Schlagwort: Volleyball

SuS Volleyballerinnen bei den United World Games

Die SuS Störmede Volleyballerinnen der U-13 reisen vom 20-25 Juni nach Österreich (Klagenfurt)  zur größten Jugendsport Veranstaltung Europas. Das beispiellose Engagement der Trainerin Sabine Rott und der starke Teamgeist der Mädchen treibt die Mannschaft stetig voran. Die Teilnahme an den UWG ist ein ganz besonderes Highlight für das Team: Der SUS Störmede vertritt die Region Südwestfalen in Europa und der Welt und natürlich auch unser Dorf.

 

Mitreißende Ballwechsel am 2. Spieltag

Die U13 Volleyballerinnen schlugen am Sonntag zum zweiten Mal in der höchsten Jugendspielklasse auf.

Am Sorpesee standen im ersten Spiel die Gastgeberinnen auf der anderen Seite des Netzes. Die Störmederinnen spielten pfiffig und selbstbewusst und gewannen das Spiel 2:0.
Im zweiten Spiel kämpften die jungen Mädchen um jeden Punkt gegen Meschede. Beide Teams begeisterten durch gute Ballkontrolle. Trotz der sehr knappen 2:1 (24:26, 25:22, 15:13) Niederlage waren alle zufrieden und die Freude über die vielen mitreißenden Ballwechsel war nicht nur Trainerin Sabine Rott anzusehen.
Im Anschluss nutze das Team das schöne Wetter aus und gönnte sich ein Eis mit Blick auf den Sorpesee.
Es spielten: Angelina Gelt, Annika Seifert, Freya Schmidt, Greta Rakow, Klara Hädecke

Bericht von Sabine Rott

Volleyball SUS Störmede

SuS-Damen jubeln über 1.Landesligasieg

Kampfgeist der Volleyballerinnen wird im Spiel gegen den GSV Fröndenberg belohnt
Am vergangenen Freitag konnten die Volleyballdamen des SuS Störmede ihren ersten Saisonsieg in der Landesliga verbuchen. Sie gewannen gegen das Team des GSV Fröndenberg dank einer großen kämpferischen Leistung nach 89 Minuten mit 3:1.
Volleyball Landesliga SuS Störmede-GSV Fröndenberg 3:1 (25:13, 21:25, 25:15, 25:23)
Im ersten Satz zogen die Störmederinnen ihr Spiel voll durch. Die Annahme war sauber und der Angriff konnte schnell und präzise aufgebaut werden. Auch durch ihre sicheren und druckvollen Aufgaben konnten die Volleyballerinnen punkten. Somit entschieden sie den ersten Satz mit einem Punktestand von 25:13 souverän für sich.
Zum Beginn des zweiten Abschnitts schlichen sich allerdingseinige Fehler ins Spiel der ersten Damenmannschaft. Fröndenberg nutzte diese Lücken und konnte erstmals in Führungen gehen. Die Störmederinnen waren in der Lage, den Rückstand durch starken Kampfgeist und flexiblen Angriff aufzuholen. Auch die Spielerwechsel, die Trainerin Sabine Rott durchführte, zeigten direkt Wirkung. Es reichte jedoch nicht zum Satzgewinn und so hieß es im zweiten Durchgang 21:25.
Vom Ehrgeiz gepackt ging es für die SuS-Damen in den dritten Satz. Eine starke Aufschlagserie von Miriam Plesserbrachte den SuS gleich zu Anfang mit 13:2 in Führung, die sich die Störmederinnen auch nicht mehr nehmen ließen. Verdient ging der der dritte Durchgang an die Störmeder Volleyballspielerinnen.
Spannend wurde es noch einmal im vierten Abschnitt. Ganz unter dem Motto der Störmeder Trainerin „Wir bringen den ersten Sieg mit 3 Punkten nach Hause“ wurde nach langen Spielzügen um jeden Ball gekämpft. In den entscheidenden Phasen gelang es den Störmederinnen, die Punkte zu verbuchen und gewannen schließlich knapp mit 25:23 Punkten.
Das nächste Spiel findet am 08.10.2017 gegen den VV Schwerte II statt.
SuS: Plesser, Laame, Jaufmann-Boldt, Micus, Renkamp, Jakobs, Wohlhage, Walter, Sauerland, Neuhaus, Niggemeier,Teckentrup

Hart umkämpftes Derby entschied SuS für sich

 SuS Störmede – TV Geseke 3:2
 (21:25, 19:25, 25:17, 25:21, 18:16)  


Am 10. Spieltag der Saison stand für die Volleyballerinnen des SuS Störmede das Derby gegen den TV Geseke an.
Fast zwei Stunden lieferten sich die beiden Mannschaften ein spannendes Match, aus dem der SuS schließlich mit 3:2 als Sieger hinausging.
Mit dieser Mannschaftsleistung verteidigten die Volleyballerinnen aus Störmede weiterhin die Tabellenspitze in der Bezirksliga 10.

