Umso mehr jetzt die Freude dass die Umsetzung zum Bau eines Zebrastreifens recht schnell geklappt hat.

 Eine gute Beleuchtung ist wichtig, doch das grelle Licht am Übergang soll nochmal überprüft werden.

Feldflurreinigen findet am Wochenende statt

Das Reinigen der Störmeder Feldflur findet nun am Samstag, den 27.03.2021 statt. 

Der Container für die Müllsäcke steht wie immer auf dem Hof Sprink.

Die teilnehmenden Vereine fahren ihre gewohnten Routen in Eigenregie ab und sammeln den Müll in den blauen Säcken die vor Beginn der Tour ihnen durch den Kulturring zugestellt werden.

Leider kann der gewohnte gemeinsame Abschluss in der Vielharmonie in diesem Jahr bedingt durch die Corona Pandemie nicht stattfinden.

Hier nochmal der Tourenplan:
Tour 1: Rauer Berg bis zur Bahn, Ehringhauser Str., Im Kapellenfeld,
Geseker Str. bis zur Schledde >Tambourkorps<
Tour 2:Hinterm Hinterm Freidhof Freidhof, Bosquet Bosquet, Albert Brand Str., , Albert Brand Str.,
Fußweg Hellweg >Kulturring<
Tour 3: Langeneiker Weg, Grissenplanweg, Grotteweg,
Rüthener Str. >Jäger<
Tour 4: Brenker Weg, Westernfeldmarkt, Schledde, Lugdahlweg
bis Hexenturm >Traditionsverein<
Tour 5: Steinweg, Holzwindelweg, Um die Bunker, Querweg bis
Rüthener Str., Rüthener Str. bis Hellweg >Schützenverein<
Tour 6: Lipperweg bis Busch, Heide >Feuerwehr<

 

 

5 neue Markthütten durch LAG 5verBund

Störmede kann sich über 5 neue faltbare Markthütten freuen, die für verschiedene kulturelle Angebote im Dorf genutzt werden können: Vereinsgeburtstage, Sportwoche, Kreativtage, Apfel- und Kartoffelfest, Erntedankfest, Weihnachtsmarkt u.v.m. Die neuen Hütten sind faltbar und leicht aufzubauen. Nach den vielen Absagen der Veranstaltungen im letzten Jahr hoffen wir, dass die Hütten schon bald und häufig genutzt werden können. Anbei ein Beispielbild für eine portable Markthütte, Quelle:http://www.varma.de

Störmede erhält im Dorfcheck beim Patrioten die beste Bewertung

Beim Finale des großen Dorfchecks vom Patrioten mit 60 Dörfern des Altkreises Lippstadt, hat Störmede mit  8,8 von 10 Punkten die beste Bewertung aller Dörfer erhalten.

14 Monate lang stand jede Woche ein anderes Dorf im Mittelpunkt. Die Bevölkerung wurde unter anderem über die Zufriedenheit in Sachen Mobilität, Internet, Einkaufen, Jugend- und Seniorenfreundlichkeit, Freizeitangebote und Dorfgemeinschaft befragt.

Ein schöner Erfolg für unser Dorf,  welches zeigt, das die Menschen sich in Störmede wohlfühlen und gerne hier leben.

Hier nochmal das Ergebnis für Störmede. https://www.derpatriot.de/der-grosse-dorfcheck/stoermede.html

Feldflur reinigen wird verschoben !

Traditionell treffen sich die Störmeder Vereine jedes Jahr, organisiert durch den Kulturring, zum Säubern der Feldflur.

Auch in diesem Jahr wird das trotz Corona nicht außer Acht gelassen, jedoch wird der „Tag der sauberen Feldflur „ auf wahrscheinlich das letzte März Wochenende verschoben.

Die Infos dazu und die genaue Vorgehensweise unter Corona Bedingung wird in der nächsten Zeit den mitwirkenden Vereinen mitgeteilt.

Ein gemeinsamer Imbiss muss leider ausfallen. 

