Kategorie: keine kategorie

TC Störmede feiert 40-jähriges Bestehen

TC Störmede feiert 40-jähriges Bestehen

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,
Sehr geehrte Festgäste,

40 Jahre TC-Störmede e.V. – dieser runde Vereinsgeburtstag ist der passende Anlass ein großes Fest zu feiern. Als Vorstand des Vereins ist es uns eine besondere Ehre alle Gäste, Freunde und Mitglieder des TC-Störmede zu diesem Jubiläum recht herzlich willkommen zu heißen.

Im Jahre 1978 gab es erste Bestrebungen einen Tennisverein zu gründen. Dieser Traum konnte ein Jahr später, im Jahr 1979, verwirklicht werden. Der TC-Störmede fand sein vorläufiges Zuhause hinter dem Tor auf dem Sportplatz. Dort konnten auf einem Tennisplatz die ersten Spiele und Matches stattfinden. Im Jahr 1985 zog unser Verein dann an die heutige Adresse, die Albert-Brand-straße 6. Mit einem behelfsmäßigen Clubhaus und auf drei Plätzen wurde der TC-Störmede dort zu einer festen Größe im Tenniskreis, bevor im Jahr 1991 das Clubhaus eingeweiht und die Anlage 1995 um die Tennisplätze 4 und 5 erweitert wurde. Die Zahl der Mitglieder wuchs in den letzten Jahren auf über 300 an, so dass wir uns im letzten Jahr dazu entschlossen haben, das Clubhaus und die Terrasse zu erweitern. Den ganzen Winter und Frühling hindurch arbeiteten eine Vielzahl an Mitgliedern unermüdlich und mit Unterstützung von ortsansässigen Unternehmern daran diese Baumaßnahme durchzuführen und pünktlich zum Jubiläumsfest abzuschließen.
Aber auch die Jugendarbeit liegt uns als TC-Störmede sehr am Herzen. Es ist unser Ziel Kinder und Jugendliche für den Tennissport zu begeistern. Ein besonderer Dank gebührt an dieser Stelle dem Jugendstab des TC-Störmede.
Wir vom Vorstand des TC-Störmede möchten Sie alle einladen mit uns den 40. Geburtstag unseres Tennisvereins und die offizielle Eröffnung des erweiterten Clubhauses und der Terrasse am 29. Juni 2019 auf dem Vereinsgelände zu feiern. Der Jubiläumsveranstaltung wünschen wir einen guten Verlauf, den Spielern viel Spaß und Erfolg und allen Gästen und Mitgliedern viele heitere und angenehme Stunden.

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand des TC-Störmede

Vorbereitung auf das Jubiläumsschützenfest, Bekanntgabe der Offiziere

Zur Planung und Durchführung einen Jubiläumsschützenfestes bedarf einer immensen Vorbereitung. Wie sind die Abläufe, was passiert beim Festakt, wie ist das mit dem großen Festumzug, wo steht das Zelt auf dem Kamp usw. usw. So ist gerade diese Versammlung vor dem Fest voll an Informationen; wer sind die Offiziere, welche Jubilare gilt es zu würdigen, wer hat die Schänke usw. usw…. Um es kurz zu machen; die Schänke zum Festakt und Jubiläumsschützenfest verbleibt auch in diesem Jahr in den bewährten Händen der. Fa. Hüwelhans aus Hövelhof, der diese Aufgabe bereits zu 12. mal übertragen worden ist. Das vollständige Festprogramm steht hier als Download zur Verfügung.  Ebenso wie im letzten Jahr übernimmt das Blasorchester Hövelhof neben unseren eigenen Kapellen und dem Tambourkorps Langeneicke die musikalische Unterstützung beim Marschieren und auf dem Platz. Zum Fesakt5 spielt die Band Nightshift auf, Livehaftog rocken den Saal am Samstag. Sonntag und Montag. Zum großen Festumzug am Schützenfestmontag konnten wir als zusätzliche Kapelle unsere alte Festkapelle aus Wünnenberg-Haaren gewinnen.Traditionell werden auf dieser Versammlung die Mitglieder des Offizierskorp dem Batallion vorgestellt. In diesem Jahr sind dies:

