Schlagwort: Kirche

Regelungen des Pastoralverbundes und gemeinsames Glockenläuten

Die fortschreitende Ausbreitung des Coronavirus hat mich, in Abstimmung mit dem Pastoralteam, den Geschäftsführenden Vorsitzenden der Kirchenvorstände und den Ratschlägen des Erzbistums veranlasst, vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus zu ergreifen.
Mit diesen Maßnahmen unterstützen wir vor allem die Menschen, die einem besonderen Risiko unterliegen. Damit schließen wir uns der Einschätzung und den Empfehlungen der zuständigen staatlichen und kirchlichen Behörden an.

Die Entscheidung orientiert sich ferner an den Entscheidungen benachbarter Pastoralverbünde und Dekanate sowie vieler deutscher Bistümer.
Von Montag, 16. März 2020, an verzichten wir schweren Herzens auf die Feier von hl. Messen und von Wortgottesdiensten in den Kirchen unseres Pastoralverbundes.

Bei Trauerfällen werden wir in Absprache mit den Angehörigen, den Bestattern und dem Ordnungsamt ein Requiem oder eine Trauerfeier im kleinen Kreis der Familie feiern.

Die Kirchen bleiben zum Gebet geöffnet. Ich verweise alle Schwestern und Brüder unseres Pastoralverbundes auf die Möglichkeit, im Fernsehen oder Internet Gottesdienste mitzufeiern u.a. auf das DOMRADIO.

Über die Feier der Hl. Woche und die Feier der Erstkommunionen warte ich auf die Entscheidung des Erzbischofs. Ich hoffe, dass dies Anfang April geklärt sein wird.

Die Feier der Firmung ist durch das Erzbistum bis auf Weiteres ausgesetzt worden.

Die drei Büchereien sind bis zum Ende der Osterferien geschlossen.

Die Pfarrheime unserer Gemeinden werden ebenfalls ab dem 16. März 2020 bis zur Karwoche geschlossen sein.

Diese Regelung soll gelten, bis es evtl. weiterreichende Entscheidungen des Landes, der Bundesrepublik oder des Erzbistums Paderborn gibt bzw. seitens der Behörden eine Lockerung der Schutzmaßnahmen empfohlen wird.

Auch wenn das Öffentliche Leben weitestgehend zum Erliegen kommt, sollte dies für unser Gebet leben nicht zu treffen. Ich lade alle sehr herzlich ein, am Mittag, da „Der Engel des Herren“ geläutet, wird zum Gebetinnezuhalten. Ferner sollten wir alle – wenn auch auf Entfernung – uns täglich um 19:00 Uhr zum gemeinsamen Gebet zu versammeln, in den Familien oder alleine.
Ich bitte Sie alle sehr herzlich um Ihr Verständnis für diese einschneidenden und nie dagewesenen Entscheidungen. Sie dienen der Gesundheit aller! Und ich hoffe, dass wir zu Palmsonntag die Gottesdienste in gewohnter Weise wieder feiern können.
Rainer Stahlhacke, Pfarrer
B. Gies
Aktuell, Beiträge

 

Glockenläuten verbindet: Menschen mit Gott, Menschen untereinander, Himmel und Erde!
Solche Verbindungen brauchen wir in diesen Tagen der Corona-Krise.
Deshalb werden, bis zum 19. März 2020, zunächst bis einschließlich Gründonnerstag an jedem Abend um 19:30 Uhr in ökumenischer Verbundenheit die Glocken in Geseke fünf Minuten lang zum persönlichen Gebet oder zu einem Augenblick des Innehaltens und der Stille einladen.
Öffentliche Gottesdienste können derzeit nicht gefeiert werden. Durch das gleichzeitige Gedenken und Beten beim Läuten der Glocken werden aber auch Einzelne an unterschiedlichen Orten zu einer lebendigen Gemeinschaft.