 

Kulturring Störmede

Blutspenden im Haus Nazareth

Der DRK lädt  zum nächsten Blutspende Termin am 09.03.2021von 17:00 -20:30 Uhr in das Haus Nazareth ein.

Zur Erhöhung der Sicherheit und um unnötige Warteschlagen zu verhindern, bietet das DRK  eine TERMINRESERVIERUNG an.
Über die kostenlose DRK-Blutspende-APP oder die Website https://www.spenderservice.net/   kann ein Wunschtermin reserviert werden.

 Ein Lichtbildausweis ist mitzubringen.

 

Integrationsgarten in Leader Broschüre

Mit einem Beitrag über den Integrationsgarten ist der Kulturring in der vom NRW-Landwirtschaftministerium herausgegebenen Broschüre LEADER UND VITAL-Regionen als ein besonderes Projekt vertreten.  Der Bericht hier. Integrationsgarten

Außerdem nimmt der Kulturring  mit  einen kleinen Filmbeitrag vom Integrationsgarten  an der Westfälischen Kulturkonferenz teil. Die Konferenz findet vom 03. bis 06.05.2021 analog und digital statt.

Leider  muss sich der Integrationsgarten in diesem Jahr verkleinern. Die Volksbank wird den Parkplatz hinter der Bank für die Mitarbeiter erweitern. Dazu haben sie von der Kirche den entsprechenden Streifen Land erworben. Somit entfällt die Blühwiese.  

 

Erneut Vandalismus am Sportheim und Sportplatz

 

 

Was soll man dazu noch sagen⁉️

So eine Sauerei muss nicht sein, egal an was für Gebäuden. Schon zum dritten Mal wurden auf dem Sportplatz Vandalismus betrieben!

Irgendwann reicht es!

Wir bitten um eure Hilfe, wenn jemand etwas gesehen hat, meldet euch bei uns:

Matthias Stiller 0171/8745839

Alex Tarun 02942/9772250 

 dass wir diesmal die Übeltäter finden oder bei der Polizei Telefon 02941-91000

 

Generalversammlung muss abgesagt werden

Auch  die Generalversammlung der LandFrauen vom Ortsverband Störmede am Mittwoch, den 03.Februar 2021 muss Aufgrund der Corona Beschränkungen abgesagt werden.

Die Versammlung wird wenn möglich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Eure LandFrauen Vorstand

Liebe Vereine, Liebe Störmeder und Störmederinnen

Wir haben ein in allen Belangen außergewöhnliches Jahr 2020 fast  hinter uns. Das Covid19-Virus oder umgangssprachlich „Corona“ hatte und hat unser gesellschaftliches Leben fest im Griff. „Soziale Distanz“ heißt das Zauberwort, das uns eine Abkehr von unserem bisherigen alltäglichen Selbstverständnis abnötigt.

Seit  März 2021 sind fast alle Veranstaltungen unsere Vereine dem Virus zum Opfer gefallen.

Auch im kommenden Jahr wird das Vereins Leben weiter auf die Probe gestellt werden, so viel dürfte jetzt schon klar sein. Für die Vorstände ist das keine leichte Ausgangslage.

So planen die Vereine aktuell nur von Woche zu Woche und müssen sich in jedem Fall vorbehalten, geplante Veranstaltungen abzusagen, zu verschieben oder zu verlegen je nach aktueller Corona Lage.

Trotz allen ist das Jahresprogramm des Kulturrings Störmede in alter Weise wieder erschienen, in der Hoffnung das doch die ein oder Veranstaltung im Laufe des Jahres stattfinden kann. Diesbezüglich bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Vereinen und Mitgliedern für die vertrauensvolle gute Zusammenarbeit.

Wir blicken also trotz aller Widrigkeiten voller Hoffnung und gespannter Vorfreude auf das Jahr 2021, für das mehr denn je gilt:

Bleibt alle gesund!

Herzlichst der Vorstand des Kulturring  Störmede

Kulturringstoermede_programm_2021

 

 

 

Weihnachtsgrüße der LandFrauen

Erst wenn Weihnachten im Herzen ist,  liegt es auch in der Luft.