Oberstadjutant Fabian Linnemann
Ehrenkompanie
Hauptmann Konrad Böddeker
Oberleutnant Franz-Maas Peitzmeier
Fahne Konrad Maas
        Sekundant Hubert Deiters
        Sekundant Wilhem Lehmenkühler
Seniorenfahnen am Jubelsonntag
Fähnerich Joachim Kölbel
Fähnerich Werner Dreier
Sekundant Franz Sigge
Sekundant Franz Stemmer
Männerkompanie
Hauptmann Werner Harrenkamp
Oberleutnant Ralf Horstmann
1. Leutnant Markus Kölbel
2. Leutnant Christian Kemper
Fahne Thomas Maas
        Sekundant Guido Holtkötter
        Sekundant Carsten Markowski
Jungmännerkompanie
Hauptmann Martin Struwe
Oberleutnant Janek Dewald
Leutnant Felix Dömer
Fahne Yann Hoffmann
        Sekundant Christian Schäfers
        Sekundant Philip Struwe


Spannend gestaltete sich wie immer die Versteigerung des Schützenvogels. Nach einem Bieterwettstreit gegen den  „Westring Grillverein“ ersteigerte Christian Otte den Vogel für den SUS Störmede „Alte Herren“. Gebaut wird der Aar auf dem Gelände des SUS Störmede (Sortlerheim) an der Albert-Brand-Straße 1. Die Einladung zum Vogelbauen finden sich hier.

Hier gibt es die Bilder von der Schützenversammlung

Stöpsel haben noch Plätze frei

Die Elterninitiative Stöpsel e.V. haben aktuell noch einige Plätze zu vergeben und würden diese gerne Störmeder Bürgerinnen und Bürgern bevorzugt anbieten.
Kontaktdaten findet Ihr auf der Seite der Stöpsel oder direkt unter Tel. : 01718978006 bei Stephanie Pieper.

(Bericht von Stephanie Pieper)

Das Jubiläumsfest nimmt Fahrt auf

Petrus hatte ein  Einsehen und nach dem nasskalten Wetter vom Samstag folgte ein Sonntag, der zwar nicht mit hohen Temperaturen, aber dafür mit viel Sonnenschein glänzte.
In dem Gottesdienst, der von Monsigniore Schulte, Brackwede zelebriert wurde, verband dieser in seiner Predigt  das Schützenwesen, das Patronatsfest und den „Guten-Hirten-Sonntag“ inhaltlich miteinander. In der anschließenden Prozession zum Heiligenhäuschen am Friedhof beteiligten sich viele Störmeder und Störmederinnen. Die Schützenbruderschaft lud anschließend ein zum Pfarrfrühschoppen in den Klosterhof, wo es ein frisch gezapftes Bier, Wurst vom Grill und musikalische Untermalung durch den Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Störmede gab.
Im Rahmen dies Patronatsfest wurde durch die amtierende Königin Laureen Harrenkamp, der von den Jungschützen gebaute Vogel gekrönt. Am nächsten Samstag geht es diesen dann im Rahmen des Jungschützenkönigsschießen dann an den schwarz -weißen Kragen….

Bilder von der Veranstaltung gibt es hier.

