Bericht der Fidelia Generalversammlung 2022

Am 19.03.2022 fand nach zweijähriger Corona-Abstinenz die GV des Geselligkeitsverein Fidelia im Haus Nazareth statt. Unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen wurde ganz besonders auf den Impfnachweis und die Maskenpflicht geachtet.

Gut 60 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und wurden von dem 1. Vorsitzenden, Reinhard Otte, herzlich begrüßt.

Nachdem die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern der letzten Jahre gedacht hatte, folgte der Jahresbericht des Vorstands. Hier hob der Geschäftsführer, Christoper Beklas, besonders das im Jahr 2019 gefeierte 100-jährige Jubiläum des Vereins hervor.

Im Anschluss berichtete der Kassierer, Rene Benteler, über die Finanzen. Trotz eingeschränkter Aktivitäten konnte er für die letzten Jahre einen positiven Bericht erstatten, sodass dem Kassierer sowie dem gesamten Vorstand von Kassenprüfer, Stefan Lammert, einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Im Anschluss konnten wieder einige neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden.

Ein Highlight war einmal mehr die Jubilar Ehrung. Neben zahlreichen 25-jährigen Jubilaren, die mit der silbernen Vereinsnadel geehrt wurden, konnte der Verein auch Franz Pieper und Winfried Neubert mit der goldenen Vereinsnadel für 50-jährige Mitgliedschaft ehren. Besonders freute sich der 1. Vorsitzende darüber, dass er Aloys Rüsing, Klaus Wening und Helmut Lübbert für 60 Jahre Mitgliedschaft, sowie Franz Schwarte für 70-jährige Vereinstreue mit einer Urkunde und einem Präsent ehren konnte.

Turnusgemäß wurde an diesem Abend aber auch der Vorstand gewählt. Der Ehrenpräsident, Werner Dreier, übernahm kurzerhand die Funktion des Wahlleiters und schlug nach einigen Einführungsworten Reinhard Otte als 1. Vorsitzenden zur Wiederwahl vor. Dieser wurde einstimmig gewählt, nahm die Wahl an und leitet nun für zwei weitere Jahre die Geschicke des Vereins. Da er hierfür aber ein gutes Vorstandsteam benötigt, wurde der gesamte Vorstand mit Martin Alers (2. Vorsitzender), Christopher Beklas (Geschäftsführer), Rene Benteler (Kassierer) sowie Hartmut Hoffmann, Oliver Wollin, Matthias Teiwes und Stefan Brexel (alle Beisitzer) einstimmig gewählt.

Der besondere Dank des Vorstands und des Vereins ging an diesem Abend aber an Andreas Leuchtmann. Nach 26-jähriger Vorstandstätigkeit hing er seine „Vorstandsschuhe“ buchstäblich an den Nagel. Reinhard Otte fand einige passende Worte zum Abschied und überreichte ihm noch ein schönes Präsent.

Auch eine Spendensammlung wurde traditionell durchgeführt. Hier zeigten sich die Mitglieder wie immer sehr spendabel und so kamen rund 470 € zusammen, die der Verein auf 600 € aufstockte. Der Erlös geht in diesem Jahr an die Ukraine Hilfe.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurden dann noch die Termine für das Jahr 2022 vorgestellt. Hier hofft der Verein ganz besonders, in diesem Jahr wieder Theater spielen zu können.

Zum Abschluss wurde noch das Vereinslied gesungen und anschließend beim gemeinsamen Grünkohlessen noch etwas geklönt.

Am darauffolgenden Tag konnte mit einer Spende von 100 € eine ukrainische Familie, die in Störmede Zuflucht gefunden hatte, direkt unterstützt werden.

Back to top