Petri Heil und Waidmanns Dank – Theaterproben laufen auf vollen Touren !

Seit Anfang Oktober ist bei den Theaterakteuren des Geselligkeitsverein Fidelia wieder üben, üben, üben angesagt. Soll doch das Theaterstück wieder ein voller Erfolg werden.
Die Verantwortlichen haben sich für das Lustspiel „Petri Heil und Waidmannsdank“ entschieden. Schon bei den Proben wurde ordentlich gelacht. Zum Inhalt: Weder Muttertag, noch Hochzeitstag bringen Rudi dazu, auch nur einmal an seine Frau zu denken. Er geht lieber zum Angeln, aber die Arbeit mit dem Fang hat natürlich seine Frau Gerda. Sohn Simon bringt die Fussballerklamotten zum Waschen mit nach Hause und Schwager Hermann, der alte Jäger, hat schon mal ein Reh in der Waschküche zwischengelagert. Irgendwann reicht es Gerda und sie nimmt Reissaus. Nun sind die Männer auf sich allein gestellt und damit fängt das ganze Chaos an. In diesem Jahr dabei sind: Rudi (Detlef Niermann), Gerda (Elisbeth Surwehme), Tina (Larissa Walter), Simon (Michael Dömer), Hermann (Jürgen Pott), Susi (Waltraud Dreier), Rosalinde (Heidi Deiters) und Harald (Andre Beklas). Soufleuse: Anna Schauerte, Maske: Ellen Ring und Andrea Grabau vom Haarstudio Ellen, Regie: Martin Alers und Reinhard Otte. Karten gibt es in Störmede bei der Bäckerei Biggemann, Fleischerei Feldmann und bei Kassierer Michael Lammert (Tel: 02942/5798693). Premiere im Haus Nazareth ist am Samstag, 11.12.2010 um 19:30 Uhr, am Nachmittag gibt es für die Kinder eine kostenlose Vorstellung um 14 Uhr. Weitere Termine sind: Sonntag, 12.12.2010 um 18 Uhr, Samstag, 18.12.2010 um 19:30 Uhr und am Sonntag, 19.12.2010 um 18 Uhr. Die Premierengäste erwartet ein kleiner Sektempfang. Der Vorstand wünscht viel Spaß. Gut Kunst !

Back to top