Meden-Saison hat begonnen

Mit 5 Siegen und nur einer Niederlage starteten die Senioren-Mannschaften des TC Störmede in die neue Saison 2019.
Beide Damen-40-Teams gewannen ihren Auftakt, die erste Mannschaft in der Bezirksliga mit einem knappen 5:4 Erfolg in Bokel, die zweite Mannschaft in der Kreisliga mit einem klaren 7:2 Erfolg in Stirpe.
Bei den Herren siegte die erste Mannschaft überzeugend mit 9:0 in Oestereiden, die erste Herren-30 mit 8:1 in Bad Westernkotten und die zweite Herren-30 mit 4:2 gegen Overhagen.
Lediglich die Herren-50 musste mit einer 1:5 Niederlage in Dedinghausen Federn lassen. Weiter geht es, vorausgesetzt das Wetter spielt mit, am Samstag mit dem Start in der Westfalenliga in Brackwede der Damen15 und mit dem Heimspiel der ersten Damen-40 gegen Elsen (Beginn ist um 14:00 Uhr daheim an der Albert-Brand-Straße), am Sonntag bereits ab 9:00 Uhr mit der ersten Herren gegen Belecke und am Dienstag greift die Herren-60 um 11:00 Uhr in Rüthen in die Meisterrunde ein, wir drücken natürlich die Daumen und freuen uns auf viele spannende Spiele im 40. Jahr des Bestehens des TC Störmede.

(Bericht von Franz Levenig)

 

Ausverkauft !

Das Frühlingskonzert des Musikzuges Störmede ist restlos ausverkauft. An der Abendkasse sind keine Karten mehr erhältlich.

Einladung zum Frühlingskonzert

Der Musikzug Störmede e.V. lädt alle Freunde der Volksmusik aus Nah und Fern zum diesjährigen Frühlingskonzert, am 30. März 2019, in die gut geheizte Schützenhalle von Störmede ein. Über 70 Musiker haben sich seit August intensivst auf ihr Jahreskonzert vorbereitet und freuen sich, dass es endlich los geht.
Unser Dirigent Bertold Kutscher hat in Absprache mit seinen Musikern auch in diesem Jahr wieder ein sehr abwechslungsreiches Programm für unser Publikum zusammen gestellt. Starten werden wir wie in jedem Jahr mit einem klassischen Stück wo wir unser Publikum mit auf eine Reise nehmen. Sehr spannend ! Ferner werden wir ein wunderschönes Musical von Elton John aufführen. Unsere Jugend wird sie kennen, Adele wird auch sie mitreißen. Und wer den Musikzug Störmede kennt der weiß, dass anspruchsvolle Märsche und Polken nicht fehlen werden. So, ich denke ich habe genug verraten.
Nach dem Konzert sind alle Konzertbesucher selbstverständlich zum Verweilen bei frisch gezapften Bier und Köstlichkeiten vom Grill eingeladen.
Karten gibt es wie immer bei der Volksbank Störmede, der Bäckerei Austerschmidt und bei allen Musikern.
Also merken am 30. März Frühlingskonzert in Störmede, Einlass ab 19 Uhr!!!
Euer Musikzug Störmede

LandFrauen fahren zum KreislandFrauentag nach Ense- Bremen

Der Ortsverband Störmede fährt am 16.03.2019 zum KreislandFrauentag nach Ense-Bremen.
Einlass ist ab 8:30 Uhr .Nach einer kurzen Talkrunde wird gemeinsam gefrühstückt.
Anschließend folgt von Prof. Dr. Ulrich Nöhle ein hochaktueller humorvoller Vortrag
Do you speak agriculture? Kommunikation in Zeiten des medialen Überflussangebotes.
Prof. Dr. Nöhle ist Krisenmanager und tätig im Lebensmittelbereich.

