Wäschebach weiter verschönert

Nach dem Brücken-Neubau im Winter waren zahlreiche Natursteine nicht mehr verarbeitet worden und konnten somit für die Erweiterung der “Störmeder Wäsche” genutzt werden. Josef Holtkötter hatte die Nachbarn motiviert, die teilweise bis zu 80kg schweren Steine zu sortieren und am Bach zu verteilen. Inzwischen kann man beim aktuellen Wasserstand auch trockenen Fußes bis unter die Brücke gelangen. Gleichzeitig wurde eine kleine Staustufe in den Bach eingebaut. In den nächsten Woche sollen die Seiten noch weiter begrünt werden, so dass die Betonpfeiler der neuen Brücke nicht mehr sichtbar sind. Für den zweiten Pfingsttag ist die Einweihung der neuen Brücke geplant.
Weitere Info’s wie immer auf den Wäschebach-Seiten.

Back to top