Haben wir nicht – gibt es nicht

Geselligkeitsverein Fidelia spielt wieder Theater.

Wie jedes Jahr in der Adventszeit wollen die Theaterakteure Ihre Zuschauer, im alten Jahr, noch mal so richtig zum Lachen bringen. Die Proben laufen schon seit Wochen auf vollen Touren und so können sich die Zuschauer wieder auf ein tolles Theaterstück freuen.

Zum Inhalt:
Das Ehepaar Eggers besitzen einen Kiosk. Da dieser mehr schlecht als recht läuft, steht der Entschluß fest – Der Kiosk wird wieder dicht gemacht – . Doch da taucht Waldemar auf und verspricht den Eggers Produkte mit denen die Umsätze so richtig explodieren sollen. Der Sohn, Rolf Eggers, sieht hierin die einzige Chance den Kisok zu retten. Doch mit den Nebenwirkungen der Produke steigen auch die Probleme. Ansehen lohnt sich!

Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Karten sind in Störmede bei der Fleischerei Kölbel, der Bäckerei Biggemann und bei Vorstandsmitglied Michael Lammert (Tel: 0172/9813730) zu bekommen.
Premiere ist am Sonntag, 11.12.2005 um 19:00 Uhr. Am gleichen Tag findet um 14:00 Uhr eine kostenlose Kindervorstellung statt. Weitere Termine sind Samstag, 17.12.2005 – 20:00 Uhr und Sonntag, 18.12.2005 – 19:00 Uhr. Gespielt wird im Haus Nazareth.

In diesem Jahr dabei:
Rolf Eggers (Elmar Brexel), Therese Eggers (Waltraud Dreier), Anne Eggers (Jelena Horvat), Florian Eggers (André Beklas), Brigitte Klette (Sarah Kemper), Waldemar (Reinhard Otte) und Anneliese Fröhlich (Martina Kemper).
Regie: Josef Struwe; Soufleuse: Verena Grote; Maske: Ellen Ring und Andrea Lammers.

Back to top