Bitte ein eigenes Gedeck mitbringen. Die Umlage beträgt 10.-€

Anmeldungen werde bis zum 09.03.2019 von den Ortslandfrauen entgegen genommen
Veronika Brinkhaus, Tel. (0 29 42) 61 61
Andrea Wesling, Tel. 9 79 90 55
Mareike Hilleke, Tel. 9 88 87 72
Carmen Fiedler, Tel. (01 73) 7 32 64 52
Gaby Wilmesmeier, Tel. (0 29 41) 2 51 80
Elisabeth Wulf, Tel. (0 29 42) 29 03

Landfrauen gegen den Stress

Was ist Stress, woher kommt er und was kann man dagegen tun? Mit dieser Frage haben sich jetzt die Landfrauen aus dem Ortsverband Störmede beschäftigt. Dazu hatten sie Entspannungspädagogin Ingeborg Drockner eingeladen. In der Generalversammlung stellte die Referentin verschiedene Entspannungsmethoden vor, unter anderem auch die Klangschalen-Therapie, bei der unterschiedliche Schwingungen auf den Körper wirken. Neben dem Vortrag standen im Westfalensaal Meyer in Langeneicke auch Regularien auf der Tagesordnung, die die Teamsprecherinnen Eva Schulte-Döinghaus, Anja Wiehen und Karin Sprink vortrugen. Darüber hinaus berichtete Ute Schilling aus dem Kreisvorstand über Aktuelles auf Kreisebene.

Artikel aus Patriot

Unvergesslicher Volleyballtag in Moers

Auf dem VorsprungCup Anfang Januar in Paderborn entstand der Kontakt zum Moerser SC.
Vor zwei Wochen klingelte dann das Telefon bei Trainerin Sabine Rott und die Einladung zu einem U14 Vorbereitungsturnier für die Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft folgte. Da musste das Team nicht lang überlegen und sagte zu, denn auch das Rahmenprogramm versprach einiges: kostenfreie Verpflegung für Spielerinnen und Eltern, anschließendes gemeinsames Pasta-Essen in der Enni-Lounge sowie freier Eintritt zum Herren-Bundesliga-Spiel.
Mit dem Turnierverlauf sind alle zufrieden und die Trainerin sprach erstmals ein Sonderlob aus: Greta Rakow überzeugte durch starke Angriffe und tollen Kampfgeist.
Gut vorbereitet fahren die Volleyballerinnen am 3.2. nach Minden zur Quali A.
In Moers dabei waren:
Angelina Gelt, Annika Seifert, Freya Schmidt, Greta Rakow, Klara Hädecke, Matilde Lanfranca, Nina Köhler, Sara Niermann

 

Spende und Bestleistung zum Jahresabschluss

Der letzte Spieltag in 2018 wurde mit einer Spende der Deka – „Engagiert vor Ort“ in Höhe von 1.000€ für die Jugendabteilung gekrönt.

Am Sonntag blieb beim letzten u14 Spieltag in Störmede kein Zuschauer auf der Bank sitzen. Gegen den Tabellenführer aus Holzwickede, die zu den Top 3 Teams in NRW zählen, gewannen die Störmederinnen den ersten Satz 25:11, im zweiten Satz setzten sich die Gäste durch. Der alles entscheidende dritte Satz ging nach hart umkämpften Ballwechseln mit 10:15 verloren. Nach dem Spiel jubelten die jungen Talente aus Störmede, denn auch ohne das Lob für Bestleistung von Trainerin Sabine Rott, wussten die Mädchen um ihre starke Entwicklung und tolle Performance.
Im Spiel gegen die Jungen vom TV Hörde spürten alle, dass die Volleyballer die Niederlage der Hinrunde ausgleichen wollten. Kein Ball wurde aufgegeben, aber auch nicht bei den Störmederinnen und so setzten sie sich mit Kampf und Selbstbewusstsein mit 25:23 und 30:28 durch und siegten 2:0.
Einen würdigen Jahresabschluss gab es im Anschluss an den Spieltag: zur Weihnachtsfeier forderten die Spielerinnen ihre Familien auf dem Volleyballfeld heraus.
Es spielten: Angelina Gelt, Annika Seifert, Freya Schmidt, Greta Rakow, Klara Hädecke, Matilde Lanfranca, Nina Köhler, Sara Niermann

Bericht von Sabine Rott

Vorverkauf der Theaterkarten läuft

Der Vorverkauf ist im vollen Gange.

