Richtungsweisende Beschlüsse und Vorstand bestätigt

Die 40. Generalversammlung des TC Störmede wurde von 42 Mitgliedern gut besucht. Ehrungen, Vorstandswahlen und Beschlussfassungen prägten die Tagesordnung.

Zunächst wurde Günter Brexel zum Ehrenmitglied des TC Störmede ernannt und damit das 12-jährige Engagement als Kassierer im Vereinsvorstand gewürdigt. Günter Brexel habe stets sehr gewissenhaft die Finanzen verwaltet und dazu beigetragen, dass der Verein heute schuldenfrei neue Aufgaben anpacken kann.

Für eine 40-jährige Vereinstreue konnte der Vorsitzende Franz Levenig die Mitglieder Josefine und Hans Fichtner, Barbara Schulte, Franz Schweins und Hanni Vrielmann persönlich auszeichnen (entschuldigt fehlten Wilfried Dönni, Alfred Giebel und Hubert Schulte).

Mit langanhaltendem Beifall nahm die Versammlung erfreut den Hinweis wahr, dass der TC Störmede beim Wettbewerb „WTV Verein des Jahres 2017“ den zweiten Platz belegt habe. Die Ehrung folgt beim WTV Kongress in Kamen.

Bei den Vorstandswahlen wurden der 2. Vorsitzende Oliver Korte, die Kassiererin Angelika Neubert und die Jugendwartin Tina Scarna einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Beisitzer Andrea Rädisch, Irene und Manuel Dicke sowie Wolfgang Sartori wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Den ausscheidenden Beisitzern Barbara Pintozzi (Jugend) und Werner Schweins (Mann für alle Fälle) wurde für eine sehr engagierte Zusammenarbeit gedankt, beide Ämter konnten leider nicht nachbesetzt werden.

Beschlossen wurde die Erhöhung des Arbeits-Einsatz-Entgeltes auf 12,50 Euro je nicht geleisteter Stunde. Der Vorstand wurde beauftragt, die vorliegenden Planungen zum Ausbau des Clubhauses und zur Erweiterung der Terrassen zu konkretisieren und mit einem tragfähigen Finanz-Rahmen-Plan zu versehen.

Der Boom bei der Mitgliederentwicklung hat sich auch im vergangenen Jahr fortgesetzt, zum 31.12.2017 konnten 317 Mitglieder verzeichnet werden.

Back to top