Die LandFrauen Ortsverband Störmede wünschen allen Mitgliedern und Freunden

Ein besinnliches Weihnachtsfest  und

alles Gute für das Neue Jahr.

Gerade in dieser Zeit ist es wichtig zusammenzustehen und zusammenzuhalten.

Wir hoffen, dass wir 2021 wieder ein lebendiges Vereinsleben führen können und schöne Momente miteinander erleben dürfen.

In diesem Sinne alles Gute, bleibt gesund!

Euer LandFrauenteam vom Ortsverband Störmede

Carmen Fiedler, Marita Kemper Wienecke, Veronika Brinkhaus, Anja Wiehen, Elisabeth Wulf, Mareike Hillecke, Gaby Wilmesmeier, Katrin Sprink, Doris Maas, Andrea Wessling, Eva Schulte-Doeinghaus

Der Kulturring wünscht Frohe Weihnachten

Zeit für ein Danke

 

Wieder ein Stück Weg eines ungewöhnlichen Jahres hinter uns gelassen,

Zeit, das ein und andere abzuschließen.

Vergangenes wertschätzen,

Das Gute weiterleben lassen,

Aus dem schlechten Lernen.

Mit dem kleinen Wort Danke

Großes aussprechen

Und damit im Guten

Den Weg nach vorne Gehen.

 

Der Kulturring Störmede wünscht seinen Mitgliedsvereinen, Freunden und Gönnern 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Der Vorstand

 

Weihnachtsgeschenke aus der Traumstunde

Wer noch auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenk ist, kann in der Traumstunde bei Ingeborg Drockner vielleicht fündig werden.

Gutscheine über Kurse zur Entspannung bei Erwachsen oder Kindern und Jugendlichen  in vielfältiger Weise wie z.B. progressive Muskelentspannung, Autogenes Training oder auch für Einzelbehandlungen wie Klangmassagen sind in der Traumstunde erhältlich.

Einfach mal auf die Homepage  https://www.traumstunde.info/   schauen  

 oder sich telefonisch unter Tel. 02942/4995 bei Ingeborg Drockner erkundigen. 

Auf dem Weg zur Krippe mit dem Pastoralverbund

Ein Spaziergang durch die Geseker Innenstadt genügt.

Ab dem 1. Advent werden in acht Schaufenstern der örtlichen Geschäfte einzelne Szenen auf dem Weg zur Krippe dargestellt. Jede Station enthält die biblische Geschichte, einen Denkanstoß und eine optische Umsetzung der Erzählung.

In folgender Reihenfolge kannst Du unseren Krippenweg gehen:

1) Maria Verkündigung – Optik Heinrichsmeier
2) Josefs Traum – Buchhandlung Berg
3) Ein Bote des Kaisers ruft zur Volkszählung auf – Schuhhaus Büsse
4) Maria und Josef auf dem Weg nach Betlehem – Herrenmode Rusche
5) Hirten auf den Feldern – Bürobedarf Trugge
6) Herbergssuche – Juwelier Brexel
7) Drei Könige unterwegs – Schuh wie Du
8) Maria und Josef im Stall – Sonnenapotheke

Seinen Höhepunkt findet dieser Weg am Heiligen Abend im Windfang der Stadtkirche, in dem die Weihnachtskrippe aufgebaut ist.

Der Patoralverbund wünscht viel Freude auf dem Weg

Blutspenden im Haus Nazareth

Der DRK lädt  zum nächsten Blutspende Termin am 01.12.2020 von 17:00 -20:30 Uhr in das Haus Nazareth ein.
Zur Erhöhung der Sicherheit und um unnötige Warteschlagen zu verhindern, bietet das DRK  eine TERMINRESERVIERUNG an.
Über die kostenlose DRK-Blutspende-APP oder die Website https://www.spenderservice.net/   kann ein Wunschtermin reserviert werden.

Es ist aber auch Blutspenden ohne Termin möglich.

