Das Quäntchen Glück fehlte den Volleyballerinnen

Bezirksklasse Volleyball Damen SuS Störmede II : LTV Lippstadt 1:3
(25:21; 25:21; 25:16; 10:25)

Am vergangenen Sonntag gingen die Störmeder Damen mit voller Energie ins Spiel gegen den neuen Tabellenführer LTV Lippstadt, führten lange und konnten den Satz doch nicht für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz war es recht ausgeglichen, und auch hier waren die Lippstädter Spielerinnen erfolgreicher und konnten den Satz gewinnen. Der dritte Durchgang ging klar an die Spielerinnen aus Störmede. Sie machten in diesem Satz keine Fehler und konnten den Gegner unter Druck setzen. Leider konnten sie an diese Leistung nicht anknüpfen und verloren somit das Spiel. Insgesamt war es ein sehenswertes Spiel, mit ausgeglichenen Chancen, wobei die Lippstädterinnen eine geschlossenere Mannschaftsleistung zeigten.
Es spielten: K. Brinkhaus, F. Dirks, K. Fricke, A.-K. Jakobs, V. Köster, J. Maas,
B. Mainka, J. Meister, A. Niggemeier, G. Otte, Trainerin I. Pleßer- Bartscher.

Back to top