Vorverkaufsstellen:

Bäckerei Austerschmidt in Störmede
Volksbank Störmede-Hörste eG in Störmede
Rene Benteler 0170 472 6578

Mehr Infos zum Theaterstück gibt´s hier

 

Wir freuen uns auf Euch

Jugendkonzert des Musikzuges

Das Jugendorchester und die Blockflöten des Musikzug Störmede laden alle herzlich zum Konzert in der Vielharmonie ein. Die Kinder haben fleißig geprobt und es ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Wir freuen uns auf euren Besuch !

Aufstieg in die OWL-Liga

Tennis U15 Juniorinnen des TC Störmede gewinnen Entscheidungsspiel und steigen in die OWL-Liga auf

Die U15 Juniorinnen des TC Störmede gewannen das Entscheidungsspiel der Tennisbezirke Lippstadt und Gütersloh beim TC Kaunitz mit 7:1 Punkten und steigen somit in die OWL-Liga auf.

Das klare Ergebnis musste allerdings hart erkämpft werden und erst nach gut 5 Stunden stand der Sieg mit den abschließenden Doppeln fest.

Damit wurde erneut das hohe Engagement in der TC Jugendarbeit von Vereinstrainer Michael Koppmeier und den Betreuerinnen Tina Scarna und Irene Dicke belohnt.

Für den TC Störmede spielten (im Bild v.l.) Sophie Panek, Lea Scarna, Joseline Kikara und Greta Rakow.

Kreisliga B

Derbytime!!

In dieser noch jungen Saison treffen die beiden Ortsnachbarn bereits am 3. Spieltag aufeinander.

Den Arminen ist ein blitzsauberer Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen gelungen, womit sie als Tabellenführer nach Störmede reisen werden.

Unsere Jungs mussten am vergangenen Sonntag eine leider verdiente Niederlage in Esbeck hinnehmen und wollen mit einem Derbysieg wieder zurück in die Spur finden !!

Der König steht fest

Neuer König der St. Pankratius Schützenbruderschaft Störmede ist Elmar Hillebrand.

Als Königin erkor er sich Laureen Harrenkamp.

Adjutant ist Johannes Pieper.

Elfmeter-Cup

Bei der traditionellen Sportwoche des SUS Störmede steht neben viel Sport auch der Spass im Vordergrund,

deshalb wird schon seit einigen Jahren am Samstag das HH-Elferturnier durchgeführt.
Wir suchen den Verein / Stammtisch /Nachbarschaftsgemeinschaft, die den besten Elfmeter schießen kann.

Den Mitspielern winken attraktive Geldprämien.

Falls wir vergessen haben allen eine Einladung zukommen  zu lassen meldet Euch bitte bei einem Vorstandsmitglied.

Besonders freuen  würden wir uns, wenn auch Neubürger an
diesem Event teilnehmen.  Also, mal schnell in der Nachbarschaft nachgefragt und anmelden!

 

Der Musikzug Störmede stellt sich vor

Am vergangenen Samstag, dem 12.05.2018 konnte der Musikzug viele Interessierte Kinder und Jugendliche, die ein Musikinstrument erlernen möchten, in der Vielharmonie in Störmede begrüßen.
Die Blockflötengruppe und junge Musiker und Musikerinnen aus dem Jugendorchester stellten ihre Instrumente vor.
Anschließend konnten die an Musik interessierten Kinder selbst die Instrumente ausprobieren und sich von der Firma Musicworld aus Brilon beraten lassen. Bei allen Anwesenden bestand reges Interesse.
Wer an dem Tag keine Zeit hatte zu kommen, sich aber dennoch für ein Instrument interessiert, kann sich gerne bei uns melden.
Infos unter Musikzug Störmede

Frühlingskonzert des Musikzug Störmede

Der Musikzug Störmede lädt alle Störmeder und Musikliebhaber aus Nah und Fern  zum diesjährigen Frühlingskonzert ganz herzlich ein.
Am Samstag, den 24 März werden die Aktiven unter der Leitung ihres Dirigenten Berthold Kutscher die ganze Bandbreite ihres musikalischen Könnens unter Beweis stellen.
Beginn ist um 20.00 Uhr in der Schützenhalle Störmede.
Wie in den Vorjahren, steht eine abwechslungsreiche bunte musikalische Mischung auf dem Konzertprogramm.

