Jugendeck schliesst nach 10 Jahren

Nach gut 10 Jahren Jugendarbeit schliesst das Störmeder Jugendeck nun seine Türen. 
Mit viel Enthusiasmus und privatem Engagement im Oktober 2008 gestartet scheint nun das Aus für die Kinder- und  Jugendarbeit in Störmede gekommen zu sein.  Die Werbung wurde bereits entfernt und die Räume werden nun nach Auskunft der Vermieterin anderweitig als Büro für einen Finanzberater genutzt.
Leider konnten sich für bisherigen Verantwortlichen Renate Beklas und Hannelore Biermann keine Nachfolger finden, denn auch in Störmede scheint sich der bundesweite Trend durchzusetzen, nachdem Ehrenamt nur ene lästige Verpflichtung ist. Der Kulturring bedankt sich noch einmal für den ausserordentlichen Einsatz aller Helfer, die sich in dem letzten Jahrzehnt für das Jugendeck engagiert haben.

Back to top