KFD spenden für Hungerhilfe

Bei der diesjährigen Generalversammlung hielt der Vorsitzende vom „Neues Hilfswerk e.V.“ Dieter Tuschen einen beeindruckenden Vortrag über verschiedene Hilfsprojekte in ärmeren Ländern.

Einen Spendenscheck von 1000.-€ konnte Herr Tuschen nun von den KFD-Frauen aus Störmede entgegennehmen. Das Geld wurde u.a. auf der Generalversammlung gesammelt. Die Spende soll hungernden Menschen in Uganda zugute kommen. Im März wird Dieter Tuschen selber nach Uganda reisen und das Geld für diverse Hilfsprojekte übergeben.

Pankratiusprozzession mit anschl. Frühschoppen

Am kommenden Sonntag, dem 18. Mai 2014, feiern die katholische
Kirchengemeinde und die St.-Pankratius- Schützenbruderschaft Störmede das
diesjährige Patronatsfest zu Ehren ihres Schutzpatrons, des Hl. Pankratius. An
dem um 9.00 Uhr beginnenden Hochamt
und der sich anschließenden Pankratiusprozession nehmen auch alle Vorstandsmitglieder,
Offiziere und Fahnenabordnungen in kompletter Schützentracht teil.  

Beim anschließenden Frühschoppen in der Klosterkirche,
zu dem natürlich wieder alle Schützenbrüder und Gemeindemitglieder ganz
herzlich eingeladen sind, hält der Geseker Franz Josef Koch einen Dia-Vortrag zum
Thema „Das Leben auf dem Lande 1850-1950“.
Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung!!!

Super Disco Show beim KFD Karneval im Haus Nazareth

An die Disco Zeit erinnerte jetzt die KFD Störmede bei ihrer Karnevalsfeier im Haus Nazareth. „Disco“ lautete das Motto der Veranstaltung.
Das Showprogramm, setzte sich aus einer bunten Mischung von Sketchen,Gesang, Tanzdarbietungen, Pantomime und Büttenrede zusammen. Ein Klagelied über Dellen an Po und Bein erklang vom Cellulitis-Chor Gaby Maas, Elisabeth Wrede und Mechthild Lammert.
Pantomimisch stellte das KFD Theater-Team „Schneewittchen“ mit alten Schlagern da.
Als Anette Seegrewe und Sprinks Mia dann mit ihren Rollatoren zum Lied „Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen“, ins Haus Nazareth rollten, tanzt dort der Bär.

Weihnachtslieder erklingen vom Kirchturm

Am Heiligen Abend erklingen ab 21:15 Uhr vom
Kirchturm der St. Pankratius Kirche wieder schöne Weihnachtslieder. Die
Turmbläser Sebastian Grimm, Christian Pieper, Franz-Josef Schwarte und
Markus Struwe versetzen so das ganze Dorf in eine einmalige Stimmung.
Die Christmette beginnt im Anschluß um 22:00 Uhr in der St. Pankratius
Kirche. Diese wird musikalisch gestaltet von Katrin Brinkhaus
(Klarinette), Wolfgang Rüsing (Trompete) und Markus Struwe (Orgel). Zu
hören sein werden Werke von Georg Philipp Telemann, Robert Johnson,
César Franck und Johann Sebastian Bach.

Pfarrer Thomas Schmidt verabschiedet


Nach sieben jähriger Tätigkeit verlässt Pfarrer Thomas Schmidt schweren Herzens unsere Gemeinde. Wie auf den Bildern zu sehen ist war der Abschied für Pfarrer Schmidt und seine „Schäfchen“ ein bewegendes Ereignis. Um seiner Gemeinde Dank zu sagen lud Präses Schmidt am Pfingstmontag nach dem Hochamt zu einer Verabschiedungsfeier ein. Dieser sind auch viele gefolgt um Ihm auf seinem weiteren Weg in Bad Westernkotten alles Gute zu wünschen. Der Wettergott meinte es ebenfalls Gut an diesem Tag. Bei herrlichem Sonnenschein feierte die ganze Gemeinde ein schönes Fest.
Hier einige Bilder

Patronatsfest in Störmede am Sonntag, dem 22. Mai 2011

Am Sonntag, 22.05.2011, findet wieder das Patronatsfest zu Ehren des Hl. Pankratius mit Prozession im Anschluss an die Kirche um 9.00 Uhr statt.