Nach dem Konzert sind alle Gästen herzlich eingeladen, mit den Musikern noch einige vergnügliche Stunden zu verbringen und über das ein oder andere Musikstück in geselliger Runde zu fachsimplen.
Für das leibliche Wohl ist dann bestens gesorgt.

Karten im Vorverkauf gibt es in der  Bäckerei Biggemann (Austerschmidt) der Volksbank Störmede oder bei allen Musikern.

 

Kfd Karneval fällt aus!

Die beiden traditionellen Karnevalsfeiern der Kfd Störmede am Freitag den 09.02.2018 sowie am Samstag den 10.02.18 fallen ersatzlos aus. Grund für die Absage sind zu geringe Vorverkaufszahlen. Auch das Zusammentrommeln von Freunden und Bekannten hat nicht die erforderliche Anzahl von 80 Personen erbracht.

Kosten für Heizung, Strom, DJ und die Arbeiten für die Dekoration des Festraums wollen die Frauen der kfd nicht stemmen, um vor halb leerem Saal aufzutreten.  Denn man wollte ja in ausgelassener Stimmung auch nach Ende des Bühnenprogramms weiter feiern – und dass in einem vollen Haus. Ein Trost: Am Samstag trifft man sich im Gasthof Pohle.

Langjährige KFD Mitglieder wurden geehrt

Am 19.Januar hielten 120 Mitglieder der kfd Störmede ihre ordentliche Generalversammlung im Haus Nazareth ab. Nach der Begrüßung der Mitglieder und insbesondere der Ehrenvorsitzende Margret Dreier wurden die in der Tagesordnung angegebenen Punkte chronologisch erarbeitet. Im Mittelpunkt des Abends standen die vielen Jubilarinnen. Neben acht Mitgliedern die seit 25 Jahren der Gemeinschaft angehören, ehrte die Teamsprecherin 15 Damen für 50. Jährige Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung wurde Elisabeth Stücker, Margarethe Gottbrath und Maria Maas Scheck zuteil. Diese Damen blicken auf 60 Jahre in der kfd zurück. Für 70 Jahre Treue zum Verein wird Elisabeth Even ausgezeichnet. Im Anschluss an den offiziellen Teil und einem kleinen Imbiss, referierte Marianne Diergarten, geistliche Begleiterin des Dekanats im Bezirk Lippstadt, über die Aufgaben der kfd. Besonders zu erwähnen ist hier der Einsatz für das Rentenmodell der katholischen Verbände zur Vermeidung der Altersarmut. Danach klang der Abend bei kühlen Getränken und guten Gesprächen aus.

Siegreiches Wochenende für Seniorenmannschaften des TC

Zum Saisonausklang haben am vergangenen Wochenende alle Mannschaften des TC Störmede

gewonnen. Die Damen-40 gewann mit 7:2 gegen den TC Dornberg. Überragend wieder einmal Annegret Schwarte, die eine um 5 Leistungsklassen höher spielende Gegnerin im Match-Tiebreak bezwingen konnte. Weitere Siege im Einzel erzielten Tina Scarna, Christiane Müller und Vivian Perk, darüber hinaus wurden alle drei Doppel gewonnen. Schade, dass das Verletzungspech in der Saison zum Abstieg der Mannschaft geführt hat.
Die erste Herren-30 gewann mit 6:3 bei BW Eickelborn und gewinnt damit Abstand von den Abstiegsplätzen, die zweite Herren-30 gewann mit 5:4 gegen SV Bad Waldliesborn und wahrt damit die Chance auf die Meisterschaft.
Mit einem 5:1 Heimsieg gegen den TC Erwitte konnte die Herren-60 bereits vorzeitig die Meisterschaft in ihrer Gruppe klar machen. Dieter Jäger, Franz Schweins, Martin Köster und Günter Brexel gewannen ihre Einzel, das Doppel Brexel/Hillebrand verlor erst denkbar knapp im Match-Tiebreak.

