Informationen zum Breitbandausbau

Wir würden gerne noch mal auf diesem Wege einige Informationen zum Breitbandausbau in Störmede geben. Die Innogy möchte ja bekanntlich in Störmede ein flächendeckendes Breitbandnetz errichten. Voraussetzung ist aber, dass mindestens 30% der Grundstückseigentümer in Störmede einen Glasfaserabschluss für Ihr Grundstück beantragen.

Alle Infos zu den Antragsbedingungen erhaltet Ihr auch unter www.innogy-highspeed.com/stoermede

Für einen vollständigen Antrag auf einen Breitbandanschluss sind 3 Vordrucke auszufüllen und unterschrieben an Innogy zu schicken:

-Grundstückseigentümererklärung

Grundstückseigentümererklärung

– FTTH Bestellformular

Bestellformular_innogy

– Portierungsformular

Portierungsformular_Internet_Phone  (Ausfüllanleitung_Portierungsformular)

Die Vordrucke können wir Euch gerne per Mail zur Verfügung stellen.

Bei einer direkten Online-Beantragung über die o.a. Innogy-Seite kosten alle DSL-Tarife im 1. Jahr 19,90 €, ab dem 2. Jahr dann den Normalpreis, je nach gewähltem Tarif.

Zur Erreichung der notwendigen Quote läuft die Antragsfrist noch bis 31.05.2020. Errichtet würde das gesamte Netz dann voraussichtlich im kommenden Jahr

Aktuell bietet sich also für alle Störmeder die Gelegenheit, kostengünstig einen Breitbandanschluss zu bekommen und somit für die Zukunft und die zunehmende Digitalisierung vorzusorgen. Derzeit in der Corona-Krise gewinnen ja z.B. Telefon- und Videokonferenzen sowie Homeoffice zunehmend an Bedeutung. Eine ausreichende Internetversorgung auf jedem Grundstück wird zunehmend unverzichtbar sein.

Rückfragen gerne an:

Josef Struwe, Ortsvorsteher, Tel. 3831, Mail: struwenjupp@gmail.com

und/oder Peter Stephan, Stadt Geseke, Bauverwaltung, Tel. tagsüber 50064, Mail: peter.stephan@geseke.de

Liebe Grüße

Euer Ortsvorsteher Josef Struwe

und Peter Stephan, Abt.-Leiter Bauverwaltung der Stadt Geseke

Back to top