Daran anschliessend sind alle Störmeder Schützenbrüder und Mitbürger zum Frühschoppen in der Klosterkirche eingeladen, der von der St. Pankratius Schützenbruderschaft ausgerichtet wird.

Dr. Friedel Bergmann, auch Oberst der St. Sebastianus Schützenbruderschaft aus Geseke, wird hier einen Vortrag zum Thema Pallativmedizin halten.

Der Vorstand der St. Pankratius Schützenbruderschaft Störmede freut sich auf eine rege Teilnahme.

Feier der Osternacht in der St. Pankratius Kirche

Am Karsamstag findet um 21.00 Uhr in der St. Pankratius Kirche die Feier der Osternacht für den gesamten Pastoralverbund Geseke-Land statt.
Beginn der Feier ist auf dem Kirchplatz mit der Weihe des Feuers und dem Entzünden der Osterkerze durch Pfarrer Thomas Schmidt. Es folgt der große Einzug in die noch dunkle Kirche, wo sich Lichtfeier, Wasserweihe und Eucharistiefeier anschließen.
Musikalisch gestaltet wird die Osternacht durch Katrin Brinkhaus (Klarinette), Wolfgang Rüsing (Trompete) und Markus Struwe (Orgel). Es werden Werke von Telemann, Clarke, Johnson und Händel erklingen.

Passionsspiele 2011


Mittlerweile ist es zu einer schönen Tradition geworden, dass die Kommunionkinder des Pastoralverbundes ein Passionspiel einüben, welches sie an Palmsonntag in der Pfarrkirche St. Pankratius aufführen. Die Kinder stellten die einzelnen Szenen der Leidensgeschichte Jesu in lebenden Bildern dar. Um die sehr eindrucksvollen Bilder noch mehr zu untermalen, wurden Orf´sche Instrumente eingesetzt, die von einigen Kommunionkindern gespielt wurden. Das Spiel wurde an drei Probenachmittagen zusammen mit dem Kommunionvorbereitungsteam eingeübt. Nach der Aufführung waren sich alle Beteiligten einig, dass sich „Schweiß und Mühen“ der Proben gelohnt haben und das Passionsspiel großen Eindruck hinterlassen hat.
Bilder von den Passionsspielen

[Bericht von Silke Pohle]

Palmbundbinden der Kommunionkinder


Traditionell tragen die Kommunionkinder an Palmsonntag prächtg geschmückte Palmzweige. Einige Tage vor Palmsonntag trafen sich die Kinder und ihre Eltern in den Gemeinden, um diese besonderen Gebinde herzustellen. In Störmede fertigten die Kinder außerdem noch kleine Bündel aus Buchsbaum, die nach dem Hochamt an die Gemeinde verteilt wurden.
Einige Fotos

[Bericht von Silke Pohle]

Kommunionkinder zu Besuch in einer Hostienbäckerei


Die Störmeder Kommunionkinder 2011 besuchten in der vergangenen Woche die Benediktinerinnen-Abtei Varensell bei Rietberg. Dort konnten sich die Kinder einen Nachmittag lang selber einen Eindruck von dem Leben in einem Kloster verschaffen. Wie auf den Fotos zu sehen ist hatten sie viel Spaß dabei. Im Anschluss konnten die Produkte aus der Hauseigenen Hostienbäckerei probiert werden. Einige Fotos

Besucher Boom in der Kath. Bücherei (KÖB)


