Neue Asche für Störmeder Sportplatz

Foto1 Foto2 Foto3

Der Störmeder Sportplatz bekommt in diesen Tagen einen neuen Aschenbelag. Nach mehr als 10 Jahren Benutzung ließ die Platzqualtiät zu wünschen übrig und so war es für den SuS Störmede an der Zeit, den Auftrag für die Erneuerung des „roten Teppichs“ zu geben. Trotz der schlechten Finanzlage wurden die Kosten von der Stadt Geseke übernommen.

Back to top