Störmeder Weihnachtsmarkt hatte viel zu bieten.

Nach der Eröffnung des Störmeder Weihnachtsmarktes durch den ersten Vorsitzenden des Kulturrings, Franz Pieper, genossen die Besucher die wunderbare Atmosphäre rund um die Kirche und das Haus Nazareth.
Bei Glühwein, duftenden Bratäpfeln und Reibekuchen kam schnell vorweihnachtliche Stimmung auf. In der “alten Klosterkirche” hatte die kfd-Störmede u.a. Puppen, Teddybären und Blechspielzeug aus alten Zeiten zusammengetragen.
Kunstglasbläser Mario Pohlmann zeigte, wie eine Christbaumkugel von Hand hergestellt wird. Sogar der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen, den Störmeder Weihnachtsmarkt zu besuchen.
Die Puppenbühne der Feuerwehr Bielefeld, eine Verlosung der Jägerschaft Störmede und zahlreiche kunsthandwerkliche Schätze rundeten den “Störmeder Advent” ab.
Fotos

Back to top