Im Lehrplan des 2. Schuljahres steht das Thema Bücherei. Da ist es nahe liegend die benachbarte Bücherei im Pfarrhaus zu besuchen. Jetzt sind alle 3 Klassen da gewesen. Das Bücherei-Team freut sich immer besonders, wenn sich die Pankratius-Grundschule anmeldet, denn erfahrungsgemäß kommen danach wieder besonders viele neue Leser in die Bücherei. Die anderen Orte (außer Langeneicke) im Bezirk „Geseke Land“ haben keine eigene Bücherei, so zieht die Störmeder KÖB auch viele Leser aus der Nachbarschaft an. Die Störmeder KÖB hat immer donnerstags von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Sie ist besonders auf Kinder und Jugendliche eingestellt. Ab einem Alter von ca. 2 Jahren ist für jeden was dabei.
Auch wenn das Schild an der Haustür verschollen ist. Wir sind im 1. Stock des Pfarrhauses, über dem Pfarrbüro. (Eingang links vom Pfarrhaus. Bitte tüchtig an der Tür ziehen, die geht schwer auf.)

[Bericht von Birgit Grahl]

Erstbeichte der Kommunionkinder


Am 10. Februar sind alle Kommunionkinder aus Störmede zur ersten heiligen Beichte gegangen. Nachdem sie im Kommunionunterricht darauf vorbereitet worden waren, wurde es ernst. Alle Kinder haben sich in der Klosterkirche getroffen um anschließend die Erstbeichte abzulegen. Um die Wartezeit zu verkürzen, bastelten die Mütter mit den Kindern Gebetswürfel. Nachdem alle Kinder die Beichte abgelegt hatten, wurde dieser wichtige Tag mit Pfarrer Schmidt, Pastor Schöning und den Eltern gefeiert.
Hier einige Fotos der Feier

[Bericht von Susanne Lass]

Turmbläser am Heiligabend

Nach vielen Jahren Pause erklangen am Heiligabend 2003 erstmals wieder vor der Christmette Weihnachtslieder vom Kirchturm der St. Pankratiuskirche in Störmede. In diesem Jahr spielten nun schon zum 8. Mal Sebastian Grimm, Christian Pieper, Markus Struwe und Franz-Josef Schwarte die bekanntesten und beliebtesten Weihnachtsmelodien. Angesichts der eiskalten Temperaturen im Glockengestühl war es nicht einfach, die Trompeten spielbereit zu halten.
Den Zuhörern auf dem tief verschneiten, nächtlichen Kirchplatz bot sich gleichwohl ein eindrucksvolles Klangerlebnis. Aber auch vom Kirchturm aus konnte man einen herrlichen Blick über Störmede genießen. Insbesondere die erleuchtete Linde auf „Mutter Anna“ überstrahlt zurzeit das ganze Dorf.

Wie es im Kirchturm aussah kann man in der Bildergalerie erkennen.

Bericht: Franz-Josef Schwarte

Weihnachtslieder erklingen vom Kirchturm


Am Heiligen Abend erklingen ab 21:30 Uhr vom Kirchturm der St. Pankratius Kirche wieder schöne Weihnachtslieder. Die Turmbläser Sebastian Grimm, Christian Pieper, Franz-Josef Schwarte und Markus Struwe versetzen so das ganze Dorf in eine einmalige Stimmung.
Die Christmette beginnt im Anschluß um 22:00 Uhr in der St. Pankratius Kirche. Diese wird musikalisch gestaltet von Katrin Brinkhaus (Klarinette), Wolfgang Rüsing (Trompete) und Markus Struwe (Orgel). Zu hören sein werden Werke von Georg Philipp Telemann, Georg Friedrich Händel, César Franck und Johann Sebastian Bach.

