Störmeder Volleyballerinnen holen 3 Punkte gegen TuS Nuttlar; Damen II muss 3 Punkte abgeben.

SuS Störmede -TuS Nuttlar 3:0 (25:23/ 25:22/25:21)

Störmede – Der SuS Störmede gewann am Wochenende verdient mit einem klaren 3:0 gegen den die Mannschaft des TuS Nuttlar.
Für die Volleyballerinnen des SuS war es das letzte Heimspiel der Saison. Umso schöner war es Zuhause vor Fans, Familie und Freunden nochmal einen Sieg einfahren zu können. Außerdem sicherten sich die Störmederinnen somit einen sicheren sechsten Platz in der Tabelle.
Das Spiel startet ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurde stark um jeden Ball gekämpft es wurden sich spannende Ballwechsel geliefert. Durch starke Angriffe konnten sich die Störmeder Damen einige Punkt in diesem Satz sichern und einen Vorsprung aufbauen. Fehler auf Seiten des Gegners brachten die gegnerische Mannschaft aus dem Rhythmus, doch der SuS zog konsequent sein Spiel durch. Am Ende entschieden die Störmederinnen den ersten Satz mit einem knappen Vorsprung für sich.
Die SuSlerinnen zeigten auch im zweiten Satz eine starke Mannschaftsleistung auf dem Feld und zeigten Kampfgeist. Der Gegner konnte auch in diesem Satz den variablen Spielzügen des SuS nichts entgegensetzen. Der Sieg des zweiten Satzes ging an die Störmeder Damen.
In den letzten Satz startet der TuS Nuttlar besser als zuvor. Somit ließ sich die Störmeder Mannschaft in diesem Satz durch starke Angriffe des Gegners kurz verunsichern. Doch die Störmeder Spielerinnen fingen sich schnell wieder und konnten durch starke Aufschläge die Führung zurück erkämpfen. Die Störmeder Volleyballerinnen gewannen auch diesen Satz mit 25:21 für sich.
Nach einem spielfreien Wochenende geht es am Karnevalssamstag für die Volleyballerinnen zum Auswärtsspiel nach Bad Berleburg.

SuS: Lammert, Micus, J. Neuhaus, K. Neuhaus, Niggemeier, Pleßer, Sauerland, Teckentrup, Wischmann und Wohlhage

 

TuRa Freienohl – SuS Störmede II 3:0 (25:15/ 25:11/ 25:21)

Meschede – Anders lief es leider für die Reserve der Volleyballer. Das wichtige Spiel gegen den Tabellennachbarn vom TuRa Freienohl musste leider deutlich an den Gegner abgegeben werden. Mit einigen Schwierigkeiten in der Annahme und vielen verschenkten Aufschlägen waren im ersten und zweiten Satz nur wenig Gegenwehr zu spüren.
Im dritten Satz kamen die Mädels besser ins Spiel, konnten das Spiel aber leider nicht mehr drehen. Auf Grund der Niederlage konnten die Volleyballerinnen aus Störmede leider nicht auf den 3. Tabellenplatz vorrücken und verbleiben somit auf Platz 4. Nach dem spielfreien Karnevalswochenende geht es für die Mädels am 01. März nach Sundern gegen den TV Schmallenberg.

Back to top