Spielbetrieb wird für dieses Jahr eingestellt

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) schickt seine Vereine vorzeitig in die Winterpause. Nachdem die spielleitenden Stellen den Spielbetrieb bereits für den November absetzen mussten, wird der Ball in Westfalen auch im Dezember nicht mehr rollen. Dies gilt für alle Amateur- und Jugendspielklassen sowie Freundschaftsspiele auf Verbands- und Kreisebene.

„Nach den jüngsten Einschätzungen der Bundes- und Landesregierung ist nicht realistisch zu erwarten, dass der Spielbetrieb im Amateur- und Jugendbereich noch in diesem Jahr wieder zugelassen wird. Der FLVW hat sich deshalb entschlossen, im Dezember keine Spiele mehr anzusetzen.  Wann die Saison fortgesetzt wird, hängt maßgeblich vom Infektionsgeschehen und den politischen Entscheidungen ab.

Eine verkürzte Winterpause und ein früherer Re-Start im Januar ist denkbar. Unverändert gilt, dass man den Vereinen eine mindestens zweiwöchige Vorbereitungszeit einräumen wird.

 

 

 

 

 

 

Online Regional einkaufen, auf den Geseker Marktplatz

Die beiden Störmeder Justus Pohle und Niklas Hans-Jürgens sind am Wochenende mit ihrem virtuellen Marktplatz, den sie selber entwickelt haben an den Start gegangen.

Auf der Plattform wird regionalen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Vereinen die Möglichkeit geboten, sich digital zu präsentieren und ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten. 

Es haben sich bereits 30 Unternehmen der neuen Plattform angeschlossen und es werden von Tag zu Tag mehr! Die Plattform ist ganz neu auf dem Markt und wird sich von nun an ständig erweitern. Es warten bereits mehr als 15.000 Produkte auf euch und täglich wächst das regionale Sortiment um viele weitere Produkte aus den unterschiedlichsten Bereichen! Es wird also nicht langweilig. Gutscheine können auch ganz bequem von zuhause gekauft  und dann verschenkt werden. Vor allen  in der derzeitig schwierigen Situation für viele Unternehmen, ist dies eine gute Möglichkeit um ihnen zu helfen. 

In diesem Jahr, wo viele Weihnachtsmärkte leider nicht stattfinden können, sollen sogenannte Popup-Stores Abhilfe schaffen.

Wenn du beispielsweise Hobbybastler*in bist und deine Sachen regelmäßig in Weihnachtsbuden verkaufst, kannst du dich melden und einen Shop Bereich auf dem Marktplatz beantragen.

Das gleiche gilt für all diejenigen, die saisonal oder ganzjährig als Händler für die unterschiedlichsten Waren auftreten (z.B. auf Wochenmärkten). 

In den Pop-Up Stores können Produkte online angeboten und einer großen regionalen Zielgruppe präsentiert werden. Der Shop Bereich wird nach einem gemeinsamen Erstgespräch freigeschaltet, sodass Produkte ganz einfach und bequem von zuhause selbst hochgeladen und individuell präsentiert werden können.

Bei Interesse kann sich  jederzeit in das Kontaktformular auf der Website „regionales-erleben.de“ eingetragen werden.

 

 

Am St. Martin – Licht in die Welt bringen

Der Pastoralverbund allen voran die Gemeindereferentin Martina Bertels lädt am Martinstag den 11.11.2020 ein, ein Licht in die Welt zu bringen. Die Familien aus dem Pastoralverbund sollen dazu  am Abend eine Laterne oder ein kleines Licht ins Fenster zustellen.

Da leider alle Martinsumzüge ausfallen müsse möchte sie, das trotzdem Gemeinschaft an diesem Tag zu spüren ist. Dazu werden um 18 Uhr auch alle Kirchenglocken läuten und wer möchte kann das Martinslied singen. Text und Musik findet man auf You Tube ( siehe QR Code in der Datei) Hier

.

Jetzt kann man in der Pfarrbücherei  die dortigen Medien auch Online ausleihen. Der dortige Online-Katalog verzeichnet einen Medienbestand mit über 5000Einträgen. Näheres dazu findet man auf der Internetseite des Pastoralverbundes  Näheres hier

 

 

Back to top