Familienwochenende in Kupferberg


6 Familien, genauer gesagt: 12 Erwachsene und 13 Kinder aus dem katholischen Pastoralverbund Geseke-Land nahmen sich ein ganzes Wochenende Zeit für ihren Glauben. Dafür zogen sie sich zurück in die Jugendfamilienbildungsstätte „Kupferberg“. Unterstützt wurde dieser Ausflug von der KBS Paderborn. Wie bereits im Jahr zuvor begleitete die Referentin Michaela Welling, in Zusammenarbeit mit den Jugendhelfern Hannah und Jonas, die Familien. Unter ihrer Anleitung wurde dann zum Thema „Sonntag“ gespielt, getanzt, gebastelt, gefeiert und natürlich gebetet und nachgedacht. So konnten alle einmal den Alltag hinter sich lassen und sich ganz auf die Familie und die christliche Werte besinnen. Allen Beteiligten gefiel das harmonische Wochenende so gut, dass Michaela Leonard schon jetzt erste Anmeldungen für das nächste Jahr vorliegen hat. Es wird in der Zeit vom 30.09.2011 bis 02.10.2011 in Bielefeld-Brackwede stattfinden. Anmeldung und Infos für Interessenten unter Tel. 4251 bei Michaela Leonard.

Bericht von B.Grahl

Osternacht in der Pfarrkirche St. Pankratius

Am Karsamstag Abend feiert der Pastoralverbund Geseke-Land um 21 Uhr die Osternacht in der Pfarrkirche St. Pankratius, Störmede. Hierzu sind alle Gläubigen des Pastoralverbundes, besonders die diesjährigen Kommunionkinder herzlich eingeladen. Im Anschluss sind alle Gläubigen zu einer Agapefeier in die Klosterkirche eingeladen. Hier wird bei Rotwein, Käse, Weintrauben und Ostereiern dem freudigen Ereignis, die Auferstehung des Herrn, gedacht.Zelebriert wird die Osternacht von Pfarrer Thomas Schmidt. Für die musikalische Untermalung sorgen Wolfgang Rüsing (Trompete) und Markus Struwe (Orgel). Zuhören sein werden Werke von Charpentier, Mozart, Telemann und Clarke.Zu Beginn der Feier wird die neue Osterkerze am entfachten Feuer vor der Kirche entzündet. Die Osternacht beginnt in der völlig dunklen Kirche, die nur von der Osterkerze erhellt wird.
[Bericht von Markus Struwe]

Weihnachtliche Lieder erklingen vom Kirchturm

Am Heiligen Abend erklingen ab 21:30 Uhr vom Kirchturm der St. Pankratius Kirche wieder schöne Weihnachtslieder. Die Turmbläser Sebastian Grimm, Christian Pieper, Franz-Josef Schwarte und Markus Struwe versetzen so das ganze Dorf in eine einmalige Stimmung. Die Christmette beginnt im Anschluß um 22:00 Uhr in der St. Pankratius Kirche.Bericht: Markus Struwe

Pastoralverbund Geseke-Land geht Online!

Unsere neue Website ist online. Der Pastoralverbund Geseke-Land ist ab sofort in der ganzen Welt zu sehen. Auf den Internetseiten finden Sie Informationen, Texte, Bilder und vieles, vieles mehr.
Ich danke ganz herzlich Frau Silke Pohle für die Erarbeitung und inhaltliche Gestaltung der Website. Sie hat viele Stunden für unseren Internetauftritt vor dem PC verbracht. Unser Dank geht des weiteren an die Firma Homeprogramming GbR Störmede für die gute, technische Hilfestellung beim Erstellen der Website.
Hier noch einmal unsere Internetadresse: www.pv-geseke-land.de !

Thomas Schmidt, Pfr.

Heilige Messe zum Erntedank

Der Arbeitskreis Störmeder Platt „De Plattduiksen“ laden zum Erntedank zur hl. Messe am Donnerstag, den 1. Okotber um 18.00 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche zu Störmede ein.
Der Altarraum wird mit Erntegaben aus Feld und Garten geschmückt und die Erntekrone aufgehängt. Zelebrant ist Pastor Walter Schütte aus Bad Westernkotten. Die hl. Messe wird auf Störmeder Platt gefeiert.
In diesem Jahr wird die Messfeier in Bild und Ton festgehalten um einen weiteren Beitrag zum Erhalt des Plattdeutschen zu leisten.
Wir laden zu dieser Messfeier herzlich ein.

