Umbau des Dorfgemeinschaftshauses kann beginnen

Der Umbau der 1936 erbauten ehemaligen Turnhalle der Grundschule Störmede zu einem Dorfgemeinschaftshaus kann mit dem jetzt zugestellten Förderbescheid über 72.302,70 € der Bezirksregierung Arnsberg beginnen. In der letzten Woche stellte Bürgermeister Franz Holtgrewe gemeinsam mit Robert Henneken, Vorsitzender des Bauausschusses, Bauamtsleiter Udo Heinrich, Ortsvorsteherin Maria Sprink, Franz Pieper, Vorsitzender des Kulturvereins Störmede, und Franz Harrenkamp das rund 174.000 € teure Projekt vor, das den zahlreichen ortsansässigen Vereinen in Zukunft die Möglichkeit bietet, hier ihre Proben und Übungsstunden etc. durchzuführen. Darüber hinaus soll mit diesem Dorfgemeinschaftshaus, das sich direkt neben den Räumlichkeiten der Offenen Ganztagsgrundschule befindet, das Miteinander und vor allem das generationsübergreifende “Wir-Gefühl” gefördert werden.

Weitere Informationen auf den Seiten des Kulturrings.

Quelle: Stadt Geseke

Back to top