Spielbericht: Hier

Volleyballerinnen starten mit Sieg in die Rückrunde

Am Sonntag trat die 1.Damenmannschaft vom SuS Störmede zum ersten Spieltag der Rückrunde in Werl gegen den SuS Westenfeld an.
Die Volleyballerinnen starteten selbstbewusst – doch die Gegnerinnen boten Paroli und konnten erst zum Ende des Satzes mit starken Aufschlägen geknackt werden.
Am Ende gewann man das Spiel mit 3:1.
Trainerin Sabine Rott freute sich über den Sieg zum Start der Rückrunde, den Ausbau der Tabellenführung und insbesondere darüber, dass alle zwölf Spielerinnen zum Einsatz kamen.
 Spielbericht:
Am Samstag , den 21. Januar um 14 Uhr,- spielt der SuS Störmede in der heimischen Sporthalle Störmede gegen den SLC Bockum-Hövel.

Volleyball Damen übernehmen die Tabellenführung

SuS Störmede – TV Neheim 3:2 (16:25, 25:21, 23:25, 25:20, 15:12)

„Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey!“, sangen die Volleyballerinnen vom SuS Störmede am Samstag in heimischer Halle, nach ihrem Sieg gegen den TV Neheim.

Fast zwei Stunden lieferten sich beide Mannschaften ein spannendes Match um die Tabellenspitze, welches der SuS Störmede schließlich mit 3:2 für sich entschied
Trainerin Sabine Rott resümierte einen gelungenen Abschluss der Hinrunde, mit dem ersten Platz der Tabelle.

Vollständiger Spielbericht 

Volleyball-Damen spielen Relegation um Landesliga-Aufstieg

Am 24.4.2016 tritt die 1. Mannschaft der Volleyballabteilung zum Relegationsspiel in Schwerte an! Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Es fährt ein Bus um 12:00 Uhr ab Bushaltestelle Pohle.
Anmeldung bitte bei Pia Renkamp unter 02942/78239.
Die Spielerinnen würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

SuS Störmede- Siebtes Spiel, siebter Sieg

Nach einem 3:1 Sieg gegen den Soester TV (25:20; 29:27; 25:17) am vergangenen Samstag stehen die Volleyballerinnen des SuS Störmede nun in der Damen – Bezirksliga ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.
Am kommenden Samstag, dem 13.12.2014  wird das Spitzenspiel zwischen dem SuS Störmede und dem TuS Nuttlar in der Störmeder Halle ausgetragen. Die Störmeder Spielerinnen würden sich über viele Zuschauer freuen.

[Bericht von Katrin Brinkhaus]

Volleyball Damen gewinnen erstes Relegationsspiel

Mit 3:0 gewann die Damen Volleyball Mannschaft des SuS Störmede ihr erstes Relegation Spiel um den Verbleib in der Bezirksliga gegen den TuS Böhnen.

Weiter geht’s am Sonntag den 04.05.14 um 12 Uhr.
Zum zweiten Relegationsspiel nach Echthausen, startet ein von der Mannschaft organisierter Bus um 10 Uhr auf dem Pohleparkplatz in Störmede.
Die Mannschaft würde sich freuen viele Begeisterte mitnehmen zu können, um dem Gegner wie am Freitagabend ordentlich einzuheizen und erneut zu siegen, damit man auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga mitspielen kann.
Für Verpflegung ist gesorgt.

Relegation – 1. Damen Volleyball Störmede

Kommende Woche am 02. und 04. Mai bestreitet die erste Störmeder Volleyballdamenmannschaft ihre Relegationspiele. Es geht um den Klassenerhalt in der Bezirksliga.
Die Saison war ein harter Kampf, geprägt durch eine Mannschaftszusammenführung und viele junge Spielerinnen. Auch wenn der Start schwierig war steigerten sich die Damen durchgehend und sind zum Ende hin zu einer starken Mannschaft zusammengewachsen, die sich doch noch einen Relegationsplatz sichern konnte. Nicht zuletzt lag der Erfolg der letzten Heimspiele an der guten Zuschauerunterstützung, die die Leistung der Mannschaft noch anfachte.
Das erste Relegationsspiel findet am Freitag, den 02. Mai um 19.30 Uhr in der Sporthalle Störmede statt, bei der trotz Gösselkirmes um Unterstützung gebeten wird. Radler und Bier wird auch in der Halle angeboten.
Zum zweiten Relegationsspiel startet ein von der Mannschaft organisierter Bus auf dem Pohleparkplatz in Störmede, um interessierte Zuschauer zum Gegner Echthausen mitzunehmen. Dieser startet um 10.00 Uhr am Sonntag, den 04. Mai. Auch hier ist wieder für Verpflegung gesorgt.
Die Mannschaft würde sich freuen viele Begeisterte mitnehmen zu können, um dem Gegener ordentlich einzuheizen.