Bericht von Anton Bress

Wiedersehen mit Pfarrer Salamon

Reisegruppe aus der St.-Pankratius-Gemeinde Störmede trifft ehemaligen Pastor in Krakau

Aus dem Auge, aus dem Sinn. Dieses Sprichwort trifft auf den ehemaligen Pfarrer Franz Salamon so gar nicht zu. Noch heute pflegen viele Gläubige aus der Pfarrgemeinde St. Pankratius Störmede und der Kapellengemeinde St. Jakobus Ehringhausen, in denen er von 1990 bis 1997 gewirkt hat, Kontakt zu dem 70-Jährigen.
Gerade erst nutzte eine Reisegruppe aus Störmede ihren Ausflug in die Weltkulturerbe-Stadt Krakau zu einem Wiedersehen mit ihrem „alten“ Pfarrer. Seit zwei Jahren lebt Salamon wieder in seiner Geburtsstadt Jastrzębie Zdrój bei Kattowitz. Hier verbringt der beliebte Geistliche als Aushilfspfarrer im Ruhestand seinen Lebensabend.
Im Gespräch mit seinen Gästen Margreth und Anton Dreier, Doris und Willi Lammert sowie Franz Kölling kamen bei Salamon viele Erinnerungen an Störmede und Ehringhausen hoch. Nachdem er alle Neuigkeiten über seine alte Pfarrei erfahren hatte, bat er die Gruppe, seinen ehemaligen Schäfchen aus Störmede und Ehringhausen herzliche Grüße auszurichten.
Anton Dreier überreichte ihm schließlich als Abschiedsgeschenk ein großformatiges Bild der renovierten Pankratius-Kirche mit Kanzel, neuem Altar und neuem Standort des Taufbeckens sowie einen Bildband, der an seine seelsorgerische Arbeit in den Störmeder Vereinen erinnert.

Frühlilngsschnitt auf`m Kirchplatz

Vergangene Woche war die Kirchstraße tagsüber drei Tage lang komplett für den Straßenverkehr gesperrt. Grund dafür war eine besondere Art von Schönheitspflege. Eine hiesige Gartenbaufirma stutzte die Kastanien und Eichen auf dem Kirchplatz. Morsche Äste wurden gleich mit entfernt. Im Moment zeigen die verbliebenen Äste wie lange dünne Finger gen Himmel. Die Deutung bleibt jedem selbst überlassen. Aber schon in einigen Wochen wird der Frühling wohl die Bäume mit einem neuen grünen Kleid bedecken.

Generalversammlung KFD mit königlichem Besuch

Höhepunkt des diesjährigen Generalversammlung der Kfd war „Königlicher Besuch“. 43 Königinnenkleider aus 6 Jahrzehnten wurden vorgeführt. 200 Damen richteten ihre Blicke auf den Catwalk der lang durch die Schulaula führte: Die jüngeren Kleider wurden von ihren Besitzerinnen vorgeführt. In den älteren Modellen steckten teilweise die Töchter und Enkelinnen der Königinnen oder ein „Modell“ Annette Segrewe präsentiert liebevoll zu jedem Kleid auch dessen Geschichte. .. und dem Überraschungsgast: dem amtierenden König Winfried Maas, erklärte sie u. a. Folgendes: „Mag ja sein, dass der „Schützenverein den König stellt, aber wir von der KFD stellen die Königin!“
Zur Freude aller gab es in diesem Jahr wieder ein Weihnachtstück. „Jeder Stern will mal funkeln“ wurde aufgeführt von Kindern der Prankratius-Grundschule Störmede.
Die ebenfalls durchgeführten Wahlen brachten folgende Ergebnisse: Nach 8 Jahren Vorstandsarbeit schieden Inge Gehlen und Birgitte Teiwes (Leitung Junge Frauen) und Mechthild Kemper-Köster (Schriftführerin) aus dem Vorstand aus. Rosi Hillebrand übernimmt die Schriftführung, Elisabeth Wrede den Kirchlichen Bereich und Annette Segrewe behält die Theatergruppe. Teamsprecherin: Christel Maas. Neu im Team sind Birgit Neuhaus (Kasse) und Michaela Renkamp und Dagmar Dicke (Beisitz).
Alle Bilder findet Ihr hier.