Störmede ist Golddorf

Die Entscheidung im Kreiswettbewerb 2017 „Unser Dorf hat Zukunft“ ist gefallen.

Störmede hat es geschafft und ist Sieger  in der Bewertungsgruppe 2 (große Dörfer von 801 bis 3.000 Einwohner)  geworden, – und damit jetzt Golddorf.
Auf Platz zwei und drei folgen Allagen (Warstein) und Ehringhausen (Geseke).

Heimathaus am Lobetag geöffnet

Das Störmeder Heimathaus ist am Sonntag, 2.Juli 2017 dem Störmeder Lobetag von 15 bis 18 Uhr zur Besichtigung und zum Kaffeetrinken geöffnet.

Bericht von Ulla Jütte
    1. Vorsitzende

Jäger mit Kindergarten auf Naturlehrpfad

Die Störmeder Jäger haben einen gemeinsamen Tag  mit den
Kindergartenkindern des Kindergarten Störmede auf den Naturlehrpfad in
Geseke verbracht.

Die Jäger haben mit den „ Schulkindern“ die Natur
entdeckt. Neben der Baumbestimmung anhand von Blättern, das Fühlen ,
Tasten und Riechen haben wir tolle Beobachtungen an dem kleinen Teich
gehabt. Kleine Fische Stichlinge, bzw. kleine Molche konnten auch
beobachtet werden.

Unterstützt wurden die Störmeder Jäger von Alice Schäfers (Waldpädagogin ).

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht, so dass wir spontan entschlossen haben, diese Aktion im nächste Jahr zu wiederholen.

Moritz und Frieda Kölbel neues Kinderschützen-Königspaar! Fidelia übergibt Spende an Kulturring!

Nachtrag zum Kinderfest von Fidelia:

Reinhard Otte, Franz Pieper und Michael Lammert

Viele kleine und große Besucher aus Nah und Fern haben es sich am Pfingstsonntag nicht nehmen lassen das Kinderfest in Störmede zu besuchen. Bei herrlichem Wetter (von 30 Minuten Sprühregen einmal abgesehen) wurde auf dem Schützenplatz gehüpft, gerutscht, gespielt, gegessen und getrunken. herrH war mal wieder ein Zuschauermagnet und begeisterte mit seinem 45-minütigen Mitmachkonzert. Beim anschließenden Vogelschießen hatte Moritz Kölbel (er ist übrigens der Enkel unseres Ehrenvorsitzenden Achim Kölbel) am Ende die ruhigste Hand und wurde neuer Kinderschützenkönig. Zu seiner Königin erkor er sich seine Schwester Frieda. Im Anschluss zogen die beiden die Lose für die mit vielen tollen Preisen gespickte Tombola. Den Hauptpreis, ein Trampolin, gewann Manuel Jütte. Mit dem großen Ballregen endete der offizielle Teil des Kinderfestes. # Im Rahmen des Kinderfestes konnten Reinhard Otte und Michael Lammert einen Spendenscheck an den Vorsitzenden des Kulturrings, Franz Pieper, in Höhe von 800 € für das Projekt „Dorf macht Klima mobil“ überreichen (siehe Foto). Hierfür wurde im Rahmen der Fidelia-Generalversammlung gesammelt und die Spende der Mitglieder von Seiten des Vereins großzügig aufgestockt. Sicher ein sinnvoller Beitrag, der dem ganzen Dorf zu Gute kommt.

Back to top