Volleyball Damen Bezirksliga

Volleyballsaisonvorbereitung
2013/14 und erstes Heimspiel am Samstag um 15:00 Uhr

Freundschaftsspiel gegen Geseke

Zur
Saisonvorbereitung trafen sich die Volleyballdamen des TV Geseke und des SuS
Störmede zu einem Freundschaftsspiel. Das Störmeder Team spielt in dieser Besetzung seine erste Saison. Die erste Mannschaft musste wegen Studienbeginn und
Berufseinstieg durch die zweite Mannschaft verstärkt werden. Seit April wird
bereits gemeinsam trainiert und die Einzelspielerinnen aus zwei Mannschaften
wachsen mehr und mehr als Einheit zusammen. Eine erste Bewährungsprobe gegen
eine starke und routinierte Geseker Mannschaft brachte Selbstvertrauen und nahm
den jüngeren             Spielerinnen viel Nervosität. Ein weiteres Trainingsspiel gegen
Östereiden steht an, um das Mannschaftsverständnis und die
Spielabläufe zu verbessern.

Für
die kommende Saison erhofft sich die junge Störmeder Mannschaft, gute Spiele,
Siege und viele Zuschauer, insbesondere beim ersten Heimspiel in der Störmeder Halle am Samstag, 28.09.13 um 15:00 Uhr gegen GW Werl.
Zur Mannschaft gehören: K.Bastron, L.Bracht, L.Brexel,
K.Brinkhaus, A.Heinrich,
A-K.Jakobs, G.Jaufmann- Boldt, F.Lammert, P.Micus,
A.Niggemeier, M.Pleßer, P.Renkamp, L.Sauerland, I.Strunz,  J.Teckentrup,  E.Wohlhage.
Trainiert wird die Mannschaft von Ingrid Bartscher.

                                                                

Störmeder Volleyballerinnen beim Langeneicker Pfingstlauf

                      Teilnehmer:
von o.li. Sauerland, Brexel, Bracht, Renkamp, Heinrich, Strunz,
Pleßer, 

                                       von u.li. Brüggemeier, Micus, Gehlen, Bastron, Gerling, Bartscher

In diesem Jahr nahmen die Störmeder
Volleyballerinnen am Langeneicker Pfingstlauf teil. Sie liefen
gemeinsam die 5 km Strecke. Nach einem gemeinsamen Start am
Sportplatz, an der Kirche vorbei, teilte sich das Feld der 1.
Damenmannschaft in eine schnellere und eine langsamere Gruppe auf.
Alle Spielerinnen kamen nach ungefähr einer halben Stunde ins Ziel,
somit war das Wunschziel erreicht.

Volleyball-Bezirkspokal-Sieger bekommt Überraschungspokal

Eine tolle Überraschung erlebte die E-Jugend-Spielerinnen der Volleyballabteilung des SuS Störmede während des Trainings. Die Mädchen hatten im Mai diesen Jahres souverän den Bezirkspokal Westfalen-Süd U13 in Olpe gewonnen. Allerdings hatte der Westdeutsche Volleyballverband aus Kostengründen lediglich eine Urkunde und keinen Pokal an die Sieger übergeben.
Umso größer war die Freude als Josef Struwe beim Training mit einem großen Pokal auftauchte. Josef Struwe, selbst aktiver Volleyballer in den Reihen des SuS Störmede, wollte den Erfolg der Mädchen gebührend würdigen und besorgte kurzerhand eine Trophäe. Stolz wurde diese von den Spielerinnen in Empfang genommen. Über diese Geste freute sich auch Trainerin Annette Hoischen.

Volleyballjugend holt Pokale

Zwei Pokale gingen nach Störmede

Hannah Reinke und Charlotte Vogt holen sich jeweils einen Aufschlagpokal.

Der Einladung des Volleyballvereins Vo.R Paderborn zum Volley-Cool-Tour Turnier 2010 im Rahmen des Olympischen Feuers ist der SuS Störmede mit zwei Mannschaften gefolgt. Bei dem Turnier sollen die jüngsten Volleyballer ( 9-11 jährige ) ihre ersten Erfahrungen im Spiel 2 gegen 2 sammeln. Jedes Team besteht aus 4-6 Spielern, die laufend nacheinander eingewechselt werden.

Beide Störmeder Teams bestritten Spiele gegen den SV Sande, SV Steinhausen, TV Büren, SC Schwaney und dem TSV Tudorf.

Als Belohnung für ihre guten Leistungen durften die Störmederinnen in einem sogenannten “ Endspiel “ gegen die Jungen des TV Hörde antreten. Obwohl die Jungen alle Aufgaben von oben schlugen, hielten die Störmeder Mädels gut dagegen und brachten den Ball immer wieder gut unter Kontrolle. Ihr Einsatz wurde mit einem ganz knappen Sieg belohnt.

