Durchwachsene Ergebnisse bei bestem Tenniswetter

Das Wetter spielte am Wochenende auf höchstem Niveau, die Ergebnisse der Mannschaften des TC Störmede waren hingegen durchwachsen.
Einer 1:8 Niederlage am Samstag in Herford folgte die knappe 4:5 Heimniederlage am Sonntag bei der ersten Damen-40-Mannschaft.
4:5 verlor die zweite Damen-40-Mannschaft am Samstag in Bad Salzuflen, obwohl man nach den Einzelbegegnungen bereits mit 4:2 vorne lag. Leider wurden alle 3 Doppel verloren, zwei davon ganz knapp im Match-Tiebreak.
Ein toller Erfolg (6:3) dann aber am Sonntag gegen Dörentrup. Kerstin Roßdeutscher, Manuela Nolte, Annegret Schwarte, Elisabeth Michels und Andrea Rädisch zeigten ihre Klasse in ihren Einzelbegegnungen, Elisabeth Michels und Kornelia Levenig gewannen ihr Doppel, damit ist ein guter Start in der Bezirksklasse gelungen.
Knapp mit 4:5 musste sich auch die Herren-40-Mannschaft gegen Lipperode geschlagen geben. Vielleicht wirkten einige Kater nach der Partynacht bei Dieter Jäger nach, die Tabellenführung konnte leider nicht verteidigt werden.
Spitze hingegen die Herren-30-Mannschaft mit dem klaren 8:1 Erfolg in Overhagen, die Meisterschaft ist klares Ziel dieser tollen Truppe um Christian Holtkötter.
Mit 1:8 verlor schließlich die neu gebildete erste Herrenmannschaft in Anröchte. Den Ehrenpunkt sicherte sich Trainer Michael Koppmeier.
Mit 2 Niederlagen starteten die U-18-Junioren (0:6 gegen den SC Lippstadt) und die U-18-Juniorinnen (1:5 bei Grün-Weiß Lippstadt).
Mehr Info’s auf den Internetseiten des TC-Störmede.

Back to top