Generalversammlung Frauengemeinschaft

Am 30.11.2008 um 14.30 Uhr findet die Generalversammlung der Kath. Frauengemeinschaft Störmede in der Aula der Kath. Grundschule Störmede statt. Neben den normalen Regularien stehen in diesem Jahr auch Neuwahlen auf dem Programm.
Im Unterhaltungsteil erwarten wir „Königlichen Besuch“.
Bitte bringen Sie ein Kaffeegedeck mit.
Wir würden uns über rege Teilnahme sehr freuen.

Das Führungsteam der KfD

Psalm 23 nimmt Form an – Eröffnung am 01.11., Allerheiligen um 15.00 Uhr

Nach monatelanger Vorbereitungszeit steht der Eröffnung der Installation „Psalm 23“ nichts mehr im Weg. Die letzten Tücher werden gelegt, die letzten Dekos angebracht. In unserer Pfarrkirche geht es im Moment zu, wie in einem Bienenhaus. Voller Freude und Erwartungen schaut die Projektgruppe, bestehend aus 25 Damen aus dem Pastoralverbund Geseke-Land, nun auf die Eröffnung am 1.11. im Hochamt. Dann wünscht sich das Team ab 15.00  Uhr am Nachmittag eine Menge Besucher und Besucherinnen, die den Psalm 23 zum Anlaß nehmen, still zu werden, zu beten und sich einfach an den sechs dargestellten Versen in der Kirche zu freuen.

Wir haben für Sie geöffnet:
Vom 1.11.-28.11.2008
Dienstags bis Freitags 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Sonntags 15.00 Uhr – 20.00 Uhr.
Eintritt frei!

Am Sonntag können Sie ihren Rundgang bei einer Tasse Kaffee und einer frischen Waffel in unserem „Cafe“ Klosterkirche nach- und ausklingen lassen.
Sollten Sie mit einer größeren Gruppe kommen wollen, so bitten wir um Voranmeldung unter den Tel.-Nummern: 02942/1707 oder 77548. Sonderöffnungen sind ebenfalls nach Voranmeldung und Absprache möglich.
Der begehbare Psalm ist montags und samstags geschlossen.

Mutter-Kindausflug führt ins Bibertal

Einen Mutter-Kind-Ausflug zum Bibertal veranstaltet die kfd Störmede am Donnerstag, 7. August. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz Pohle. Anmeldungen nehmen Brigitte Teiwes, Tel. (0 29 42) 5102, und Inge Gehlen, Tel. (0 29 42) 4307, entgegen.

Sicherheitstipps für Frauen

Der Kreis junger Frauen der Kfd Störmede lädt zu einen Infoabend mit praktischen Übungen am Donnerstag, den 27.03.2008 um 19:30 Uhr in der Klosterkirche in Störmede ein. Es geht um Sicherheitstipps für Frauen, um sich vor gewalttätigen Übergriffen zu schützen und zu wehren.

Anmeldungen nehmen entgegen: Inge Gehlen Tel.: 4307 oder Brigitte Teiwes Tel.: 5102

Weihnachtliche Lieder erklingen vom Kirchturm

Am Heiligen Abend, nach dem ersten Glockengeläut um ca. 21:35 Uhr erklingen vom Kirchturm der St. Pankratius Kirche wieder schöne Weihnachtslieder. Die Turmbläser Christian Pieper, Franz-Josef Schwarte, Markus Struwe und Sebastian Grimm versetzen so bereits zum fünften mal das ganz Dorf in eine einmalige Stimmung. Die Christmette beginnt im Anschluß um 22.00 Uhr in der St. Pankratius Kirche.

Back to top