Zur Auflockerung des Turniers gab es in den Spielpausen ein Aufschlagswettkampf. Mit keiner verschlagenen Aufgabe gewannen Hannah Reinke und Charlotte Vogt in ihren Gruppen den Pokal.

Beim Turnier dabei waren : Carina Brenke, Hannah Reinke, Christina Rose, Ann Katrin Neuhaus, Marlen Blanke, Hannah Spreen, Hannah Walter, Charlotte Vogt, Meret Abel

Generalversammlung der Volleyballer

Neue Führungsspitze bei den Volleyballern des SuS Störmede
Auf der Generalversammlung der Abt. Volleyball des SuS Störmede konnte auf ein außerordentliches erfolgreiches Jahr 2009/2010 zurückgeschaut werden.
Drei Mannschaften konnten mit ersten Plätzen den Aufstieg feiern. Voran die 1. Mannschaft, die den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte. Für die gute Vereinsarbeit spricht, dass sowohl die von Trainer Olaf Graupe trainierte 2. Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte als auch dass im Jugendbereich die C-Jugend einen 1. Platz und die D-Jugend einen 2. Platz belegten.
Für besondere gute Leistungen im sportlichen und sozialen Bereich konnte diesmal Luisa Brexel mit dem Abteilungspokal geehrt werden.
Als neue 1. Vorsitzende wurde Claudia Laame in den Vorstand gewählt. Sie löst den langjährigen Vorsitzenden Uwe Boedecker ab, der 12 Jahre lang mit viel Geschick die Volleyballer geführt hat. Ihm wurde mit viel Applaus und einem kleinen Geschenk gedankt.
Zusätzlich wurde Claudia Walter als 2. Vorsitzende in den Vorstand gewählt.

Zum Bild:
Aktueller Vorstand: v.l. Annette Hoischen ( Beisitzerin), Kira Hoppe ( Kassenprüferin), Angelika Steuer ( Kassenwart ), Luisa Brexel ( Abteilungspokal ), Claudia Walter ( 2. Vorsitzende ), Claudia Laame ( 1. Vorsitzende ) , Uwe Boedecker ( Kassenprüfer )

Vorbereitung auf die Verbandsliga

Trainingsbeginn bei den Volleyballerinnen des SuS Störmede .
SUS : Bei der 1. Damenmannschaft des SuS Störmede laufen seit Beginn der letzten Woche die Vorbereitungen auf die Volleyball-Saison 2010/2011. Auf der Generalversammlung gab das Team von Trainerin Annette Hoischen und Ulrich Grotewold am Montag den Start in der Verbandsliga 4 bekannt. Bereits einen Tag später fand in der Grundschule die erste Trainingseinheit statt.
Dabei präsentierte sich der Landesliga-Meister 2009/2010 mit drei neuen Gesichtern: Verena Seitz (25 Jahre) vom TV Geseke soll als erster Neuzugang die Lücke auf der Mittelposition schließen, die Diana Arens hinterlässt. Diana Arens wird den SuS nur noch während der Trainingseinheiten unterstützen, aber nur im Notfall am Spielbetrieb teilnehmen. Verzichten muss der Verbandsliga-Neuling im Herbst auf Anna Hollenbeck und Zuspielerin Inken Hoischen (beide Auslandsaufenthalt).
Neben Verena Seitz nahmen auch Kira Hoppe (14) und Luisa Brexel (13) an der Übungseinheit teil. Beide Spielerinnen wollen aber vorerst nur bei der 1. Damen mittrainieren und ansonsten weiterhin für die Störmeder Jugend aufschlagen. Als feste Bestandteile des Kaders planen das Trainerduo Hoischen/Grotewold dagegen mit Galina Jaufmann-Boldt und Vivien Knelsen. Jaufmann-Boldt (27) spielte bereits in der Saison 2008/2009 in der Landesliga für den SuS, und Vivien Knelsen (16) spielte zuvor in der 2. Mannschaft, die vor einem Monat in die Bezirksliga aufgestiegen ist.
Derzeit sucht die Mannschaft nach neuen Spielerinnen. Bis zur Sommerpause, Mitte Juli, möchte das Trainergespann den Kader komplett haben.
Warten muss der SuS auch auf die Entscheidung des Westdeutschen Volleyball-Verbands, ob der Verein für die gewohnte Grundschul-Sporthalle eine Ausnahmegenehmigung erhält. Denn für den Verbandsliga-Spielbetrieb ist die Sportstätte offiziell zu schmal.
Neulinge : Kira Hoppe (auf dem Foto links), Verena Seitz und Luisa Brexel (rechts) nahmen am Dienstag erstmals am Training teil.
Back to top