SUPER Greenkeeper vom SuS Störmede

Am Samstag, den 3. September, drehte sich im SportCentrum Kaiserau alles um den Rasen. Zum zweiten Mal kürte der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) gemeinsam mit dem Exklusiv Partner Husqvarna Deutschland den SUPER GREENKEEPER.

Auch der Greenkeeper des SuS Störmede Antonius Brinkhaus zählte zu den 14 Finalisten bei der bundesweit ausgeschrieben Aktion an der knapp 100 Bewerber teilgenommen haben.

Die 14 Platzwarte, die nach Kaiserau gekommen waren, erlebten einen spannenden Tag. Los ging es am Vormittag mit einer Talkrunden, neben Thomas Pasch, der unter anderem auch als Greenkeeper für Borussia Mönchengladbach tätig war saß mit Mirko Slomka auch ein ehemaliger Bundesliga-Trainer auf dem Podium.

Am Nachmittag kam die Technik zum Einsatz. Bei einer Live-Demo von Husqvarna Deutschland rollten die kleinen oder großen Mähroboter ganz von selbst über den Rasen, per App programmiert und per Satellit gesteuert.

Die Arbeit mit dem Rasen erfordert viel Leidenschaft und Arbeit. Wie schön das Spiel darauf ist, sollten vor allem auch die Kinder erfahren dürfen. Daher ein Wunsch von Mirko Slomka „Ich würde mich freuen, wenn ihr die Kinder bis zehn einfach auf den Rasen lasst und nicht auf den Kunstrasen oder den Ascheplatz schiebt. Die machen nichts kaputt, so der ehemalige Trainer in Richtung der Platzwarte. Diesen Rat werden sie  sicherlich zu Herzen , genauso wie die zahlreichen anderen Tipps, die sie beim SUPER GREENKEEPING-Day 2022 von den Experten gehört haben.

Back to top