SuS Volleyballerinnen müssen sich Tabellenzweiten geschlagen geben

Trotz Niederlage sind Störmeder Volleyballerinnen mit ihrer Leistung zufrieden

 

Volleyball Damen Landesliga

SuS Störmede – Vfl Bad Berleburg 0:3 (23:25, 21:25, 12:25)

Bad Berleburg– Die Störmeder Volleyballerinnen traten am vergangenen Samstag die lange Reise zum Auswärtsspiel nach Bad Berleburg im Sauerland an.

Zu Beginn des ersten Satzes zogen die Störmederinnen ihr Spiel voll durch und gingen durch eine sichere Annahme und präzise Angriffsschläge zunächst in Führung. Bis zuletzt hatte der SuS die Nase vorn, jedoch wurde der Gegner immer stärker und gewann den ersten Abschnitt knapp mit 25:23.

Der zweite Satz entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Die Partie blieb sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurden mit vollem Einsatz um jeden Ball gekämpft. Doch auch am Ende dieses Durchgangs ließ der SuS nach und machte zu viele eigene Fehler. So ging auch dieser Satz knapp an die gegnerische Heimmannschaft.

Der letzte Abschnitt verlief im Gegensatz zum Anfang des Spiels deutlicher. Die Störmederinnen hatten Schwierigkeiten die starken Angriffe der Berleburger Spielerinnen abzuwehren, welche dadurch schnell in Führung gehen konnten. Auch taktische Wechsel der Trainerin Ingrid Lehmenkühler konnten das Spiel nicht mehr zugunsten des SuS drehen. Somit ging der finale Satz eindeutig an die Gegnerinnen.

Doch trotz der Niederlage waren die Störmederinnen letztendlich zufrieden mit ihrer Leistung und zeigten besonders in den ersten Abschnitten großen Kampfgeist. So blicken die Volleyballerinnen des SuS zuversichtlich auf Samstag, um einen Auswärtssieg gegen den TVE Vogelsang einzufahren.

SuS: Laame, Lammert, Micus, A. Neuhaus, J. Neuhaus, Niggemeier, Renkamp, Sauerland, Wohlhage

Back to top